Ansichtssachen 2010

Mit der katholischen Kirche gegen den italienischen Staat?

Massimiliano-livi

Wie die Jubiläumsfeiern zur Gründung des italienischen Nationalstaats gefeiert werden, verrät nach Ansicht des Historikers Dr. Max Livi viel über das Verhältnis von Kirche und Staat sowie den Zustand der aktuellen Politik in Italien.

Wie dumm dürfen Nichtmuslime sein?

News Ansichtssache Schoeller Kfsg

Thilo Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab" hat in Deutschland eine aufgeregte Debatte angestoßen. Die Medien spielten dabei eine besondere Rolle, ist der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Marco Schöller überzeugt.

"Ein starkes Gutwilligkeits-Milieu"

News Ansichtssache Muenster Barometer Kfsg

Die Menschen in Münster sind toleranter gegenüber fremden Religionen als der Durchschnitt der Deutschen. Das belegt das Münster-Barometer 2010, eine repräsentative Erhebung, an der der Exzellenzcluster beteiligt war.

Fußball und Zauberei in Afrika

News Religion Und Politik In Afrika Kfsg

Zur Fußball-WM in Südafrika beklagen Experten ein einseitiges Afrika-Bild in den Medien, das auf „effektheischende Exotik“ ausgerichtet sei. „Ein Großteil der aktuellen Berichterstattung vergibt die Chance, ein differenziertes Bild zu vermitteln“.

„Masada Experience“

Ansichtssache Prof Grundmann

Der Umgang mit dem bekannten Mythos um die Bergfestung Masada ist nach Ansicht der Judaistin Prof. Dr. Regina Grundmann „auch heute noch ein Gradmesser für Entwicklungen im jüdischen und israelischen Selbstverständnis“.

Religiöse Rechtfertigung?

Ansichtssache Fateh Moghadam Kfsg

Eltern, die ihre minderjährigen Söhne gemäß jüdischer und muslimischer Tradition beschneiden lassen, machen sich nicht strafbar. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Münsteraner Strafrechtswissenschaftlers Dr. Bijan Fateh-Moghadam.

Wie mit Vielfalt umgehen?

Ansichtssache Klaus Schubert Kfsg

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat eine Neuausrichtung der Deutschen Islamkonferenz angekündigt. Prof. Dr. Klaus Schubert und Hendrik Meyer befassen sich in einem Beitrag mit der Integrationspolitik der Bundesregierung.

„Niemand kennt die ganze Wahrheit“

Ansichtssache Prof Perry Schmidt-leukel Kfsg

Die Religionen der Welt sollten aufeinander hören, meint Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel. In einem anhaltenden interreligiösen Diskurs sollten sie versuchen, die Wahrheit anderer Religionen mit den Einsichten der eigenen Tradition zu verbinden.