FORSCHUNGSINTERESSEN

 

Grundlagenwissenschaftliche Schwerpunke:

  • adaptive soziale Kognition (attitudes, judgment & memory, cognitive biases)
  • sozialer Einfluss
  • Kommunikation und Sprache
  • Motivation und Selbstregulation
  • interpersonelle Prozesse (Shared Reality, Vertrauen, sozialer Ausschluss)
  • socially situated cognition
  • soziale Neuroendokrinologie
  • motorische Simulation und Handlungsattribution
  • Intergruppenbeziehungen (Vorurteile, Anerkennung).

Transfer und Anwendungsfelder:

  • Adaption bei Bedürfnisbedrohung
  • soziale Online-Medien
  • Beeinflussungstechniken
  • Selbstregulation im Kontext gesellschaftlicher Herausforderungen und
  • Krisen (Migration, COVID19-Pandemie)
  • psychologische Faktoren der Integration geflüchteter Menschen
  • (PARI-Initiative)