Siegfried J. Schmidt

Emeritus

Univ.-Prof. em. Dr. Dr. h. c. Siegfried J. Schmidt

Institut für Kommunikationswissenschaft
Bispinghof 9-14
D-48143 Münster


Fax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer)
sjschmidt@gmx.net

Sprechstunde

nach Vereinbarung (Termine bei Christiane Jasper, Zi. 209, Tel. 83-24260)

Homepage SJ Schmidt

SJ Schmidt - Homepage anlässlich seines 60. Geburtstags


Forschungsschwerpunkte

  • Medien- und Kommunikationstheorie
  • Medienkultur
  • Medienkunst Konstruktivismus

Kurzvita

Geboren 1940 in Jülich. Studierte Philosophie, Germanistik, Linguistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Freiburg, Göttingen und Münster. Promotion 1966 über den Zusammenhang zwischen Sprache und Denken von Locke bis Wittgenstein. 1965 Assistent am Philosophischen Seminar der TH Karlsruhe, 1968 Habilitation für Philosophie, 1971 Professor für Texttheorie an der Universität Bielefeld, 1973 dort Professor für Theorie der Literatur. Seit 1979 Professor für Germanistik/Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität-GH Siegen, ab 1984 Direktor des Instituts für Empirische Literatur- und Medienforschung (LUMIS) der Universität Siegen. 1997 Professor für Kommunikationstheorie und Medienkultur an der Universität Münster. 1998-2002 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaft. Okt. 2002 bis Feb. 2003 Visiting Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien. Im März 2004 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Klagenfurt. Emeritierung an der WWU Münster im Februar 2006.

Mitgliedschaften

  • Bielefelder Colloquium Neue Poesie
  • Society for Critical Exchange, USA
  • Internationales Künstlergremium
  • Circolo di linguistica, semiotica e intelligenzia artificiale, Università di Bologna
  • Academia Europaea

Aktuellste Publikationen

  • Schmidt, S. J. (2010): Die Endgültigkeit der Vorläufigkeit. Prozessualität als Argumentationsstrategie. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft
  • Schmidt, S. J. / Tropp, J. (2009) (Hrsg.):, Die Moral der Unternehmenskommunikation. Lohnt es sich, gut zu sein? Köln: von Halem
  • Schmidt, S. J. (2008): Systemflirts. Ausflüge in die Medienkulturgesellschaft. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft
  • Schmidt, S. J. / Zurstiege, G. (2007): Kommunikationswissenschaft. Systematik und Ziele. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag
  • Jacke, C. / Schmidt, S. J. / Kimminich, E. (2006) (Hrsg.): Kulturschutt. Über das Recycling von Theorien und Kuulturen. Bielefeld: transcript-Verlag
  • Schmidt, S. J. (2005) (Hrsg.): Medien und Emotionen. Münster: LIT
  • Schmidt, S. J. (2005): Lernen, Wissen, Kompetenz, Kultur. Vorschläge zur Bestimmung von vier Unbekannten. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag
  • Schmidt, S. J. (2005): Zwischen Platon und Mondrian. Heinz Gappmayrs konzeptuelle Poetik. Klagenfurt: Ritter-Verlag
  • Schmidt, S. J. zus. mit Bonghi Cha (2005) (Hrsg.): Interkulturalität: Theorie und Praxis. Deutschland und Korea. Münster: LIT
  • Schmidt, S. J. (2004): Unternehmenskultur. Die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Weilerswist: Verlag Velbrück Wissenschaft.
  • Schmidt, S. J. (2003): Geschichten & Diskurse. Abschied vom Konstruktivismus. Reinbek: Rowohlt.
  • Schmidt, S. J./ Zurstiege, G. (2000): Orientierung Kommunikationswissenschaft. Was sie kann, was sie will. Reinbek: Rowohlt.
  • Schmidt, S. J. (2000): Kalte Faszination. Medien Kultur Wissenschaft in der Mediengesellschaft. Weilerswist: Verlag Velbrück Wissenschaft.
  • Schmidt, S. J. (1994): Kognitive Autonomie und soziale Orientierung. Frankfurt/M.: Suhrkamp. (Neuauflage 2003 im Lit Verlag)

Vollständige Publikationsliste (PDF)