Die „Spinner“ der Nanophysik

Serie "Unter Verschluss an der WWU"

Vier Kammern und 19 Pumpen:
2 Vakuummaschine Unter Verschluss 1
© WWU - Peter Leßmann

Masterstudent Fabian Schöttke (von links), Prof. Dr. Markus Donath und Doktorand Philipp Eickholt erforschen mit der Vakuummaschine Spin-Phänomene, die Eigendrehimpulse von Elektronen.

 Artikel Unizeitung wissen|leben, Nr. 7, 14. 11.2018
Original-Artikel in der Unizeitung wissen|leben

Vakuummaschine "Unter Verschluss"

© WWU - Peter Leßmann

Unterdruck statt Gerstensaft: Ein Bierfass aus Edelstahl dient als Vakuumreservoir.

ELSPEC ICESS Student Award

congratulation

Philipp Eickholt
© ICESS-14

Im Rahmen der International Conference of Electronic Spectroscopy and Structure (ICESS) in Shanghai wurde der Doktorand Philipp Eickholt mit dem ELSPEC ICESS Student Award ausgezeichnet.

Philipp Eickholt verfasste seine Masterarbeit in Physik in der Arbeitsgruppe von Prof. Markus Donath. Mit Hilfe der spin- und winkelaufgelösten inversen Photoemission enthüllte er die außergewöhnliche Spintextur unbesetzter elektronischer Oberflächenzustände im Metall-Halbleiter-Hybridsystem Tl/Ge(111). Die Forschung seiner Doktorarbeit befasst sich mit der spinabhängigen elektronischen Struktur der zweidimensionalen Materialien von Übergangsmetalldichalcogeniden. Insbesondere ermittelte er die Spinstruktur der Bänder in den K-Valleys im monolagigen WS2 auf Au (111). Diese Bänder, die die direkte optische Bandlücke begrenzen, sind im Hinblick auf die optoelektronischen Eigenschaften des Materials entscheidend.

© ICESS-14

Die 14th International Conference of Electronic Spectroscopy and Structure (ICESS) ist eine der bedeutendsten internationalen Konferenzen im Bereich der elektronischen Spektroskopie und Struktur.

Die 14. Auflage fand vom 08. bis 12. Oktober 2018  im "Zhangjiang National Science Center" in Shanghai statt.
Gastgeber war die "ShanghaiTech Universität".
Im Rahmen der Konferenz konnten Markus Donath und ich unsere Forschung dem internationalen Publikum vorstellen.

(Philipp Eickholt)

Shanghai 2018
Shanghai 2018
© M. Donath

Neben dem wissenschaftlichen Programm gab es auch noch Gelegenheit die aufstrebende Weltmetropole Shanghai näher kennen zu lernen.

Glückwunsch

Bachelorabschluss

Wir gratulieren Sven Schemmelmann zu seinem Bachelorabschluss.
Sven schrieb seine Arbeit zum Thema Methoden zur Präparation einer spinpolarisierten Elektronenquelle.

congratulation

Pascal Grenz
© K. Dohrenkamp

Wir gratulieren Pascal Grenz zu seiner bestandenen Masterarbeit zum Thema Präparation und Charakterisierung einer Monolage Thallium auf Si(110)
und begrüßen ihn zeitgleich als Doktorand in unserer Arbeitsgruppe

AG Donath on tour

Am 27.09.2018 findet unser diesjähriger Arbeitsgruppenausflug statt. 
Freitag, 28.09.2018 sind wir dann wieder zu erreichen!

und hier geht es hin:
DASA Dortmund
Deutsches Fußballmuseum

welcome

We welcome Sven Schemmelmann, Jan Döbbelt and Lukas Musiol as new Bachelor students just in time for the start of the summer semester 2018 in our working group

Greetings from Hiroshima

... after a long day at work
© M.D.

