ERSTSEMESTER-INFO

Informationen für Erstsemester im 2-Fach-Bachelor Kunstgeschichte!

Wir möchten Sie herzlich am Institut für Kunstgeschichte willkommen heißen.
Folgende Informationen sollen Ihnen die Orientierung zu Beginn des Studiums erleichtern.

1) Was muss ich vor Antritt des Studiums beachten?

Sobald Sie die Zusage des Studierendensekretariates für Ihren Studienplatz erhalten haben, können Sie sich einschreiben. Der erforderliche Antrag für die schriftliche Einschreibung ist dem Zulassungsbescheid beigefügt. Informationen zur Einschreibung finden Sie hier.

2) Wie ist das Studium aufgebaut?

Im Bachelor-Studium studieren Sie zwei gleichwertige Hauptfächer (pro Fach insgesamt 40 Semesterwochenstunden und 75 Leistungspunkte=LP). Hinzu kommen die „Allgemeinen Studien“ (20 LP). Zum Ende des Studiums entscheiden Sie selbst, in welchem der beiden Fächer Sie Ihre Bachelor-Arbeit (10 LP) schreiben möchten. Das Studium umfasst insgesamt sechs Semester (Regelstudienzeit).

Für die Kunstgeschichte absolvieren Sie in diesen sechs Semestern insgesamt 10 Module (11 Module, wenn Sie Ihre BA-Arbeit in Kunstgeschichte schreiben). Eine Übersicht über den Studienverlauf finden Sie hier. Die „Modulbeschreibungen / Fachspezifischen Bestimmungen“ informieren Sie über den Inhalt der Module (Veranstaltungen, erforderte Leistungen, LP, Semesterwochenstunden).

3) Wie stelle ich meinen Stundenplan zusammen?

Hierzu müssen Sie die Übersicht über den Studienverlauf und das Online-Vorlesungsverzeichnis heranziehen. Die Übersicht über den Studienverlaufzeigt Ihnen, welche Veranstaltungen Sie in welchem Semester belegen sollten. Sie schauen dann im Vorlesungsverzeichnis, wann die Veranstaltungen stattfinden und stellen sich so Ihren Stundenplan zusammen.
Im ersten Semester müssen Sie die Epochenvorlesung, eine Übung zur Epoche und das Propädeutikum Malerei und Grafik belegen. Hinzu kommt das Proseminar Methoden und Geschichte der Kunstgeschichte.
Alle Veranstaltungen sind nach Modulen untergliedert im Online-Vorlesungsverzeichnis aufgeführt. Bestimmte Veranstaltungen wie Propädeutikum, Übung zur Epoche und Proseminar Methoden und Geschichte der Kunstgeschichte werden mehrfach pro Semester angeboten. Bitte entscheiden Sie sich für jeweils einen Termin.
Die vier Epochenmodule (Module 1, 3, 5, und 6) werden in vier aufeinander folgenden Semestern absolviert. Je nachdem, wann Sie Ihr Studium beginnen, starten Sie entweder mit Modul 1 oder mit Modul 5, d.h. entweder mit der Epochenvorlesung Mittelalter oder mit der Epochenvorlesung 17. / 18. Jahrhundert.

Für die Allgemeinen Studien wählen Sie selbst aus dem Angebot der WWU Münster (Online- Vorlesungsverzeichnis). Sie können z.B. Sprachkurse oder berufsbezogene Ergänzungsveranstaltungen belegen.

4) Wann beginnen die jeweiligen Vorlesungen, Kurse und Seminare?

Der Beginn von Vorlesungen, Kursen und Seminaren ist jeweils im Online-Vorlesungsverzeichnis angegeben.

5) Muss ich mich für die Veranstaltungen anmelden?

Sie müssen sich für jede Vorlesung, jeden Kurs, jedes Seminar anmelden. Zu beachten ist, dass Sie zwei Anmeldungen pro Veranstaltung vornehmen müssen. Zunächst melden Sie sich für die Lehrveranstaltung im LSF/QISPOS-Portal an. Diese Anmeldung ist noch unverbindlich.

