Dietmar Wohl  

Gemälderestaurator

 


Tel.: 0251 – 58762 oder 0251 – 293808      
wohl@uni-muenster.de

Sprechstunde:
nach telefonischer Vereinbarung                  
Werkstatt, Rothenburg 45                

Schwerpunkt der Lehre:
Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung

  • Dietmar Wohl

    Vita


    1976 - 1980 Restauratorenausbildung an den Denkmalämtern Münster und Bonn

    1980 - 1986 Amtsrestaurator am Westfälischen Amt für Denkmalpflege, Münster

    seit 1986 freiberuflicher Restaurator für Gemälde, gefasste Skulpturen und moderne Kunst, tätig für Museen, Privatsammlungen und kirchliche Auftraggeber. Im Moment größere Aufträge zur Konservierung und Restaurierung von Sammlungen mit Malerei des 20. Jhds. und zur Freilegung und Untersuchung des Agilolphus-Retabels (Antwerpen um 1520) aus dem Kölner Dom.

    seit 1993 in ununterbrochener Folge Lehrauftrag am Kunsthistorischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster u. a. für Technologie der Malerei und Geschichte und Theorie der Restaurierung

  • Dietmar Wohl

    Publikationen

    Die Madonna mit den zwölf Aposteln aus der evangelischen Pfarrkirche in Holtrup._In: Westfalen, 62. Band, 1984, S. 172 - 186

    Zwei Gemälde des Hendrik van Minderhout aus der Sammlung des Freiherrn von Fürstenberg auf Schloß Herdringen. In: Westfalen, 62. Band, 1984, S. 192 - 197

    Das Triumphkreuz der Patroklikirche in Soest. In: Westfalen, 62. Band, 1984, S. 265 - 267

    Die rotbraunen Schwertlilien des Ludger tom Ring d. J. - Bemerkungen zur Farbigkeit einiger Gemälde im Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster. In: Westfalen, 63. Band, 1985, S. 51 - 59

    Der Kleppingaltar aus der Petrikirche in Soest. Kunsttechnische Erkenntnisse zur Herstellung Antwerpener Altarretabel im frühen 16. Jhd. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung, 1987/1,  S. 118 - 124

    Eine Nachricht zum Grabmal Friedrich Christian von Plettenbergs und zur Astronomischen Uhr im Dom zu Münster. In: Westfalen, 66. Band, 1988, S. 138

    mit Ursula Pütz. Die Reliquiendose aus dem Verner Gnadenbild. In: Ulrich Falke und Rüdiger Weinstrauch. Das Gnadenbild von Verne. Werl 1997, S. 71 - 85

    Kleine Eingriffe - Große Wirkung. Zur Konservierung textiler Bildträger. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung, 2004/2, S. 398 - 406

    mit Paul Hoyningen-Huene. Arbeitstitel: Restaurierungswissenschaft - Versuch eines ersten wissenschafttheoretischern Ansatzes. In Vorbereitung

    Einführung in die Technologie der Malerei. In Vorbereitung (wendet sich vor allem an Studierende der Kunstgeschichte)