Fremder Nachbar

Umfrage zum Leben im Kalten Krieg im Münsterland
© Wessendorf AFO WWU

Panzerketten auf der Landstraße, Sirenengeheul, Mitfiebern bei Berichten über die Mondlandung… Der Kalte Krieg hat auch den Alltag im beschaulichen Münsterland mitgeprägt. Eine Umfrage lädt nun dazu ein, eigene Erinnerungen an Bücher, Songs und Kunst zu teilen, die sich mit dem Kalten Krieg beschäftigt haben. In einem Seminar zum Thema „Citizen Science“ der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) haben Studierende der WWU die Fragen mitentwickelt. Das Projekt „Fremder Nachbar – Leben im Kalten Krieg im Münsterland“ möchte für das ökonomische, ökologische und soziokulturelle Erbe aus Zeiten des Kalten Krieges sensibilisieren. Den Direktlink zur Umfrage finden Sie hier: Zur Umfrage