Ab der dritten Semesterwoche beginnt der QISPOS-Anmeldezeitraum, innerhalb dessen Sie sich verbindlich für die Veranstaltungen anmelden müssen (bzw. abmelden, wenn Sie die Veranstaltung nicht weiter besuchen wollen). Nach Ende dieses Anmeldezeitraums in der 10. Semesterwoche können keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Bitte kontrollieren Sie in Ihrem Qispos-Account, ob Ihre An- und Abmeldungen korrekt ausgeführt worden sind (wir empfehlen einen Ausdruck oder Screenshot, damit Sie bei etwaigen technischen Problemen belegen können, dass Sie sich ordnungsgemäß angemeldet haben). Lehrende können keine An- oder Abmeldungen vornehmen.
Bei Problemen mit Ihrem Qispos-Account wenden Sie sich bitte an die Qispos-Hotline oder an das Prüfungsamt I.

6) Welche Sprachen brauche ich für mein Studium?

Nachweisen müssen Sie zwei von vier Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Latein, Italienisch) bei der Anmeldung zur BA-Arbeit (Sie haben also noch Zeit, eine fehlende Sprache nachzuholen). Der Nachweis erfolgt über das Abiturzeugnis, wenn Sie die Sprache an der Schule mindestens drei aufeinander folgende Jahre gelernt haben. Für Latein gilt als Nachweis das Latinum. Für das Bachelor-Studium sind Lateinkenntnisse nicht verpflichtend, aber empfehlenswert, ebenso wie Italienisch- und Französischkenntnisse, um die Fachliteratur verstehen zu können.

Haben Sie außerhalb der Schule eine der Sprachen gelernt (Sprachkurse, Sprachreisen etc.), müssen Sie den Nachweis über eine Prüfung am Sprachenzentrum der WWU erbringen (diese Prüfung nennt sich C-Test und kann nur am Sprachenzentrum abgelegt werden. Sie müssen mindestens 30 Punkte im C-Test erreichen. Informationen zum C-Test finden Sie hier.
Fehlt Ihnen zu Studienbeginn noch eine der Sprachen, können Sie diese durch Kurse an der Universität nachholen. Es reichen zwei aufeinander folgende Sprachkurse (à 2 SWS) oder ein Intensivkurs (à 4 SWS) am Sprachenzentrum oder an einem der philologischen Institute. Sprachkurse können unter „Allgemeine Studien“ verbucht werden, wenn sie in dieser Rubrik angeboten werden.

Sprachnachweise werden am Institut für Kunstgeschichte anerkannt und in QISPOS eingetragen. In der Rubrik "Anrechnung von Leistungen" unter der Hauptnavigation "Studium" finden Sie die aktuellen Ansprechpartner.

7) Wer hilft mir bei Fragen zum Kunstgeschichtsstudium?

Sie können sich an mehrere Stellen an unserem Institut wenden. Bei der Institutsaufsicht – das ist der/die Studierende am Eingang zur Bibliothek – erhalten Sie erste Informationen zum Studium. Dort liegen auch Kopiervorlagen zu Studienplan, Studienverlauf, Fachspezifischen Bestimmungen etc. aus. Die Aufsicht kann Ihnen auch mitteilen, an wen Sie sich mit welchem Problem wenden sollten.

Zum anderen steht Ihnen die allgemeine Bachelor-Studienberatung des Instituts zu Verfügung. Bitte kommen Sie grundsätzlich für alle Fragen und Bescheinigungen in die Sprechstunde des jeweils Zuständigen. Eine Anmeldung durch Eintrag in den jeweils aushängenden Anmeldebogen ist zwingend erforderlich.

Auch die Fachschaft (studentische Vertretung) bietet eine Beratung an. Informationen über die Fachschaft, ihre Angebote und einen Lageplan der Fachschaftsräume finden Sie hier.

Zu Beginn des Semesters gibt es eine Einführungsveranstaltung im Institut, zu der Sie herzlich eingeladen sind (Termin unter Aktuelles auf der Homepage des Instituts für Kunstgeschichte).