Zielgruppennavigation: 


Ziele

SASCHA zielt auf die Verbesserung des Systemverständnisses und die Bereitstellung von Strategien und Instrumenten um dem zu befürchtenden Rückgang von global bedeutsamen Kohlenstoffspeichern, landwirtschaftlichen Ressourcen und Biodiversitätswerten im Süden Westsibiriens unter verschiedenen Szenarien des Klima- und Landnutzungswandels zu begegnen. Um dieses übergeordnete Ziel zu erreichen können die folgenden Teilziele definiert werden:

  • Analyse der Landbedeckung und des derzeitigen Landnutzungswandels (Ausweitung und Intensivierung der ackerbaulichen Nutzung),
  • Entwicklung und Implementierung von regional angepassten Monitoringwerkzeugen (Fernerkundung) um zukünftige Landnutzungveränderungen abzuschätzen,
  • Erfassung sozio-ökonomischer Triebkräfte für die derzeitige Entwicklung,
  • Quantifizierung von Kohlenstoffvorräten und Treibhausgasemissionen von Ökosystemen verschiedener Landnutzung,
  • Analyse landwirtschaftlicher Bewirtschaftungsmethoden auf die Kohlenstoffvorräte im Boden durch Mineralisation und Wind- oder Wassererosion auf der Patch- und auf der Landschaftsebene,
  • Erfassung der Auswirkungen des derzeitigen Landnutzungswandels auf ander Ökosystemgüter und –dienstleistungen wie Bodenfruchtbarkeit, Wasserressourcen und Biodiversität,
  • Entwicklung von Indikatorsystemen für nachhaltige Landnutzung und das zukünftige Landnutzungspotential,
  • Modellierung der Effekte der Nordwärtswanderung von Ackerbau auf Ökosysteme der Waldsteppe und Vor-Taiga,
  • Vorhersage der zukünftigen Entwicklung der Kohlenstoffvorräte, Treibhausgasemissionen, hydrologischen Gegebenheiten, Bodenfruchtbarkeit und Biodiversität unter verschiedenen Szenarien des Klima- und Landnutzungswandels,
  • Ermittlung optimaler win-win Situationen im Spannungsfeld zwischen der Nachhaltigkeit von Ökosystemdienstleistungen und gesellschaftlichen Vorteilen und Bedürfnissen,
  • Entwicklung von Politik-, Planungs-, Management- und Monitoringwerkzeugen zur Optimierung der Landnutzung im Sinne von Kohlenstofffestlegung, Biodiversität und anderen Ökosystemgütern und –dienstleistungen,
  • Festlegung von Vorranggebieten,
  • Implementierung und Institutionalisierung dieser Planungswerkzeuge und Managementalternativen durch intensive Einbindung lokaler und regionaler Entscheidungsträger während des gesamten Prozesses.

SASCHA
...
...
...
...
...
...
...

Impressum | Datenschutzhinweis | © 2011 SASCHA Projekt - Institut für Landschaftsökologie
SASCHA Projekt
Heisenbergstr. 2
· D-48149 Münster
E-Mail: