Aktuelles

  • Buchveröffentlichung
    Der Sammelband "Forschung an humanen embryonalen Stammzellen - Aktuelle ethische Fragestellungen" der gleichnamigen BMBF-geförderten Klausurwoche, herausgegeben von Johann S. Ach, Ruth Denkhaus und Beate Lüttenberg (ISBN 978-3-64313-114-0) ist ebenfalls bei LIT erschienen.
  • Lehrveranstaltungen                                                                                                                              
    Am Centrum für Bioethik werden auch im Sommersemester 2017 wieder Lehrveranstaltungen im Rahmen der Allgemeinen Studien angeboten. Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen des CfB und zur Anmeldung finden Sie unter dem Reiter "Lehre". Das Ankündigungsplakat finden Sie hier.
  • CfB-Newsletter 2017
    Sie finden unter der Rubrik Downloads den aktuellen Newsletter des Centrums für Bioethik.

Veranstaltungen des Centrums für Bioethik:

  • Jahrestagung "Forschung an Demenz-Erkrankten: Was ist erlaubt?"
    Die Veranstaltung findet am 14. Juli 2017 von 15-18 Uhr im Hörsaal Badestr. 9, 48149 Münster statt, mit Vorträgen von Prof. Dr. Wolfgang Maier (Bonn) und Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert (Münster). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Ankündigungsplakat finden Sie hier.

    Ende 2016 hat der Deutsche Bundestag eine Neuregelung des Arzneimittelgesetzes beschlossen, die nun klinische Studien an nicht mehr einwilligungsfähigen Patientinnen und Patienten mit Demenzerkrankungen auch dann erlaubt, wenn diese selbst keinen unmittelbaren Nutzen davon haben. Die neue Regelung knüpft die Zulässigkeit dieser sog. gruppennützigen Forschung an nicht einwilligungsfähigen Patientinnen und Patienten allerdings an zwei Bedingungen: Die Teilnahme an der Studie darf allenfalls ein „minimales Risiko“ und „minimale Belastungen“ für die Patientinnen und Patienten bergen und die Betroffenen müssen zuvor im „Vollbesitz der geistigen Kräfte“ ausdrücklich erklärt haben, an entsprechenden klinischen Studien teilnehmen zu wollen. 
    Das Centrum für Bioethik nimmt die Novellierung des AMG zum Anlass, im Rahmen seiner Jahrestagung 2017 noch einmal gründlich über die Notwendigkeit und Zulässigkeit gruppennütziger Forschung an nicht einwilligungsfähigen Patientinnen und Patienten nachzudenken: Um welche Studien, beispielsweise an Demenzpatientinnen und -patienten, könnte es sich dabei handeln? Sind gruppennützige klinische Studien aus wissenschaftlich-medizinischen Gründen tatsächlich notwendig? Muss gruppennützige Forschung in ethischer Hinsicht anders beurteilt werden als – die in Deutschland nach wie vor verbotene –  fremdnützige Forschung an Nicht-Einwilligungsfähigen? Kann die im Gesetz geforderte vorausverfügte Einwilligung in die Teilnahme an entsprechenden Studien das ethische Problem lösen?
  • Expertengespräch "Zur ethischen Debatte um Enhancement: State of the art und Perspektiven" am 14. Juli 2017
  • 2. Expertengespräch "Placebo-Interventionen in der therapeutischen Praxis" am 25. April 2017
  • 2. Expertengespräch "Animal welfare" am 12. Mai 2017

Weitere Veranstaltungen:


letzte Änderung am 17. August 2015