Ma Visual Anthropology

Visuelle Anthropologie

http://weiterbildung.uni-muenster.de/visual-anthropology

Allgemein

Der Schwerpunkt Visuelle Anthropologie existiert seit dem Sommersemester 2007 in Lehre und Forschung am Institut für Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität und wird fortlaufend ausgebaut. Der Begriff selber stammt aus dem Englischen und bezeichnet eine Richtung der Kultur- und Sozialanthropologie, die u.a. soziale und kulturelle Praktiken von Menschen unter Einsatz audiovisueller Medien aufzeichnet und interpretiert. Die Visuelle Anthropologie macht es sich seit dem kulturwissenschaftlichen "iconic/pictorial turn" der 1990er Jahre verstärkt zur Aufgabe, die Verwendung von Bildern gegenüber der Sprache aufzuwerten (Bachmann-Medick 2007). Allgemein gliedert sich die Visuelle Anthropologie in folgende Bereiche: Medientheorie, audiovisuelle Aufzeichnungen als Methode in Forschung und Lehre, Forschungen im Bereich der visuellen Repräsentation und Rezeption, ethnographische Filme als Medium der Darstellung von Forschungsergebnissen.

Aktivitäten

Es werden regelmäßig Lehrveranstaltungen in Theorie und Praxis der Visuellen Anthropologie angeboten, bei denen eigene studentische Filmprojekte unter professioneller Betreuung entstehen. Dazu produzieren wir im Rahmen des Exzellenzclusters 'Religion und Politik' auch in der Forschung zwei Filme (siehe Projekte). Diese werden der Öffentlichkeit in Kooperation mit dem Cinema Münster präsentiert. Außerdem finden Exkursionen zu Filmfestivals statt (etwa nach Göttingen oder nach London) und andere Aktivitäten statt.

Filmsammlung am IfE

Das Institut verfügt über eine ständig wachsende Sammlung ethnographischer und dokumentarischer Filme, die über die Institutsbibliothek entliehen werden können. Ein Katalog der Filmtitel befindet sich im Sekretariat des Instituts. Eine Online-Auswahl finden Sie hier.

Visual Anthropology