Hochschulpolitik

Hier findet Ihr eine kurze Übersicht in welchen hochschulpolitischen Gremien wir aktiv mitarbeiten.

  • Fachbereichsrat (FBR)

    Der FBR ist das höchste Gremium im Fachbereich. Hier werden politische Entscheidungen für den Fachbereich Sportwissenschaft und Psychologie getroffen. Alle Beschlüsse werden final abgestimmt. Als ausführende Instanz des FBR wird das Dekanat gewählt und verschiedene Ausschüsse gebildet.

    • Alle Entscheidungen für den Fachbereich
    • 3x im Semester jeweils Mittwoch um 14:15 Uhr
    • Beratende Gremien: StuBei, IfS
  • Institutsvorstandssitzung (IfS)

    Der IfS ist das richtungsweisende Gremium am Sportinstitut. Hier wird die politische Ausrichtung des Instituts besprochen. Will es weiter auf Lehrämtler ausgerichtet sein? Soll das Willibald-Gebhardt-Institut e.V. ein An-Institut des Instituts für Sportwissenschaft werden? Solche Fragen sind Beispiele für Themen des IfS. Damit ist der IfS ein sehr zentrales Gremium unserer Arbeit.

    • Ausrichtung des Instituts
    • Nach Bedarf Mittwoch 10 Uhr
    • Ein studentischer Vertreter/in und ein Stellvertreter/in
  • Studienbeirat (StuBei)

    Der StuBei ist dem Fbr untergeordnet. Er behandelt Themen, die Studernde und die Lehre betreffen. Besetzt ist der StuBei mit Mitgliedern der Psychologie und der Sportwissenschaft.

    • Studentische Angelegenheiten und Lehre
    • 3 x im Semster Mittwoch
    • FBR > StuBei > KLSA
  • Kommission für Lehre und studentische Angelegenheiten (KLSA)

    Das Gremium hat beratende Funktion für den StuBei und beschäftigt sich, wie der Name bereits sagt, mit der Lehre sowie studentischen Angelegenheiten, d.h. Lehrangebot des nächsten Semesters, Stellenausschreibungen und –besetzungen und weiteren aktuellen Themen.

    • Studentische Angelegenheiten und Lehre
    • Fbr > StuBei > KLSA
  • Finanzkommission (FinKo)

    In dieser Kommission werden die Finanzen des Instituts besprochen.

  • Koordinierungskommission SportCampus (KoKo)

    Die KoKo besteht aus Personen der Fachschaft, des Instituts (z.B. Neuber, Grade) und des HSPs (Jörg Verhoeven und Jan Philip Müller). Hinzu kommt seit neustem der AStA-Sportreferent. Ziel dieser Kommission ist es, die Interessen des Instituts und des HSPs aufeinander abzustimmen und Lösungen für die Weiterentwicklung und Verwaltung unseres Sportcampus zu finden. In der Kommission werden die räumlichen Ausstattungen und deren Instandhaltung besprochen sowie Statusberichte über aktuelle Planungen und Reparaturen gegeben. Ebenso geht es um Überlegungen für künftige Baupläne, wenn etwas repariert werden muss oder etwas neu angeschafft werden soll.

  • Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (KfwN)

    Die KfwN beschäftigt sich mit verschiedenen Dingen, die aber vor allem Doktoranden und angehende Doktoranden betrifft. Sie organisiert aber auch den offiziellen Teil des Absolventenballs/Sportlerballs, der im April eines jeden Jahres stattfindet. Hier werden auch die besten Abschlussarbeiten gekürt und Stipendienkandidaten/Preisträger vorgestellt.

  • Gleichstellungskommission

    Dieses Gremium ist eingerichtet vom FBR. Inhaltlich geht es darum, alle Personen beider Institute möglichst fair zu behandeln. Darunter fällt unter anderem das Schaffen von Rückzugsräumen für Mütter mit ihren Kindern oder barrierefreien Zugängen zu den Gebäuden der Universität. Dieses Gremium tagt recht selten, wird aber aufgrund der aktuellen Politik immer wichtiger.

  • Fachschaftenkonferenz (FK)

    Die FK dient allen Fachschaften als Plattform, um Aktionen zu planen, abzusprechen und durchzuführen. Durch die FK wird den Fachschaften die Möglichkeit gegeben, sich zu vernetzen und sich gegenseitig zu helfen. Zudem erhaltet ihr in der FK einen Einblick in die Arbeit anderer Fachschaften, des AStA und der Universität.

    Außerdem besteht die Möglichkeit für verschiedene Fachschaftsaktionen Geld aus dem FK Sondertopf zu beantragen. Dies tun wir beispielsweise für unsere Erstitage und die Erstifahrt. Bei der Abstimmung über Anträge aus der FK berechnen wir meist einen Pro-Kopf Betrag (grober Richtwert: sollte nicht weit über 10€ liegen!). Wenn Anträge erst nach der Aktion gestellt werden, werden sie Pauschal abgelehnt (triftige Gründe vorbehalten).

    • Versammlung aller Fachschaften
    • Jeden Dienstag 18:15
  • Berufungskommission (BeKo)

    Eine Berufungskommission wird immer dann gebildet, wenn eine Professur neu besetzt werden muss. Wir haben regulär zwei offizielle und zwei stellvertretende Mitglieder. Das besondere bei dieser Kommission ist, dass mit Ausnahme der konstituierenden Sitzung immer alle Mitglieder anwesend sein müssen, um im Zweifel eines Ausfalls zu vertreten.
    Ansonsten beschäftigt sich die Kommission damit, die Bewerbungen zu sichten und nach Kriterien eine Rangliste zu erstellen, die dann erst der KLsA und dann dem Fbr zur Abstimmung vorgelegt wird.
    Es werden meist 4-5 Termine von je 3-4 Stunden anberaumt. Am Ende des Verfahrens folgen dann die Vorstellungsgespräche und Vorträge der Bewerber/innen.