Prof. Dr. G. Wilde

Lebenslauf

Persönliche Daten:

  • Geb. 1966
  • Verheiratet, ein Kind

Studium und Examen:

  • 1993 Diplom in Physik (Exp. Festkörperphysik): „Untersuchungen zur spezifischen Wärme unterkühlter metallischer Schmelzen“, Universität zu Köln (Prof. G. Dietz)

Promotion:

  • 1997 Promotion in den Materialwissenschaften: „Makroskopische Eigenschaftsänderungen unterkühlter metallischer Schmelzen“, Technische Universität Berlin (Prof. H.-J. Fecht)

Berufstätigkeiten:

  • 1993 - 1994 Wissenschaftlicher Assistent beim Bodenbegleitprogramm der Raumflugmission EuroMIR
  • 1994 - 1997 Promotionsstudium in den Materialwissenschaften, Technische Universität Berlin (Prof. H.-J. Fecht)
  • 1997 - 1999 Feodor Lynen-Forschungsstipendium, University of Wisconsin (Prof. J.H. Perepezko), Madison, USA
  • 1999 - 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Nanotechnologie des Forschungszentrums Karlsruhe, AG „Nanostrukturierte Materialien“ (Prof. H. Gleiter)
  • 2001 - 2004 Emmy Noether-Programm der DFG, Forschungszentrum Karlsruhe und Universität des Saarlandes
  • 2004 - 2006 Gruppenleiter am Forschungszentrum Karlsruhe und Professur (W2, temporär) an der Universität des Saarlandes
  • Seit 2006 Universitäts-Professor (W3, permanent) in Physik und Direktor am Institut für Materialphysik der Universität Münster
  • Seit 2007 Wissenschaftliches Mitglied des „Center of Nanotechnology, (CeNTech)“, Münster
  • Seit 2012 Mitglied des Board of Reviewers des DAAD
  • Seit 2013 Mitglied des Rektoratsausschusses zur Internationalisierung
  • Seit 2016 Senior PI und Mitglied des Aufsichtsrats des Herbert Gleiter Instituts der Nanjing University of Science and Technology, Nanjing, China
  • Seit 2016 Prodekan des Fachbereichs Physik der Universität Münster

Preise und Auszeichnungen:

  • 1997 Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung
  • 2001 Emmy Noether-Programm der DFG
  • 2001 Gründungsmitglied des “Center for Functional Nanostructures, (CFN)”, Karlsruhe
  • 2003 Forschungsstipendium im Rahmen des „Exzellenzprogramms für wissenschaftlich-technische Führungskräfte“ des Forschungszentrums Karlsruhe
  • 2004 Forschungsstipendium aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft
  • Seit 2007 „Overseas“-Professor, Anna University, Chennai, Indien
  • 2009 Guest Professor, Universität Wien, Wien, Österreich
  • 2009 Guest Professor, CNRS und University of Rouen, Rouen, Frankreich
  • 2010 CSIR-Humboldt Research Award 2010 for lifetime scientific achievements
  • 2011 - 2016 Honorary Professor, University of Hyderabad, Indien
  • 2013 - 2018 Honorary Professor, North-Eastern University, Shenyang, China
  • 2014 - 2016 Shanghai Qian Ren (Thousand Talents) Program
  • Seit 2016 Elected speaker des Fachverbands “Metall- und Materialphysik” der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
  • Seit 2016 Senior PI, Arbeitsgruppenleiter und Mitglied des Aufsichtsrats am Herbert Gleiter Institut der Nanjing University of Science and Technology
  • 2017 Guest Professor, SIMAP-CNRS und Université Grenoble Alpes, Frankreich
  • Mehrmals “Outstanding reviewer of the year”-Preis der Scripta Materialia und Acta Materialia