Audiovisuelle Medienkompetenz: Videoproduktion (Kamera, Bild, Ton, Licht)

Veranstaltungstermine & Buchungsmöglichkeit

AktionDatumTitelLPBeginnBelegte PlätzeDozent
18.03. - 29.03.19, Mo-Fr 09:30-16:30 UhrAudiovisuelle Medienkompetenz: Videoproduktion (Kamera, Bild, Ton, Licht)418.03.201946/16Olaf Glaser

Kommentar zum Lehrangebot

Die audiovisuelle Medienkompetenzvermittlung besteht aus einem theoretischen Grundlagenteil und einem medienpraktischen Übungsteil. Im theoretischen Teil werden folgende Themen behandelt:

  • Einführung in die Kameratechnik (Bauteile und Bedienelemente für Bild- und Tonaufnahmen)
  • Organisation und Planung (Technik, Personen, Drehplan, Schnittvorbereitung)
  • Einführung in die Bildsprache (filmische Stilmittel und Funktion, Einstellungsgrößen usw.)
  • Einführung in den AV-Journalismus (Redaktion und Umsetzung in BildTonVerbindungen)
  • Einführung in die szenische und die dokumentarische Videoarbeit (PR-Filme, Feldeinsätze)
  • Einführung in die wissenschaftsredaktionelle Videoarbeit (Entwicklungs- und Ergebnis-Dokumentation, Forschungstransfer, Außendarstellung)
  • Einführung in die Vorlesungsaufzeichnung (Lecturnity/Camtasia oder MulticameraRecording)

Im medienpraktischen Teil werden die Hörer/innen die erworbenen Medienkompetenzen mit professioneller Videotechnik erproben und vertiefen können. Die Übung beinhaltet folgende Anwendungen:

  • Kameratechnik: Übungen zur professionellen Bildaufnahme (Studio)
  • Tontechnik: Übungen zur professionellen Tonaufzeichnung (Richtcharakteristik, Richtmikrofone, Funkstrecken, Tonkabine usw.)
  • Lichttechnik: Beleuchtung bei Innenaufnahmen (Studio)
  • Kamera- und Objektivbewegung: Übungen zur Bildsprache und schnittgerechtes Drehen
  • Umsetzung von Idee oder Thema in BildTonVerbindungen

Abschließend sollen die Teilnehmer in Planung und Umsetzung themengebundene Kurzfilme erstellen. Beispiele aus früheren Lehrveranstaltungen finden Sie auf den Webseiten des ZIV Servicepunkt Film. Die Medienproduktion wird in Gruppen von maximal 5-8 Personen erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfordert eine Voranmeldung.

Diese Lehrveranstaltung kann für die Allgemeinen Studien angerechnet werden.