Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler

Der SFB kann sich mit seinem Advisory Board auf eine Reihe von Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern stützen, die als Spezialistinnen und Spezialisten für das Forschungsthema bereits in die Planung und Konzeption des SFB einbezogen waren (Symposium im Mai 2012, Villa Vigoni Gespräch im Mai 2013) oder den Graduiertenprogrammen des Fachbereichs 09 und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der WWU Münster verbunden sind. Hinzu kommen die Mitglieder des Zentrums für Wissenschaftstheorie an der WWU, direkt am SFB vertreten durch Prof. Dr. Reinold Schmücker. Die Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler werden sich mit Vorträgen und Diskussionen an den Sommerakademien und an Nachwuchstagungen der Promovierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen des smartNETWORK und der Teilprojekte beteiligen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie haben sich Planungen verschoben. Wir informieren auf den Seiten des SFB, sobald konkrete Angaben möglich sind.

Folgende verbindliche Zusagen liegen vor:

Gast Heimatuniversität Fach
Andreas v. Arnauld Universität Kiel Öffentliches Recht, Völkerrecht, Rechtstheorie
Daniela Carpi Università degli Studi di Verona, Italien Englische Literaturwissenschaft
Kieran Dolin University of Western Australia, Australien Englische Literaturwissenschaft
Jeanne Gaakeer Erasmus University Rotterdam/Gerichtshof Den Haag, Niederlande Strafrecht, Recht und Literatur, Rechtspraxis
Jonathan Hugh Mance, Baron Mance Justice of the Supreme Court of the United Kingdom (em.), Großbritannien Rechtspraxis
Greta Olson Universität Gießen American Studies
Bernhard Schlink HU Berlin Öffentliches Recht und Rechtstheorie
Sophie Schönberger Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Direktorin des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung an der Heinrich-Heine-Universität
Richard Weisberg Benjamin N. Cardozo School of Law, Yeshiva University, New York, USA Verfassungsrecht, Recht und Literatur