What is really going on? Narratives and ethical as-sessments in recent Anglophone debates over peace and war

  • Laurie Johnston

Abstract

Der Aufsatz präsentiert eine Reihe von zeitgenössischen Ansichten über die Theorie des gerechten Krieges, Gewaltfreiheit und nukleare Abschreckung, um daran zu veranschaulichen, wie moralische Urteile von der empirischen Bewertung darüber abhängen, was in der Welt vor sich geht. Angesichts der Komplexität der modernen Gewalt erkennen Befürworter des Pazifismus und der Theorie des gerechten Krieges an, dass es unmöglich ist, eine moralische Haltung zu finden, die jede Komplizenschaft mit Gewalt vermeidet. Aber gewaltfreie Ansätze können, wenn sie ethisch genutzt werden, Hoffnung auf authentischere christliche – und auch effektivere – Wege zur Friedenssicherung mit Gerechtigkeit bieten.

Veröffentlicht
2018-08-06
Rubrik
Thema der Ausgabe – Forschungsbeiträge