Archiv für den Monat: April 2004

Oski’s Pediatrics

Von Catherine D. Deangelis, u. a. / Lippincott Williams & Wilkins, 3.Aufl. 1999. ISBN 0781716187, 2446 Seiten

„The five sections cover introductory issues, the fetus and the newborn, general pediatrics, diseases of childhood, and a pediatrician’s companion, i.e „things you forgot to remember.“ They also include new chapters on gene therapy, genetic screening, measuring quality in pediatric care, international adoption, the transplant patient, neuroendocrine disorders, obesity in children, antiretroviral therapy in pediatric acquired immunodeficiency syndrome, and prophylaxis after exposure to the foregoing.“

Die ZB Med bietet dieses Buch unter folgender Adresse nur im Hochschulnetz der WWU an:

After Work Seminar im April 2004

Die erfolgreiche Reihe der After Work Seminare der Westfälischen Wilhelms- Universität in Kooperation mit der Life Science Agency geht weiter:
„Benchmarking und Konkurrenzanalyse: Im Wettbewerb die Nase vorn – Die Wettbewerber richtig analysieren und davon profitieren“
am 28. April 2004 von 16.00 – 20.00 Uhr in den Räumen der CeNTech GmbH, Gievenbecker Weg 11, 48149 Münster
Teilnehmergebühr: 75 Euro
Anmeldung unter 0251 – 83 2 47 62 oder online unter:

Modern Nutrition in Health and Disease

Olson, Maurice E. Shils, James A. Olson (Herausgeber). Lippincott Williams & Wilkins, 9. Aufl. 1999 ISBN 068330769X – 1951 Seiten

„New edition of a text that reviews the history, scientific base, and practice of nutrition for students, practitioners, and educators. One hundred fifteen chapters discuss specific dietary components, nutrition in integrated biologic systems, dietary and nutritional assessment of the individual, prevention and management of disease, diet and nutrition in health of populations, and adequacy, safety, and oversight of the food supply.

Die ZB Med bietet dieses Buch unter folgender Adresse nur im Hochschulnetz der WWU an:

Rote Liste kommt!

Wie berichtet leiht die Bibliothek PDAs aus, die mit medizinischen Anwendungen wie z.B. der Roten Liste bestückt sind [1]. Viele von Ihnen wollen aber die Rote Liste auf Ihrem eigenen PDA nutzen [2]. Dies wollen wir unterstützen und haben deshalb mehrere Lizenzen für die Rote Liste auf PDA eingekauft. In Kürze (Mitte April) werden Sie in der Bibliothek CDs zur Installation der Roten Liste für Palm und Pocket PC ausleihen können.

Ebenso arbeiten wir an einer Campuslizenz für die Nutzung von Medline und Medline-Zeitschriften auf dem PDA. Auch hier erwarten wir in Kürze (Anfang Mai) ein Ergebnis.

[1] Rote Liste
[2] PDA

Vote: Online-Lehrbücher

Seit Anfang 2004 ist es möglich, seine Meinung zu bestimmten Bibliotheks-Fragen auch per Voting auf der Homepage der ZB Med abgeben. Frage Nr.3 wurde vom 4.3.-2.4. zur Abstimmung gestellt und lautete: „Soll die Bibliothek Online-Lehrbücher anbieten?“ Das Ergebnis ist (n=217):

39% ja
2% nein
58% online + print
2% egal

Trotz der Semesterferien haben über 200 Personen abgestimmt, das ist ein schöner Erfolg und zeigt die Wichtigkeit dieser Frage. Die Beantwortung ist mehr als eindeutig: Mit 97% wünscht sich die ganz große Mehrheit Online-Lehrbücher, allerdings sind 58% so vorsichtig (oder so klug), dabei nicht ganz auf die gedruckten Lehrbücher verzichten zu wollen.

Die Mischung macht’s! In einer kürzlichen Umfrage wollten die allermeisten Benutzer ebenfalls das Beste aus beiden Welten: Mit den gedruckte Büchern lernen, in den Online-Büchern suchen.

Die Bibliothek plant deshalb auch bereits seit längerem, in jedem Fachgebiet von A wie Anatomie bis Z wie Zahnheilkunde mindestens ein Lehrbuch anzubieten. Der Thieme-Verlag, der als einziger deutscher Verlag Online-Lehrbücher anbietet, hat der Bibliothek zwar ein Angebot unterbreitet, kann sich aber seit mehreren Monaten nicht dazu entscheiden, die Bücher auch zu liefern. Insofern sind der Bibliothek aus Mangel an Anbietern momentan die Hände gebunden.

Die nächste Frage lautet: „Soll das PDA-Angebot ausgebaut werden?“