Herzlich Willkommen auf den Seiten der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe „Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht“

© MÖG

Die Jahrestagung der Fachgruppe „Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) findet vom 02. bis zum 04. Oktober 2019 in Münster statt. Sie behandelt das Thema „Technik – Medien – Geschlecht revisited: Die Bedeutung von Gender in digitalisierten Medienwelten“

Die Auseinandersetzung mit Technik hat eine lange Tradition in der Medien- und Kommunikationswissenschaft. Einen wichtigen Zugang bildet dabei die Beschäftigung mit der Frage, wie Medientechnologien sozial und kulturell konstruiert werden, denn das Verständnis und die Nutzung von Medientechnologien beruht nicht primär auf ihren technologischen Potenzialen, sondern auf den Bedeutungen, die ihnen gesellschaftlich zugeschrieben und damit auch in die Technik eingeschrieben werden. Geschlecht spielt dabei als Kategorie, die über Partizipation, Aneignungsweisen und gesellschaftliche Relevanz medientechnologischer Neuheiten mitbestimmt, eine zentrale Rolle. Eng an diese Perspektive schließt sich die Frage an, inwiefern das Aufkommen neuer Medientechnologien und -anwendungen Impulse für die Aushandlung von Geschlechterkonstruktionen jenseits binärer Zuschreibungen oder traditioneller Entwürfe von Weiblichkeit und Männlichkeit liefern kann. Vor diesem Hintergrund zielt die Tagung darauf ab, aktuelle Zusammenhänge zwischen der Konstruktion von Medientechnik und Geschlecht theoretisch und empirisch zu diskutieren.

Im Call for Papers finden Sie nähere Ausführungen zum Tagungsthema.

Im Rahmen der Jahrestagung findet zudem am 04.10. ein Symposium anlässlich des 60. Geburtstags von Jutta Röser statt.

Eine Anmeldung zur Tagung ist bis zum 01. September 2019 möglich.

Wir freuen uns darauf, Sie in Münster begrüßen zu dürfen!

© DGPuk