Symposium „Bewegungskultur in der modernen Stadt – Sport für alle“

© Peter Leßmann (WN)

Anlässlich der Verabschiedung von Bernd Schirwitz, der nach 25-jähriger Leitung des Münsteraner Sportamts im Februar 2017 in den Ruhestand gegangen ist, richteten der Förderverein Münsteraner Sportwissenschaft und der Arbeitsbereich Sportpädagogik/Sportgeschichte des Münsteraner Instituts für Sportwissenschaft, mit Unterstützung der Forschungsstelle „Kommunale Sportentwicklungsplanung“ der Bergischen Universität (FoKoS), ein überaus gut besuchtes Symposium am 02.03.2017 aus. Das Motto „Bewegungskultur in der modernen Stadt – Sport für alle“ wurde nach der Begrüßung von Seiten des Vorsitzenden des Fördervereins, Prof. Dieter Jütting, in den nachfolgenden beiden Hauptvorträgen aus zwei Perspektiven betrachtet.

Zuerst stellte Prof. Michael Krüger die Forderung „Sport für alle“ in einen sozialhistorischen Kontext und zeigte anschaulich die wichtigsten Stationen und vielfältigen Bemühungen der deutschen Turn- und Sportvereine seit der Mitte des 19. Jahrhunderts auf. Anschließend stellte Prof. Horst Hübner die provokante Frage, ob die Stadt Münster als Vorbild für eine zeitgemäße kommunale Sportentwicklung und Sportpolitik gelten könne. Da Münster den Wandel des Sporttreibens und die sich deshalb verändernde Sportraumnachfrage, wie keine andere Stadt in Deutschland, konsequent analysiert hat, war sie unter der Leitung des nun verabschiedeten Sportamtsleiters – so sein Fazit – für die Lösung der Kernprobleme der städtischen Sportentwicklung sehr gut gerüstet.

Im Anschluss an die Diskussion der Vorträge folgte zum Thema „Die sportgerechte Universitätsstadt – Fragen an Dr. Johannes Eulering und Bernd Schirwitz“ eine hoch interessante Fragerunde. Dabei glänzten die Befragten mit ihrem großen Erfahrungsschatz: Bernd Schirwitz durch seine jahrzehntelange Sportamtstätigkeit und Johannes Eulering durch den Erfahrungsschatz seiner vielfältigen Führungspositionen in Nordrhein-Westfalen (u.a. Abteilungsleiter im ‚Sportministerium‘ und Vorstand des Landessportbundes NRW). Die Impulse gaben zuerst der Stadtsportbundvorsitzende Jochen Temme, der Leiter des Hochschulsports Jörg Verhoeven und Jürgen Siekmann (Vereinsvorsitzender TG MS und langjähriger Sportausschussvorsitzender), ehe zahlreiche Fragen aus dem Publikum die beiden Experten, die die Sportentwicklung maßgeblich mitgestaltet haben, zu interessanten Antworten und nachdenkenswerten Ausführungen veranlassten.

(Text: Prof. Dr. H. Hübner)

© Markus Jürgens

Die Einladung zum Symposium finden Sie in diesem Flyer. Der Einladung können Sie auch den Programmablauf entnehmen.

© Waxmann / Bildmontage: Markus Jürgens

Auf dem Symposium wurde von den Herausgebern Dieter H. Jütting und Michael Krüger das neue Buch „Sport für alle“ aus dem Waxmann Verlag vorgestellt. Hier finden Sie weitere Informationen zum Buch und die Möglichkeit das Buch zu bestellen.

Fotos

© Markus Jürgens
  • © Markus Jürgens
  • © Markus Jürgens
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz
  • © Christopher Schirwitz