VPN unter Windows XP (Professional/Home/MCE)
ohne Microsoft-Netzwerkumgebung (NetBIOS)

Wann wird VPN für den Zugang zum Netz der Universität Münster benötigt?

VPN benötigen Nutzer des IV-Systems der Universität Münster,

  • wenn Sie Zugang zum Netz der Universität Münster ohne Einschränkungen haben wollen, aber nicht direkt im Netz der Universität arbeiten können (z.B. nicht über LAN-Anschlüsse) und
  • wenn Sie einen Zugang zu einem Netz haben, dass nicht selbst Bestandteil des Netzes der Universität Münster ist und wenn dieses Netz einen Internet-Zugang hat. Hierzu gehören alle Fälle, bei welchen Internet-Service-Provider (ISP) einen Zugang zum Internet bereitstellen. Auch von Netzen anderer Universitäten ausgehend, die ans Internet angeschlossen sind, könnte VPN beispielsweise genutzt werden oder
  • wenn Sie einen Zugang zu einem Netz haben, dass nicht unmittelbarer Bestandteil des Netzes der Universität Münster ist, dass aber direkt mit dem Netz der Universität verbunden ist. Hierzu gehören z.B. Funk-LANs der Universität und bestimmte Netze in Studierendenwohnheimen oder
  • wenn Sie bestimmte Anschlüsse im Rechnernetz der Universität nutzen wollen, die nur für authentifizierten Zugang und damit VPN vorgesehen sind ("universitätsöffentliche" Anschlüsse). Solche Anschlüsse sind besonders gekennzeichnet, z.B. in Hörsälen und Rechner-Pools.

Voraussetzungen

Für die VPN-Installation und -Konfiguration sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Windows XP ist installiert.
  • Eine persönliche Nutzerkennung des ZIV ist zugeteilt.
  • Eine Verbindung zum Netz der Universität Münster ist vorhanden, z.B. über einen beliebigen Internet-Service-Provider. Aber auch mit der Universität Münster direkt verbundene Netze oder Netzbereiche wie Funk-LANs, Wohnheimnetze etc. sind für VPN geeignet.
  • Ein Ausdruck der aktuellen Technischen Informationen zu den VPN-Systemen oder einen Auszug daraus ist zur Hand. Diese findet man zur Not auch über die Themen Rechnernetz der WWU, Virtuelle Netze an der WWU, VPN - Virtual Private Network - an der WWU auf den Web-Seiten des ZIV.
  • Sie haben im Portal mein ZIV (http://www.uni-muenster.de/ZIV/MeinZIV/) ein Netzzugangspasswort eingerichtet. Dieses unterscheidet vom zentralen Passwort.

VPN-Installation und -Konfiguration

Zunächst müssen sie unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung den Assistenten für neue Verbindungen starten. Es erscheint das Dialogfenster, um eine neue DFÜ Verbindung zu erstellen. Nachdem sie Weiter geklickt haben, erscheint Bild 1.

Bild1.gif Bild 1

Nun aktivieren Sie Verbindung mit dem Netzwerk am Arbeitsplatz herstellen und klicken dann auf Weiter. Es erscheint Bild 2, wo sie VPN-Verbindung auswählen müssen.

Bild2.gif Bild 2

Weiter klicken. Im nächsten Fenster (Bild 3) können Sie der VPN-Verbindung noch einen Namen geben, welcher frei wählbar ist (hier z.B. Funk-LAN).

Bild3.gif Bild 3

Bestätigen Sie mit Weiter und wählen Sie in (Bild 4) Keine Anfangsverbindung automatisch wählen aus.

Bild4.gif Bild 4

Erneut auf Weiter klicken. Nun (Bild 5) bitte den Hostnamen oder die IP-Adresse des VPN-Routers eingeben. Diese erfahren Sie aus den Technischen Informationen zu den VPN-Systemen (je nach Einsatzzweck z.B. 172.16.32.1 oder vpn-internet.uni-muenster.de). Es ist wichtig, das sie diese IP-Adresse bzw. den Hostnamen richtig eingeben. Bitte beachten Sie, dass nach Möglichkeit der Hostname angegeben wird und nicht die IP-Adresse; in manchen Fällen steht jedoch kein DNS-Dienst zur Namensauflösung zur Verfügung, so dass dort nur die IP-Adresse verwendet werden darf.

Bild5.gif Bild 5

Klicken Sie nach der Eingabe auf Weiter und wählen Sie im nächsten Fenster für alle Benutzer verwenden aus (diese Meldung erfolgt nur, wenn sich mehr als ein Benutzer anmelden kann, Bild 6).

