„LEBenswege“

Absolvent*innen berichten von ihrem beruflichen Weg nach dem Studium im Masterschwerpunkt „Lernen, Entwicklung, Beratung“.

Das Ce.LEB organisiert in diesem Jahr einen Praxistag an dem Psychologiestudierende  Berufsfelder kennenlernen können, die sich mich dem LEB Masterstudium eröffnen.

Wann: 14.5.2022, 10:00 – 14:00

Wo: Fliednerstraße 21, 48161 Münster

Unser Programm
Es erwarten Sie mehrere Vorträge von Absolvent*innen zu ihren Berufsfeldern und eine Podiumsdiskussion zum beruflichen Weg nach dem LEB Masterstudium.
Wir bieten auch Gelegenheiten für einen persönlichen Austausch mit den Referent*innen in einem informellen „Get-Together“.
Außerdem werden weitere Gäste für Fragen zur Berufstätigkeit als Schulpsycholog*in, zu Berufsverbänden und zu systemischer Therapie und Beratung zur Verfügung stehen.

Unsere Referent*innen

  • Schulpsychologie: Milena Woitschitzke (Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster)
  • Projektmanagement: Dr. Karin Hebbecker (DLR Projektträger Bonn)
  • Wissenschaftliche Personalentwicklung: Dr. Alessa Hillbrink (Universität Bielefeld, Zentrum für Lehren und Lernen)
  • Sozialpädiatrie: Gisa Müller-Butzkamm (Sozialpädiatrisches Zentrum Christophorus Kliniken Coesfeld)
  • Beratung für Geflüchtete: Teresa Hoffmann (Refugio Münster)
  • Mediendidaktische Beratung: Oliver Fubel (Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Münster)

Informationen zu Berufstätigkeit und Weiterbildung geben

  • Dr. Petra Kortas-Hartmann (Fachbeauftragte für Schulpsychologie der Bezirksregierung Münster)         
  • Dr. Ute Roeder (Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen)
  • Anke Brüggemann (WIST-Systemische Therapie und Beratung)

Anmeldung

Über den Link https://ww3.unipark.de/uc/LEBenswege/ können Sie sich bis zum 03.05.22 verbindlich für die Teilnahme an der Veranstaltung anmelden.

Teilnahmegebühr (für  Verpflegung): 3 EUR. (Wir spenden die Teilnahmegebühr für den WWU-Krisenfond. Über diesen werden Studierende, Promovierende und Wissenschaftler*innen der WWU Münster finanziell unterstützt, die aufgrund des Krieges in der Ukraine unverschuldet in Not geraten sind.)

Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden.

Plakat