Konstantin Maier, M.A.

Participation in the Collaborative Research Centre/ SFB 1150

Research interests

  • Friedrich I Barbarossa
  • Politische Kulturen des Hochmittelalters
  • Historische Hilfswissenschaften
  • Digital Humanities

CV

Februar 2018 NRW-Zertifikat: "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"
Seit Oktober 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1150
2013-2015 Studium (M.A.) der Geschichte in Regensburg
2009-2013 Studium (B.A.) der Geschichte und Anglistik in Regensburg und Reading

Memberships

  • Arbeitskreis Digital Humanities
  • Center for Digital Humanities
  • International Network of Theory and History
  • Mediävistenverband e.V.
  • Gesellschaft für Staufische Geschichte e.V.
  • Verein der Freunde der Alten Geschichte Regensburg e.V.

Lectures

  • 05.11.2018 - Graz: „"non possum vobis hic respondere": Dilatorisches Handeln und seine Bedeutung für die Herrschaft Friedrich Barbarossas“ (Privatissimum an der Karl-Franzens-Universität Graz)
  • 23.10.2018 – Freiburg: „"res protelatur": Dilatorisches Handeln und seine Bedeutung für die Herrschaft Friedrich Barbarossas“ (Landesgeschichtliches Kolloquium des Lehrstuhls für mittelalterliche Geschichte)
  • Wintersemester 2017/2018: „Vom Diplom zum Digitalisat: Digitale Transkription eines Diploms Friedrich Barbarossas“ als Teil des 3. Methodenworkshop für Studierende und Doktoranden "Der Reiz des Archivs"

  • 05.07.2018 – Leeds: “Legislation through Negligence?: On the Importance of Forgetting for the Roncaglia Assembly, 1158” (International Medieval Congress) -> Sponsored by Mediävistenverband
  • 21.06.2018 – Jena: “ ‘Imperator discessit’: Dilatorisches Handeln und seine Bedeutung für die Herrschaft Friedrich Barbarossas” (Oberseminar „Neue Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte“)
  • 25.05.2017 – Münster: „"...quorum scientia mundus illuminatur"  - Beobachtung zur Rolle der Juristen im Entscheiden Friedrich Barbarossas“ (SFB1150 Midtermkonferenz „Ressourcen des Entscheidens“)
  • 23.11.2016 – München: „"...ad oportuniora tempora distulit": Beobachtungen zur Dilatorik in Friedrich Barbarossas politischem Handeln"“ (Kolloquium zur mittelalterlichen Geschichte)
  • 19.04.2016 – Freiburg: „Barbarossas Esel, oder: Nicht-Entscheiden statt Entscheiden“ (Landesgeschichtliches Kolloquium des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte)
  • 18.02.2016 – Bentlage: „Überlegungen zur Anwendbarkeit von Rational Choice Modellen im hochmittelalterlichen Kontext“ (SFB 1150 Klausurworkshop)