Friedensethik im 21. Jahrhundert – ein Bericht zur deutschsprachigen Literatur

  • Johannes Frühbauer

Abstract

Friedensethik, die auf dem Weg von einer wissenschaftlich-akademischen Randstellung ins Zentrum der Sozialethik und politischen Ethik befinden dürfte, bedarf stets der Verständigung über ihre Zielsetzung und ihre Aufgaben. Dies umfasst auch eine Klärung des Friedensbegriffs. Dominiert wird die gegenwärtige Friedensethik vom Diskurs um den gerechten Frieden, an dessen Begrifflichkeit und Aspekte sich weitere Diskurse wie die friedensethischen Bedeutungen und Implikationen von Herrschaft und Macht, von Gewalt oder von Recht anknüpfen lassen. Zu fragen ist auch nach dem Stellenwert und Output der Theologie für friedensethische Reflexionen, Orientierungen und Erörterungen.

Veröffentlicht
2018-12-14
Rubrik
Thema der Ausgabe – Literatur