Bild6.gif Bild 6

Fertig stellen klicken. Danach versucht Windows XP direkt, die neue Verbindung herzustellen. Hier müssten sie jetzt ihren Benutzernamen und ihr Netzzugangspasswort eingeben, die Sie vom ZIV erhalten bzw. gesetzt haben (Bild 7).

Bild7.gif Bild 7

Bevor sie die Verbindung aufbauen (Verbinden), müssen Sie jedoch noch weitere Einstellungen tätigen.

Klicken Sie auf Eigenschaften, es erscheint Bild 8

Bild8.gif Bild 8

Wählen Sie hier den Punkt Sicherheit aus, und es erscheint Bild 9

Bild9.gif Bild 9

Stellen Sie nun Erweitert (benutzerdefinierte Einstellungen) ein, und klicken Sie dann auf Einstellungen (Bild 10)

Bild10.gif Bild 10

Hier müssen Sie unter Datenverschlüsselung Optional (Verbindung auch ohne Verschlüsselung) aktivieren und nur das Protokoll Challenge-Authentication-Protokoll (CHAP) zulassen. Mit OK bestätigen.

Zudem ist unbedingt die Firewall zu aktivieren. Klicken Sie hierfür auf den Karteireiter Erweitert (ist ganz rechts neben dem Karteireiter Sicherheit). Es erscheint eines der folgenden zwei Fenster:

Bild11.gif Bild 11

Erscheint das linke Bild, haben Sie noch Service-Pack 1. Hier ist ein Update über Windowsupdate ratsam. Zunächst ist aber zum Verbindungsaufbau unbedingt ein Häkchen bei Internetverbindungsfirewall zu setzen (siehe linkes Bild)! Mit OK bestätigen.

Erscheint das rechte Bild, haben Sie Service-Pack 2 installiert. Sofern Sie an der Firewall nichts wissentlich deaktiviert haben, ist nichts zu tun. Sicherheitshalber können Sie aber auf Einstellungen klicken und den Zustand (Firewall muss aktiv sein und ein Häkchen bei Funk-LAN muss gesetzt sein) kontrollieren.

Damit ist die Installation und Konfiguration beendet.

Nach der Installation müssen Sie zunächst sicherstellen, dass eine Verbindung zum Universitätsnetz besteht; d.h in der Regel, dass eine Internet-Verbindung über ihren Internet-Service-Provider herzustellen ist. In Funk-LANs oder in Wohnheimnetzen mit Verbindung zur Universität ist in der Regel nichts Besonderes mehr dazu zu tun.

Bei Problemen

Haben Sie Probleme mit Ihrem Rechner oder Betriebsystem bei der Installation? Bitte wenden Sie sich an Ihren IV-Versorgungsbereich oder die Nutzerberatung im ZIV.

Gibt es Probleme mit dem Netzzugang bei Ihrem ISP? Wenden Sie sich immer erst an Ihren ISP bzw. Ihren Telekommunikationsdienst. Das ZIV kann Ihnen hier kaum helfen.

Gibt es betriebliche Probleme mit dem Rechnernetz in der Universität (Netz-Anschluss innerhalb der Universität oder Funk-LAN in der Universität, VPN-Router, Netzdienste der Universität)? Wenden Sie sich bitte an das Netz-Operating-Center (NOC) im ZIV, aber bitte erst, wenn Sie vorher geprüft haben, dass das Problem nicht in einem Netz Dritter begründet ist.

Wollen Sie sich mit anderen über VPN und seine Probleme und Möglichkeiten austauschen? Das ZIV hat hierfür eine Netnews-Gruppe eingerichtet:

wwu.dv.kommunikation.vpn

Links

Netz-Operating-Center (NOC): http://www.uni-muenster.de/ZIV/Kommunikationssysteme/noc.html

Nutzerberatung im ZIV: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Organisation/Beratung.html

IV-Versorgungsbereich: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Organisation/IVV.html

ZIV-Hotline: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Service/ZIVline.html

Web-Seiten des ZIV: http://www.uni-muenster.de/ZIV/

Rechnernetz der WWU: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Kommunikationssysteme/

VPN (Virtual Private Network) an der WWU: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Kommunikationssysteme/VN/VPN/

Technische Informationen zu den VPN-Systemen: http://www.uni-muenster.de/ZIV/Kommunikationssysteme/VN/VPN/vpn_technik.html

Edit | Attach | Watch | Print version | History: r35 | r9 < r8 < r7 < r6 | Backlinks | Raw View | Raw edit | More topic actions...
Topic revision: r7 - 2007-07-26 - PhilippKegel
 
  • Edit
  • Attach
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by PerlCopyright © 2008-2022 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding ZIVwiki? Send feedback
Datenschutzerklärung Impressum