PROJEKTE

  • Constructing Scenarios of the Past: A New Framework in Episodic Memory  (FOR 2812)

            GEM 2021 Workshop, Generative Episodic Memory, Feb 2021           

  • How Interpersonal Communication Affects Communicators’ Memory: An Analysis of Cognitive and Motivational Processes". Sachbeihilfe im im Rahmen der DFG-Forschungsgruppe "Constructing Scenarios of the Past: A New Framework in Episodic Memory", (FOR2812, Sprecher: Prof. Dr. Sen Cheng, Ruhr-Universität Bochum), Laufzeit 36 Monate, Umfang € 329.418 inkl. Programmpauschale

  • Bedrohungswahrnehmungen, Zugehörigkeitsgefühle, Akzeptanz demokratischer Herrschaft: Eine neue religiös konnotierte Konfliktlinie in Europa?", Projekt mit Prof. Dr. Mitja Back, Prof. Dr. Detlef Pollack, Dr. Olaf Müller und Prof. Dr. Bernd Schlipphak, gefördert mit 705.000 € im Rahmen des DFG-Exzellenzclusters "Religion und Politik: Dynamiken von Tradition und Innovation" an der WWU Münster

  • „Wenn virtueller Kontakt ausreicht: Der Einfluss von Facebook auf den Umgang mit sozialer Exklusion“, DFG-Sachbeihilfe EC 317/9-1, 2017-2019, (Status: alleiniger Hauptantragsteller) einschließlich Finanzierung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (65%); Umfang der Förderung: ca. € 164.000

  • "Shared Representations: A Peek into the Collaborative Memory Toolbox", gefördert durch die Fundação para a Ciência e a Tecnologia, 2016-2019, gemeinsam mit René Kopietz (Postdoc), Margarida Garrido (PI) und Leonel Garcia-Marques (beide ISCTE Instituto Universitário de Lisboa) (Umfang ca. € 94.000)

  • Förderung einer internationalen Forschungskooperation mit der Columbia University, New York, einschließlich der Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (50 %) im Rahmen des Anneliese-Maier-Forschungspreises der Alexander von Humboldt-Stiftung (DEU1072030/USA1163502) für E. Tory Higgins (Status: Nominierender und Gastgeber); Umfang der Förderung: ca. € 102.000 Anteil am Preisgeld von € 250.000

  • "Einflüsse der Kommunikation mit Experten auf die Bewertung uneindeutiger wissenschaftlicher Evidenz: Cognitive Tuning und Social Tuning" (DFG EC 317/7-1, 2013-2015) im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Wissenschaft und Öffentlichkeit" (SPP 1409), einschließlich Finanzierung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (65%) für zwei Jahre [Umfang der Förderung: ca. € 142.000]

  • Förderung für Studien zum "Verbal Overshadowing-Effekt" von der Association for Psychological Science (APS) im Rahmen der Replikationsinitiative der Fachzeitschrift Perspectives on Psychological Science, gemeinsam mit René Kopietz

  • Expert Meeting zum Thema "Toward a social psychology of intercultural communication: Processes, barriers, interventions" , gefördert durch das European Social Cognition Network (ESCON) im Rahmen der Research Networking Programmes in Social Sciences der European Science Foundation (ESF), gemeinsam mit: Olivier Klein (Université Libre de Bruxelles), Karen Douglas & Robbie Sutton (beide University of Kent)
  • "Prozesse und Effekte adressatenorientierter Kommunikation: Soziale Realitätsbildung mit Eigen- und Fremdgruppenangehörigen" [DFG EC 317/2-2, 2008-2011, Umfang der Förderung: ca. € 82.000] , zusammen mit Prof. E. Torry Higgins, Prof. John M. Levine. Berichterstattung in der Washington Post
  • "It happened as I said: Effects of Retellings on Eyewitnesses’ Event Memory", deutsch-britisches Kooperations­projekt gemäß der bilateralen Vereinbarung zwischen DFG und ESRC (Großbritannien), gemeinsam mit Professor Dr. Amina Memon  (University of Aberdeen) (DFG EC 317/3-1, 2007-2009), [Umfang der Förderung ca. € 190.000] ; wissenschaftliche Mitarbeiter: Dr. René KopietzDipl.-Psych. Jens Hellmann Dr. Sarah Bebermeier

  • "Einflüsse adressatenorientierter Kommunikation auf Erinnerungen: Gedächtnisprozesse und soziale Realitätsbildung", DFG-Sachbeihilfe (EC 317/2-1, 2005-2007) [Umfang der Förderung ca. € 65.000]

  • "Transatlantic Relations from a Social Psychological Perspective: Explicit and Implicit Forms of Intergroup Perceptions of Americans and Germans", Förderung einer Forschergruppe durch die Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (T260/14063/2004/kg, 2004-2006) (Nebenantragsteller: Prof. E. Tory Higgins, John M. Levine) [Umfang: € 12.000]
  • "Kommunikation mit Fremdgruppenmitgliedern: Die adressatenorientierte Anpassung von Gedächtnisrepräsentationen als implizites Maß für Anerkennung und Missachtung", Rektoratsmittel zur Förderung von Anforschungsprojekten und Forschungsvorhaben des wissenschaftlichen Nachwuchses der Universität Bielefeld, 2005-2006 [Umfang: €4.500]
  • "Urteilsprozesse beim Erinnern: Einflüsse der Abrufsituation auf Strategien der Quellenzuordnung" (DFG HU 372/5, 2002-2004); Antragstellung, Vorbereitung und stellvertretende Projektleitung gemeinsam mit Hauptantragsteller Prof. Dr. Walter Hussy, 2002-2004 [Umfang ca. € 60.000]

  • "Audience Design and Subsequent Memory: Do Communication Goals Make a Difference?", Förderung eines Postdoctoral Fellowships an der Columbia University, New York, durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), 2001-2002 [Umfang ca. € 46.000]

  •  Expert Meeting zum Thema "Grounding Sociality: Neurons, Minds, and Culture", gefördert durch das European Social Cognition Network (ESCON) im Rahmen der Research Networking Programme in Social Sciences der European Science Foundation (ESF) in Zusammenarbeit mit Prof. Gün R. Semin (University of Utrecht)