Das Centrum für Rhetorik

Das Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis des Germanistischen Instituts ist eng mit der Geschichte der Studiobühne und des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst (Mai 1949 - Juni 2006) verbunden, aus dem es am 20. Juni 2006  hervorging.

Chronologie

seit Juni 2006

Dr. Ortwin Lämke, Wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis, Leiter der Studiobühne der Universität, Prüfstellenleiter der DGSS (Ausbildung von Sprecherziehern / Sprecherzieherinnen)  

2001 – 2006

Dr. Ortwin Lämke, Leiter des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst, Leiter der Studiobühne

1990 – 2001

Dr. Klaus Haberkamm, kommissarischer Leiter des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst, Leiter der Studiobühne

1994 – 1996

Prof. Dr. Elmar Bartsch kommissarischer Prüfstellenleiter der DGSS (Ausbildung von Sprecherziehern / Sprecherzieherinnen)

1970 – 1990

Dr. Rudolf Rösener, Leiter des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst, Leiter der Studiobühne

1961

Bezug des eigenen Hauses, der Studiobühne am Domplatz 23 a

1949 – 1969

Neugründung durch die Germanisten Jost Trier und Benno von Wiese sowie Peter Otten, Leiter des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst; Schauspiel mit Studierenden und einer mobilen Bühne in verschiedenen Hörsälen der Universität („Studiobühne“)

1947 – 1957

Ignatz Gentges, Dozent für Deutsch (Gestaltkunde, Sprecherziehung, Spiel- und Feiergestaltung an der Pädagogischen Akademie Emsdetten/ Münster)

1934 – 1942

Leo Roland Ostermann, Lektor für Sprachtechnik und Vortragskunst

1932 – 1933

Maximilian Weller, apl. Lektor für Sprachtechnik und Vortragskunst

1927 – 1929

Leo Koenig, Lektor für Sprachtechnik und Vortragskunst

1924 – 1925

Vilma Mönckeberg, Dozentin für Vortragskunst an der Westfälischen Akademie für Bewegung, Sprache und Musik

1920 – 1921

Fritz Volbach, Professor für Musikwissenschaft

1919 – 1921

Friedrich Castelle, Lektor für die Einführung in das Pressewesen und öffentlichen Ausdruck

1909 – 1919

Leopold Sachse, Lektor für Sprachtechnik und Vortragskunst