© Susanne Lüdeling

Dr. Felix Reer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für Kommunikationswissenschaft
Raum: E 217
Bispinghof 9-14
D-48143 Münster

Tel.: +49 251 83-24869

Sprechstunde nach Vereinbarung

  • Kurzvita

    Studium der Medienwissenschaft mit dem Schwerpunktfach Medienpsychologie in Köln und anschließende Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen. 2011 bis 2016: Promotion an der Universität Duisburg-Essen mit einer empirischen Medienwirkungsstudie zu psychologischen und sozialen Effekten der Nutzung von Online-Games. Seit April 2016: wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehr- und Forschungsbereich Online-Kommunikation des IFK (Prof. Dr. Thorsten Quandt). Seit Mai 2016: Post-Doc Researcher in einem von der Daimler und Benz Stiftung geförderten Forschungsprojekt zu Internetnutzung und Mental-Health. November/Dezember 2018: Visiting Scholar am Center for Avatar Research and Immersive Social Media Applications (CARISMA), Department of Communication, Michigan State University, USA. Seit November 2018: Vice-Chair der Digital Games Research Section der European Communication Research and Education Association (ECREA).

  • Forschungsschwerpunkte

    • Rezeptions- und Wirkungsforschung
    • Medienpsychologie
    • Interaktive Medien und Online-Kommunikation
    • Social Media, digitale Spiele und Virtual Reality (VR)

  • Forschungsprojekte

    Internetnutzung und seelische Gesundheit

  • Aktuelle Publikationen und Konferenzbeiträge (Auswahl)

    • Reer, F., Wehden, L.-O., Janzik, R. (2019): A representative study on prevalence rates and correlates of problematic smartphone use in Germany. Full-Paper zur Jahrestagung der International Communication Association 2019 (ICA), Washington, D.C., USA.
    • Tang, W. Y., Reer, F. (2019): The Dark Triad and video games addiction: The mediating role of video game motivations. Short-Paper zur Jahrestagung der International Communication Association 2019 (ICA), Washington, D.C., USA.
    • Wintterlin, F., Frischlich, L., Boberg, S., Schatto-Eckrodt, T., Reer, F., Quandt, T. (2019): Corrective actions in the information disorder. Presumed influence and the countering of distorted information. Full-Paper zur Jahrestagung der International Communication Association 2019 (ICA), Washington, D.C., USA.
    • Reer, F., Festl, R., Quandt, T. (2019): Investigating Problematic Social Media and Game Use in a Nationally Representative German Sample. Full-Paper zur Jahrestagung der International Communication Association 2019 (ICA), Washington, D.C., USA.
    • Festl, R., Reer, F., Quandt, T. (2019). Online Sexual Engagement and Psychosocial Well-Being: The Mediating Role of Sexual Victimization Experiences. Computers in Human Behavior, 89, 102-110.
    • Quandt, T., Reer, F. (2019): Das Spiel mit der Sucht. Zum wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Umgang mit exzessivem Videospielen. Spektrum der Wissenschaft: Gehirn und Geist (1/19).
    • Reer, F., Krämer, N. C. (2019). Are online role-playing games more social than multiplayer first-person shooters? Investigating how online gamers’ motivations and playing habits are related to social capital acquisition and social support. Entertainment Computing, 29, 1-9.
    • Reer, F., Tang, W. Y., Quandt, T. (2019). Psychosocial well-being and social media engagement: The mediating roles of social comparison orientation and fear of missing out. New Media & Society (online first).
    • Reer, F., Festl, R., Quandt, T. (2019): Computerspielsucht kommt selten allein. Eine repräsentative Befragungsstudie zur problematischen Nutzung von digitalen Spielen und Social-Media-Diensten. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) 2019, Münster, Deutschland.
    • Reer, F., Wehden, L.-O., Janzik, R., Quandt, T. (2019): Süchtig nach dem Smartphone? Eine Repräsentativbefragung zu Verbreitung und Korrelaten problematischer Smartphone-Nutzung in Deutschland. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung 2019, Mainz, Deutschland.
    • Temmann, L. J., Engmann, M., Maubach, K., Reer, F., Quandt, T. (2019, angenommen) Strong and powerful or sexy and skinny? Effects of objectifying video game avatars in Virtual Reality. Vortrag auf der 11. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie (Deutsche Gesellschaft für Psychologie) 2019, Chemnitz, Deutschland.
    • Reer, F., Kieslich, K., Tang, W. Y., Frischlich, L., Quandt, T. (2019, angenommen): Using a Virtual Reality Game for Mood Repair: A Laboratory Experiment. Poster auf der 11. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie (Deutsche Gesellschaft für Psychologie) 2019, Chemnitz, Deutschland.
    • Reer, F., Quandt, T. (2019, angenommen): Virtual Reality Gaming: Are We Entering a New Era of Interactive Entertainment and Digital Games Research? Panel zur Jahrestagung der ECREA Digital Games Research Section 2019, Rotterdam, Niederlande.
    • Reer, F., Kieslich, K., Tang, W. Y., Frischlich, L., Quandt, T. (2019, angenommen): My happy virtual me? The influence of interactivity and Virtual Reality technology on mood repair. Vortrag auf der Jahrestagung der ECREA Digital Games Research Section (2019), Rotterdam, Niederlande.
    • Reer, F., Wehden, L. O., Tang, W. Y., Janzik, R., Quandt, T. (2019, angenommen): The slippery path to total presence: How using an omnidirectional Virtual Reality treadmill influences the gaming experience. Vortrag auf der Jahrestagung der ECREA Digital Games Research Section (2019), Rotterdam, Niederlande.

  • Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten

    • Mitglied der International Communication Association (ICA). Divisions: Communication and Technology, Game Studies
    • Mitglied der European Communication Research and Education Association (ECREA). Sections: Audience and Reception Studies, Digital Games Research (Vice-Chair seit 2018)
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Fachgruppen: Digitale Kommunikation, Rezeptions- und Wirkungsforschung
    • Reviewer für Fachgesellschaften wie die Game Studies Division der ICA, die Fachgruppe Medienpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) oder die ECREA Digital Games Research Section
    • Reviewer für Fachzeitschriften wie Media Psychology, New Media and Society oder Journal of Media Psychology