Thomas Bartoschek
Thomas Bartoschek

Thomas Bartoschek

Thomas ist Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geoinformatik und beim MExLab ExperiMINTe. Er hat einen Diplomabschluss als Geoinformatiker (2008) und ist Gründer des Forschungs- und Schülerlabors GI@School (seit 2006), das Kompetenzen von Schülern und Lehrern im Bereich digitale Geoinformation fördert. Sein Hauptforschungsinteresse liegt im Bereich „Lernen mit Geotechnologien“ und darin vertiefend in der Raumkognition und der Human-Computer-Interaction. So entwickelt er im Rahmen seiner Dissertation Produkte für die Bildung (Soft- und Hardware) und misst damit den Einfluss auf räumliche Fähigkeiten wie Orientierung und Kartenverständnis bei Kindern. Für sein Engagement mit GI@School wurde er 2013 mit dem Eugene L. Lawler Award for Humanitarian Contributions within Computer Science and Informatics der internationalen Vereinigung der Informatiker (ACM) ausgezeichnet.

Angela Schwering

Angela ist Professorin am Institut für Geoinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. In ihrer Forschung zur Raumkognition untersucht sie, wie Menschen durch kognitiv adäquate Informationssysteme am Besten beim Lösen raum-zeitlicher Probleme unterstützt werden können. Unter anderen interessiert sie sich dafür, wie Geotechnologien und Sensoren im Bildungssektor eingesetzt werden können, um die räumlichen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern zu schulen und die Begeisterung für Technologien zu fördern.

Sergey Mukhametov

Sergey hat die senseBox in das Konzept der Klassenkiste weiterentwickelt. Bei Sensorworkshops erarbeitet er zusammen mit Schülern neue Projektideen für die senseBox. Außerdem dokumentiert er das Projekt mit seinen fantastischen und fanatischen Kamerakünsten.

Jan Wirwahn

Jan arbeitet als studentische Hilfskraft bei GI@School. Er hat die WeatherSenseBox im Rahmen seiner Bachelorarbeit entwickelt und für den Einsatz im Schulunterricht dokumentiert. Bei Projekttagen am Institut für Geoinformatik oder vor Ort an den Schulen, gibt er Schülern und Lehrern eine praktische Einführung im Umgang mit Mikrokontrollern und Sensorik.

Björn Guntermann

Björn ist Lehramtsstudent an der Universität Münster und arbeitet als studentische Hilfskraft bei GI@School. Er hat für seine Bachelorarbeit den Prototypen der senseBox:WaterQuality entwickelt. Björn unterstützt das senseBox Team hauptsächlich bei der Durchführung von Workshops und bei der Entwicklung neuer Unterrichtskonzepte.

Mario Pesch

Mario studiert Chemie und Geographie an der Universität Münster und arbeitet als studentische Hilfskraft bei GI@School. Im Rahmen seiner Bachelorarbeit hat er einen Prototypen zur Erfassung der Luftqualität entwickelt. Mario unterstützt das Team bei Projekttagen an Schulen und tüftelt an neuen Einsatzmöglichkeiten für die senseBox.

Matthias Pfeil

Matthias hat Bachelor of Science Geoinformatik an der Universität Münster studiert. Er ist zuständig für alle technischen Fragen bezüglich der eingesetzten Technologien und betreut die openSenseMap und API.

Felix Erdmann

Felix ist Geoinformatik-Student am Institut für Geoinformatik. Als Schülerpraktikant hat er bereits 2011 mit einer ersten Version der senseBox gearbeitet. Seit Frühjahr 2016 ist wieder im Team dabei. #backtotheroots

Bernd van Rennings

Bernd arbeitet als studentische Hilfskraft für das Projekt senseBox. Er hat im zwei-Fach-Bachelor Mathematik und Informatik an der Uni Münster studiert. Zurzeit studiert er im Master of Education.

Gerald Pape

Gerald arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter hauptsächlich im Bereich Software Engineering an der openSensemap API und Infrastruktur. Zusammen mit Matthias koordiniert er die Entwicklung und Architektur der Citizen Science Platform openSenseMap und dessen Komponenten.

Manuela Benz

Manuela studiert Kommunikationswissenschaft an der Uni Münster. Während ihres Masterstudiums arbeitet sie als studentische Hilfskraft am Institut für Geoinformatik und ist hier für die Betreuung der Social Media Kanäle für die senseBox zuständig. Dabei werden nicht nur Facebook und Twitter von ihr bespielt, sondern auch die Blogbeiträge oder andere Bereiche der Homepage werden auf dem aktuellen Stand gehalten.