Offene Stellen und Abschlussarbeiten

Themenangebote

Themen für Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten

Wir bieten vielfältige Themen für Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten an. Einen Überblick über die Themenbereiche möglicher Abschlussarbeiten geben unsere Forschungsgebiete. Die Themen von Abschlussarbeiten können abhängig von der individuellen Interessenlage und dem Vorwissen gestaltet werden. Im Hinblick auf die zur Anwendung kommenden Methoden kann die Arbeit in unserer Gruppe einen Schwerpunkt in den Bereichen Theorie oder Simulation haben oder beiden Bereichen zugeordnet sein. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf.

Projekte für Postdoktorand(inn)en

Auch für Postdoktorand(inn)en gibt es vielfältige Möglichkeiten, in unserer Gruppe zu forschen. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf, um über mögliche gemeinsame Forschungsprojekte zu sprechen.

Stellenangebote

Neben den unten beschriebenen Stellenangeboten besteht für hervorragende Doktorand(inn)en und Postdoktorand(inn)en auch die Möglichkeit einer Finanzierung durch ein Promotionsstipendium (z. B. von der Studienstiftung des Deutschen Volkes) bzw. durch ein Forschungsstipendium (z. B. von der Alexander von Humboldt-Stiftung). Wir unterstützen geeignete Kandidat(inn)en gerne bei der Bewerbung um ein entsprechendes Stipendium. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf.

Postdoktorand(inn)en-Stellen

Eine Stelle für eine/n Postdoktorand(in) ist voraussichtlich bald verfügbar. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf. Hervorragende Kandidat(inn)en können zusätzlich über ein Forschungsstipendium finanziert werden (siehe weiter oben).

Promotionsstellen

Stellen für Doktorand(inn)en als wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) sind gelegentlich verfügbar. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe TV-L E13 (50 %). Erwartet werden ein weit überdurchschnittlicher Diplom- oder Master-Abschluss in Physik oder einem thematisch verwandten Bereich sowie gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Vorwissen in den Bereichen „statistische Physik“, „weiche Materie“ und „aktive kolloidale Teilchen“ ist hilfreich. Darüber hinaus sind gute Programmierkenntnisse, Erfahrung im Bereich numerischer Simulationen und Interesse an der Entwicklung theoretischer Modelle von Vorteil. Abhängig von der Erfahrung und Interessenlage des/der erfolgreichen Bewerbers/Bewerberin kann die Arbeit auf die Durchführung von Computersimulationen und/oder auf Modellbildung ausgerichtet werden.

Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit in einem aktuellen Forschungsgebiet, ein kollegiales Umfeld und intensive Betreuung. Weitere Informationen zu diesen Stellen erhalten Sie bei Jun.-Prof. Dr. Raphael Wittkowski.

Bitte senden Sie Bewerbungen mit einem kurzen Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf (mit Angaben zu den Noten der bisher erreichten Abschlüsse sowie den Noten, Titeln und Betreuer(inne)n der Abschlussarbeiten) per E-Mail an raphael.wittkowski(at)uni-muenster.de.