Geflüchtete und die Kirchen - Anwaltschaft und Verantwortung

Ökumenisches sozialethisches Seminar an der WWU verfasst gemeinsames Papier

Im Sommersemester 2017 haben Studierende der Katholischen und der Evangelischen Theologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter der Leitung von Prof'in Dr. Marianne Heimbach-Steins (Direktorin des Instituts für christliche Sozialwissenschaften, Katholisch-theologische Fakultät und Prof. Dr. Arnulf von Scheliha  in einem ökumenischen Hauptseminar zum Thema „Mit einer Stimme sprechen: Konfessionelle Mentalitäten in ausgewählten sozialethischen Diskursen“ einige der seit 1997 publizierten Gemeinsamen Worte der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bearbeitet.

Aus Anlass der aktuellen Debatten zu den Themen Flucht und Integration wurde abschließend gemeinsam die ökumenische Stellungnahme "Geflüchtete und die Kirchen - Anwaltschaft und Verantwortung" erarbeitet, das Sie hier herunterladen können.

Termine des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften

Am 31. Oktober 2017 hielt Prof. Dr. Arnulf von Scheliha im Festgottesdienst der evangelischen Erlöserkirche in Attendorn die Predigt zum Reformationsjubiläum.

Im Novermber 2017 organisierte Prof. Dr. Arnulf von Scheliha in Kooperation mit dem Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften der WWU und mit dem Evangelischen Forum Münster eine Stummfilmreihe zum Film „Luther - Ein Film der deutschen Reformation". In der zweiteiligen Veranstaltungsreihe wurden zunächst in einem Vortrag des Osnabrücker Kirchenhistorikers Prof. Dr. Albrecht Geck am 07. November 2017 die unterschiedlichen Lutherdarstellungen im Film betrachtet. Am 14. November 2017 schloss sich das Stummfilmkonzert des Pianisten Stephan Graf von Bothmer aus Berlin mit der Aufführung des Filmes an.

Am 17. November 2017 hielt Prof. Dr. Arnulf von Scheliha im Boston College einen Vortrag zum Thema "The Development of Individuality and Friendship" im Rahmen der International Schleiermacher Working Group "Beyond Tolerance. Schleiermacher on Friendship, Sociability and lived Religion" in Boston, MA (USA).

Am 23. November 2017 hielt Prof. Dr. Arnulf von Scheliha im Bonhoeffer-Haus (Münster) um 18:15Uhr einen Vortrag zum Thema „Reformation und Demokratie".

Am 11. Dezember 2017 hielt Prof. Dr. Arnulf von Scheliha im Rahmen der Ehrenpromotion von Bundespräsident a.D. Dr. h.c. mult. Joachim Gauck die Laudatio. Den Text der Laudatio finden Sie hier.

Aktuelle Neuerscheinung des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften

Lappenküper, Ulrich; Ritter, André; von Scheliha, Arnulf (Hrsg.). Europäische Kulturkämpfe und ihre gegenwärtige Bedeutung. Paderborn 2017.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Rinderspacher, Jürgen. Mehr Zeitwohlstand. Für den besseren Umgang mit einem knappen Gut. Freiburg 2017.

Weitere Neuerscheinungen finden Sie hier.