Hier gibt's Infos für alle, die schon am Start sind.

  • Allgemeines

    Vorlesungsverzeichnis

    • Homepages der beteiligten Institute
    • Online-Vorlesungsverzeichnis (HIS-LSF)
    • Sortiert nach Fachbereichen und Studiengängen: Wirtschaftswissenschaften, Bachelor-Studiengänge, Ökonomik (oder Wirtschaftslehre/Politik)
    • Auflistung aller Veranstaltungen (1.-6. Semester)

    zum Vorlesungsverzeichnis

    QISPOS-Anmeldung

    • Für alle Prüfungs- und Studienleistungen (außer Praktikum und BA-Arbeit).
    • Anmeldung über das System „QISPOS“ für alle prüfungsrelevanten Leistungen (online!)
    • QISPOS bietet einen Überblick über Anmeldungen und bereits erbrachte Leistungen
    • An-/Abmeldung: Ende Oktober bis Mitte Dezember im Wintersemester und Ende April bis Mitte Juni im Sommersemester
    • Wichtig: Für alle Veranstaltungen anmelden, auch für die Übungen!

    QISPOS-Portal

    Seminaranmeldung

    Bei der Seminaranmeldung für die Politik geht es seit einigen Semestern etwas drunter und drüber, deswegen schaut am besten hier. Dort steht in der Regel alles verständlich erklärt.

    Informationen zur Seminaranmeldung am Institut für Soziolgie findet ihr hier.

  • Auslandsaufenthalte

    In allen unseren Studiengängen gibt es die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester im Ausland zu studieren. Obwohl ein Auslandssemester nicht obligatorisch ist, nimmt die Mehrheit der Studierenden diese tolle Möglichkeit wahr. Der typische Zeitpunkt ist dabei das 5. Semester, da sich das Auslandssemester hier inhaltlich am besten integrieren lässt.

    Aufgrund der Interdisziplinarität unserer Studiengänge befinden wir uns in der vorteilhaften Situation, ein Auslandssemester entweder über die WiWi-Fakultät oder der Fakultät des weiteren Fachs absolvieren zu können. Hiermit stehen uns also die Partneruniversitäten beider Fakultäten offen, was die Anzahl der Möglichkeiten deutlich erhöht.

    So besitzt allein die WiWi-Fakultät fast 100 Partneruniversitäten auf der ganzen Welt. Eine Liste der aktuellen Partneruniversitäten findet ihr hier.

    Der Vorteil eines Auslandssemesters an einer der Partneruniversitäten ist die Tatsache, dass die Koordination (Bewerbung, Anrechnung von Studienleistungen etc.) hier deutlich leichter fällt. Zudem entfallen die Studiengebühren entweder komplett oder sind zumindest drastisch reduziert.

    Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass ihr ein Auslandssemester natürlich auch in Eigenregie als sogenannter „Free-Mover“ durchführen könnt. Hierbei ist der Auswahl der Universitäten keine Grenzen gesetzt, jedoch bedarf es eines erheblich höheren Aufwands und zudem fallen oftmals nicht unerhebliche Studiengebühren an.

    Weitere, ausführliche Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt erhaltet ihr auf der Homepage des International Office und auf der Seite des International Relations Center (der WiWi-Fakultät).

  • Masteroptionen

    Wenn ihr euch für einen Master im Bereich Politik und Wirtschaft interessiert könnt ihr euch auf BaSIC  eine Masterliste anschauen, die auch von Kommilitonen aufgebaut wird/wurde, die vielleicht die ein oder andere Möglichkeit aufzeigt und den Kontakt zu den Studenten erlaubt, falls diese ihren Namen hinterlassen haben.

    Auf der Seite von Hochschulstart könnt ihr euch bereits mit dem Bewerbungsablauf und einer allgemeinen Übersicht an Masteroptionen vertraut machen.

    Darüber hinaus ist für viele besonders im Bereich der Wirtschaftswissenschaften auch ein Besuchauf einer der Master and More Messen interessant. Diese findet auch jedes Jahr in Münster statt und bietet Studierenden die Möglichkeit sich im direkten Kontakt mit Studierenden und Dozenten der jeweiligen Hochschulen auseinanderzusetzen.