Lehre der AG Ökohydrologie und Stoffkreisläufe

Aktuelle Informationen

Liebe Studierende,

Noch immer beeinträchtigt die Corona Krise unsere Lehre und macht manches Planen schwierig.  Im Zweifelsfall schreiben Sie uns bitte und fragen Sie nach, falls Ihnen Informationen fehlen. Fragen Sie im gegebenenfalls nochmals nach, wenn Sie nicht kurzfristig Rückmeldung bekommen, bei hohem Emailverkehr kann man einmal etwas übersehen.

  • Wasser- und Stoffhaushalt Kurse A, B, C (Aaseepraktikum; B.Sc. LÖK, 2fBSc, Geographie, und andere): Dieser Kurs wird im Sommer 22 in Präsenz geplant; wir hoffen, die Lage lässt das wieder zu, sind aber zuversichtlich, da wir das bislang in den letzten Jahren auch geschafft haben
  • Stoffhaushalt der Gewässer und Moore (M.Sc. LÖK): Dieser Kurs findet vom 18. bis 22. Juli 2022 am Heiligen Meer (LWL Außenstelle) statt.  Die angemeldeten TeilnehmerInnen werden von uns zum genauen Ablauf kontaktiert und unser Vorbereitungsseminar hat begonnen. Bitte melden Sie sich gerne, wenn Sie noch teilnehmen wollen, es gibt noch freie Plätze; melden Sie sich direkt bei mir: kh.knorr@uni-muenster.de
  • Exkursion Lausitz Braunkohletagebau: Die Exkursion ist für den 1. bis 4. August geplant. Ich gehe davon aus, dass wir die Exkursion wie geplant anbieten können. Ich bitte um Geduld. Die Teilnehmer/innen werden angeschrieben und die Plätze ggf weiter aufgefüllt.

Themen für Abschlussarbeiten:

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder verschiedenste Themen für Abschlussarbeiten an. Viele der Themen können als Bachelor- oder Masterarbeit angegangen werden, in der Landschaftsökologie, der Geographie (einschl. 2fBSc), Wasserwissenschaften oder weitere.

  • Chemische Charakterisierung von Torfen und ihre Zersetzbarkeit (Verschiedene Standorte im Rahmen eines Europäischen Projektes, Labor und Feldarbeiten)
  • Charaktierisierung von Torfen und Vegetation in einem Experiment zum Oberbodenabtrag als Maßnahme zur Renaturierung von Hochmoorgrünland (Projekt "Optimoor" des EFMK Wagenfeld und der Universität Rostock)
  • Gasflüsse aus renaturierten Moorökosystemen (Feldarbeiten)
  • Abflussmonitoring eines renaturierten Hochmoors
  • AG-übergreifende Arbeiten einschließlich Nährstoffanalysen, mikrobieller Biomasse, Enzymaktivitäten und weiteren Faktoren je nach Interessenlage, in Zusammenarbeit mit der AG Bodenökologie und Landnutzung (Hamer)
  • weitere Ideen und Möglichkeiten nach Absprache

Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass wir uns bald in einer Veranstaltung sehen, per Kamera oder direkt.

Klaus-Holger Knorr

Klausurankündigung Wasser- und Stoffkreisläufe am 07.02.2022

Die Klausur findet am Montag, den 07.02.2022 im HS Geo I statt.
Qispos-Anmeldezeitraum: sofort bis zum 01.02.2022

Achtung: Ohne vorherige Qispos-Anmeldung der Modulabschlussprüfung ist die Teilnahme an der Klausur nicht möglich!
Bitte achten Sie auf weitere coronabedingte Informationen zum Ablauf! [17.12.2021]


Hydrologie (Prüfungsordnung bis WS 2016/2017)  -  Prof. Dr. Klaus-Holger Knorr

Studierende, die im Rahmen einer älteren Prüfungsordnung noch eine Klausur oder eine mündliche Prüfung ablegen müssen, können sich per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Klaus-Holger Knorr zwecks Terminabstimmung wenden.

Braunkohletagebau mit Schaufelradbagger im Hintergrund
© K.-H. Knorr

Exkursion Braunkohletagebau in der Lausitz

Vom 01.08. bis 04.08.2022 wird wieder die Exkursion in das Braunkohletagebaugebiet der Lausitz angeboten. Wir starten am Montag früh und kehren am Donnerstag spät abends zurück. Auf dem Programm stehen die Besichtigung des aktiven Tagebaus Welzow Süd, der Förderbrücke F60 und die Besichtigung und Befahrung kleiner, älterer und stark versauerter Tagebaurestlöcher. Wenn das Wetter wieder wir immer mitspielt, kann auch bei pH 3.5 gebadet werden! Anmeldung wir üblich über das Exkursionsportal, zu erbringende Leistung ist ein Referat im Gelände vor Ort zu verschiedenen Themen nach Vorgabe.

Boot auf einem See im Naturschutzgebiet Heiligen Meer
© K.-H. Knorr

Projektseminar Stoffhaushalt der Gewässer und Moore (M4)

Vom 18.07. bis 22.07.2022 findet das Projektseminar Stoffhaushalt der Gewässer und Moore (M4) im Naturschutzgebiet Heiliges Meer (Heupen) statt. Wir werden die Woche vor Ort verbringen und uns diesmal mit der Entwicklung der Moore und Messungen von Torfeigenschaften und Gasflüssen beschäftigen. Dazu sind wir im wieder Gästehaus des Bildungszentrums direkt vor Ort untergebracht. Die Anreise erfolgt mit dem Semesterticket. Zur Vorbereitung wird nach Absprache noch ein Seminar angeboten werden. Der Termin hierfür folgt.