Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sven Schemmelmann, Jan Döbbelt und Lukas Musiol als neue Bachelor Studierende pünktlich zum Start des Sommersemesters 2018 in unserer Arbeitsgruppe.

Grüße aus Hiroshima

...nach einem langen Arbeitstag
Japan Labor 02 2018
© M.D.

Unser M.Sc. Student Pascal Grenz und Prof. Donath haben wieder die Möglichkeit am Synchrotron Radiation Center in Hiroshima zusammen mit den Forschern der Hiroshima Universität atomar dünne Schichten auf ihre elektronischen Eigenschaften zu untersuchen und bestellen von hieraus viele Grüße. Wir sind gespannt auf die Messergebnisse die sie mit nach Münster bringen.

Herzlichen Glückwunsch

Dr. Christian Datzer
Cd1
© AG Do

Christian Datzer hat am 08.01.2018 seine Disputation abgelegt. Herzlichen Glückwunsch!
Während der feierlichen Promotion am 02.02.2018 überreichte ihm Prof. Dr. Michael Klasen (Dekan des Fachbereichs Physik) die Urkunde. Die Feier ging dann mit dem Überreichen des Doktorhutes durch seine Arbeitsgruppe, einem guten Essen, Familie und Freunde bis spät in den Abend.
Für seine Zukunft und seinen beruflichen Werdegang bei der Robert Bosch GmbH wünschen wir alles Gute!

Ausgezeichnete Präsentation
"Philipp Eickholt Finalist für den "Leo Falicov Student Award"
Leo Falicov Award Finalist Eickholt 1
© Ph.E.

Auf der Konferenz der American Vacuum Society (AVS) in Tampa wurde der Doktorand Philipp Eickholt für seinen Vortrag "Dispersion and Spin Structure of Conduction Bands of Single-layer TMDCs on Au(111)" als Finalist des "Leo Falicov Student Award" geehrt. Beneath the AVS Surface: November 2017.

THE AVS 64th INTERNATIONAL SYMPOSIUM & EXHIBITION 2017

2017-11-03-tampa Convention Center
© Ph.E.

Das AVS 64th International Symposium ist der jährliche Kongress der American Vacuum Society, bei dem sich mehrere tausend Wissenschaftler mit einem hohen internationalen Anteil treffen. Die 64. Auflage fand im Tampa Convention Center im sonnigen Florida statt. Die Themen der Konferenz sind breit aufgestellt und betreffen im Wesentlichen alle Bereiche der Wissenschaft, in denen Vakuum eine Rolle spielt. Im Rahmen der Konferenz konnte ich meine neuesten Ergebnisse zu Monolagen Wolframdisulfid auf Au(111) vorstellen. Neben dem wissenschaftlichen Programm gibt es auch viele Begleitveranstaltungen. In der Industriemesse kann man sich über neueste Produkte aus dem Bereich der Vakuum- und Analysetechnik informieren. Bei zahlreichen Gewinnspielen werden Preise von einigen tausend Euro unter den Konferenzteilnehmern verlost. Ein besonderes Highlight ist zudem der "AVS 5k Run". Der älteste Konferenzwettlauf der Welt lieferte diesmal, früh morgens vor Sonnenaufgang, eine spektakuläre Strecke entlang des "Riverwalks" nahe des Convention Centers.

Save the date AVS 65th INTERNATIONAL SYMPOSIUM & EXHIBITION 2018

(Philipp Eickholt)

Graphene Week 2017 in Athen

Prof. M. Donath und unser Doktorand Philipp Eickholt besuchten vom 25. - 29.09.2017 die Graphene Week 2017 in Athen

Prof. M. Donath und unser Doktorand Philipp Eickholt besuchten vom 25. - 29.09.2017 die Graphene Week 2017 in Athen

Auf der Graphene Week 2017 in Athen dreht sich alles um die Welt der zweidimensionalen Materialien.
Im Rahmen der Konferenz konnte ich meine neuesten Ergebnisse zu Monolagen Wolframdisulfid auf Au(111) vorstellen.

Die Graphene Week ist neben dem wissenschaftlichen Austausch neuester Forschungsergebnisse auch eine hervorragende Möglichkeit Kontakte zu führenden internationalen Forschern im Bereich der Zweidimensionalen Materialien zu knüpfen und neue Kollaborationen zu starten.

(Philipp Eickholt)

Fotos

© Ph.E.l
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.
  • © Ph.E.

Die Konferenz fand in einer angenehmen Atmosphäre im Hotel Divani Caravel statt. Highlight war, neben dem wissenschaftlichen Programm, eine Privatführung durch das Akropolismuseum, mit anschließendem Empfang und traumhaften Blick auf die Akropolis.

Save the date Graphene Week 2018

IP@WWU Stipendium
Mit dem IP@WWU Stipendium international Forschen
Apparatur Japan
© privat

Das IP@WWU Stipendium ermöglichte es der Doktorandin Katharina Ritter für vier Wochen das Institute for Solid State Physics (ISSP) ISSP der University of Tokyo zu besuchen. Das Laser and Synchrotron Research Center des ISSP verfügt unter anderem über einen Laser-ARPES-Experiment, an dem winkel- und spinaufgelöste Photoemission an kleindomänigen Proben möglich ist. Katharina untersuchte hier speziall neue Materialien, die Anwendungspotential in der Spintronik besitzen. Ganz besonderer Dank gilt Dr. Kenta Kuroda, der diesen Aufenthalt am ISSP begleitet hat.

...und noch als Tipp
(Katharina Ritter)

„Neben den wissenschaftlichen Aufgaben ist Japan auch als Land ein sehr spannendes Ziel. Japanische Arbeitszeiten, gesellschaftliche Umgangsformen, das Essen oder die Sprache stellen einen immer wieder vor kleine Herausforderung. Gleichzeitig erfährt man dabei eine sehr große Hilfsbereitschaft durch die Japaner – egal ob im Labor oder im Alltag. Die Metropolregion Tokyo fasziniert durch ihre krassen Gegensätze. Gerade noch mitten in einem ruhigen Wohngebiet stehend findet man sich an der nächsten Kreuzung im Trubel wieder. Nicht zuletzt lohnt es sich das grüne Japan etwas abseits der Wege zu erkunden.“

Fotos

Japan
© privat
  • Japan
    © privat
  • Japan
    © privat
  • Japan
    © privat
  • Japan
    © privat

Wir gratulieren

Dr. Christian Thiede
Doktorhut
© dummy

Christian Thiede hat am 29. Mai 2017seine Promotion beendet.
Mit der Urkunde, die am 28.07.2017 von Prof. Dr. Michael Klasen (Dekan des Fachbereichs Physik) überreicht wurde, wurde es dann offiziell. Herzlichen Glückwunsch!
Herr Thiede bleibt unserer Arbeitsgruppe als wissenschaftlicher Mitarbeiter, auch nach seiner Promotion, erhalten.