Bibliothek

Libsh

Standort


 

Öffnungszeiten in der vorlesungsfreien Zeit:

Mo., Fr.: 08.00 - 16.00 Uhr
Di., Mi:  10.00 - 16.00 Uhr; Do. 11 - 16 Uhr

Die Bibliothek befindet sich im Kellergeschoss des Institutsgebäude in der Robert-Koch-Str. 29. Zugang durch die Sicherheitsschleuse an der Aufsicht im EG. Vor dem Betreten sind Mäntel und Taschen einzuschließen.

Die Bibliothek des Institut für Frühmittelalterforschung ist eine Präsenzbibliothek. Arbeitsplätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung (auch Kopiergelegenheit, WLAN und PC-Benutzung). Das Entleihen von Büchern ist nicht möglich.

Die Bibliothek umfaßt ca. 28.000 Bände. Neben einem Bestand einschlägiger mediävistischer Quellen, Handbücher und Lexika gibt es in der Sammlung folgende Schwerpunkte, die im Rahmen der ehemaligen Sonderforschungbereiche 7, 231 und 496, sowie dem Graduiertenkolleg "Gesellschaftliche Symbolik im Mittelalter" aufgebaut wurden:

  • Historisch-Archäologische Sachforschung
  • Personen und Gemeinschaften (Necrologien, Verbrüderungsbücher)
  • Mittelalterliche Bedeutungsforschung (Allegorieforschung)
  • Historisch-Philologische Bezeichnungsforschung
  • Pragmatische Schriftlichkeit
  • Symbolische Kommunikation, Ritualforschung