Audio Und Video Religion Und Politik Im Fokus

Kirche und Menschenrechte

Neues Video zeigt Vortrag von Staatsminister a. D. Hans Maier am Exzellenzcluster

Ein neues Online-Video zeigt den öffentlichen Abendvortrag von Politikwissenschaftler und Ex-Kultusminister Prof. Dr. Hans Maier zum Auftakt der internationalen Tagung „Maßstab Menschenrechte“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. In seinen Ausführungen zeichnete der Wissenschaftler den historischen Weg der Kirche im Umgang mit den Menschenrechten nach. Das Video ist Teil der Reihe „Religion und Politik im Fokus“, die das Zentrum für Wissenschaftskommunikation des Exzellenzclusters produziert.

Der Politikwissenschaftler stellte in seinen Ausführungen zunächst eine Zeit der „unverhohlenen Ablehnung der Menschenrechte“ durch die Kirche nach den modernen Revolutionen des 18. Jahrhunderts dar, gefolgt von einer Annäherungsphase ab Ende des 19. Jahrhunderts unter Papst Leo XIII. und Pius XII. Erst im 20. Jahrhundert vollzog sich nach den Worten des Experten eine „allmähliche Annäherung“, die unter den Päpsten Johannes XXIII. und Johannes Paul II. zu einer Konvergenz von Kirche und Menschenrechtsbewegung führte – von der Anerkennung der Menschenrechte durch die Enzyklika ‚Pacem in terris‘ auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) über die Schlussakte von Helsinki 1975 auf der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit (KSZE) bis zur Enzyklika ,Redemptor hominis‘ von 1979.

Plakat der Tagung Maßstab Menschenrechte

Plakat

© wikipedia/Brbbl

Prof. Maiers Vortrag „Kirche und Menschenrechte – Menschenrechte in der Kirche“ eröffnete die internationale Konferenz „Maßstab Menschenrechte. 50 Jahre nach der Enzyklika ‚Pacem in terris‘“. Die Teilnehmer analysierten den Umgang der Kirche mit den Menschenrechten theologisch, ethisch, rechtlich und politikwissenschaftlich anhand exemplarischer Konfliktfelder und entwickelten weiterführende Forschungsfragen. Veranstalter waren die Sozialethikerin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und Sozialethiker Prof. Dr. Daniel Bogner vom Religionspädagogischen Institut in Luxemburg. Prof. Heimbach-Steins, Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaft an der WWU, leitet am Exzellenzcluster das Forschungsprojekt C2-10 „Kritik von innen. Modelle sozialen Wandels in der katholischen Kirche“. (vvm/han)