Unser M.Sc. Student Pascal Grenz und Prof. Donath haben wieder die Möglichkeit am Synchrotron Radiation Center in Hiroshima zusammen mit den Forschern der Hiroshima Universität atomar dünne Schichten auf ihre elektronischen Eigenschaften zu untersuchen und bestellen von hieraus viele Grüße. Wir sind gespannt auf die Messergebnisse die sie mit nach Münster bringen.

congratulation

Dr. Christian Datzer
© AG Do

Christian Datzer hat am 08.01.2018 seine Disputation abgelegt. Herzlichen Glückwunsch!
Während der feierlichen Promotion am 02.02.2018 überreichte ihm Prof. Dr. Michael Klasen (Dekan des Fachbereichs Physik) die Urkunde. Die Feier ging dann mit dem Überreichen des Doktorhutes durch seine Arbeitsgruppe, einem guten Essen, Familie und Freunde bis spät in den Abend.
Für seine Zukunft und seinen beruflichen Werdegang bei der Robert Bosch GmbH wünschen wir alles Gute!

"Philipp Eickholt Finalist für den "Leo Falicov Student Award"
© Ph.E.

Auf der Konferenz der American Vacuum Society (AVS) in Tampa wurde der Doktorand Philipp Eickholt für seinen Vortrag "Dispersion and Spin Structure of Conduction Bands of Single-layer TMDCs on Au(111)" als Finalist des "Leo Falicov Student Award" geehrt. Beneath the AVS Surface: November 2017.

THE AVS 64th INTERNATIONAL SYMPOSIUM & EXHIBITION 2017

© Ph.E.

Das AVS 64th International Symposium ist der jährliche Kongress der American Vacuum Society, bei dem sich mehrere tausend Wissenschaftler mit einem hohen internationalen Anteil treffen. Die 64. Auflage fand im Tampa Convention Center im sonnigen Florida statt. Die Themen der Konferenz sind breit aufgestellt und betreffen im Wesentlichen alle Bereiche der Wissenschaft, in denen Vakuum eine Rolle spielt. Im Rahmen der Konferenz konnte ich meine neuesten Ergebnisse zu Monolagen Wolframdisulfid auf Au(111) vorstellen. Neben dem wissenschaftlichen Programm gibt es auch viele Begleitveranstaltungen. In der Industriemesse kann man sich über neueste Produkte aus dem Bereich der Vakuum- und Analysetechnik informieren. Bei zahlreichen Gewinnspielen werden Preise von einigen tausend Euro unter den Konferenzteilnehmern verlost. Ein besonderes Highlight ist zudem der "AVS 5k Run". Der älteste Konferenzwettlauf der Welt lieferte diesmal, früh morgens vor Sonnenaufgang, eine spektakuläre Strecke entlang des "Riverwalks" nahe des Convention Centers.

Save the date AVS 65th INTERNATIONAL SYMPOSIUM & EXHIBITION 2018

(Philipp Eickholt)

...we are back

Graphene Week 2017 in Athen

Prof. M. Donath und unser Doktorand Philipp Eickholt besuchten vom 25. - 29.09.2017 die Graphene Week 2017 in Athen

Auf der Graphene Week 2017 in Athen dreht sich alles um die Welt der zweidimensionalen Materialien.
Im Rahmen der Konferenz konnte ich meine neuesten Ergebnisse zu Monolagen Wolframdisulfid auf Au(111) vorstellen.

Die Graphene Week ist neben dem wissenschaftlichen Austausch neuester Forschungsergebnisse auch eine hervorragende Möglichkeit Kontakte zu führenden internationalen Forschern im Bereich der Zweidimensionalen Materialien zu knüpfen und neue Kollaborationen zu starten.

(Philipp Eickholt)

Photos

© Ph.E.l
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.

Die Konferenz fand in einer angenehmen Atmosphäre im Hotel Divani Caravel statt. Highlight war, neben dem wissenschaftlichen Programm, eine Privatführung durch das Akropolismuseum, mit anschließendem Empfang und traumhaften Blick auf die Akropolis.

Save the date Graphene Week 2018

Archiv Aktuelles