Wissenschaftlicher Werdegang:

  • 2010 Habilitation ("Praktische Philosophie mit besonderer Berücksichtigung der Angewandten Ethik")
  • seit 2009 Wissenschaftlicher Koordinator der DFG-Kolleg-Forschergruppe "Theoretische Grundfragen der Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik" an der Universität Münster
  • seit 2003 Geschäftsführer des Centrums für Bioethik an der Universität Münster
  • 2000-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen Medizin" des Deutschen Bundestages
  • 1998-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt "Zur Selbstaufklärung der Bioethik" am Philosophischen Seminar der Universität Münster
  • 1997 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über moralische Probleme tierexperimenteller biomedizinischer Forschung
  • 1993-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem DFG-Forschungsprojekt über moralische Probleme der Organtransplantation am Philosophischen Seminar
  • 1991 Magister-Prüfung
  • 1982-2000 Studium der Philosophie, Theologie und Soziologie sowie der Erwachsenenbildung an den Universitäten Augsburg, Münster und Kaiserslautern

Forschungsschwerpunkte

  • Theoretische Fragen der Angewandten Ethik
  • Ethische Probleme der modernen Medizin (Regenerative Medizin, Nanomedizin, Enhancement)
  • Ethische Aspekte der Nanobiotechnologie
  • Tierethik