Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte (ZAR)


 

Zar
© Harrassowitz

Seit 2010 – beginnend mit Heft 16 – wird die 1995 von Eckart Otto begründete „Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte“ gemeinsam von Reinhard Achenbach (Münster), Hans Neumann (Münster), Eckart Otto (München/Jork) und Guido Pfeifer (Frankfurt/M.) (seit 2017) herausgegeben. Die jährlich im Umfang von ca. 350 Seiten erscheinende Zeitschrift veröffentlicht Beiträge zu rechts- wie auch sozialgeschichtlichen Problemen des Alten Orients und des antiken Judentums und Christentums. Darüber hinaus enthält jede Ausgabe der ZAR einen Rezensionsteil zu den genannten Gebieten. Mit ihrer spezifischen Ausrichtung wendet sich die Zeitschrift vornehmlich an Altorientalisten, Rechtshistoriker, Bibelwissenschaftler und Judaisten und soll „das interdisziplinäre Gespräch von Rechtswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Theologie und Philologie“ befördern helfen (E. Otto, ZAR 1 [1995] VI).
Die herausgeberische Verantwortung für den Bereich der Altorientalistik trägt Hans Neumann. Bereits mehrfach wurden in der ZAR die Ergebnisse von Tagungen zu altorientalischen und biblischen rechtsgeschichtlichen Themen veröffentlicht. Aus altorientalistischer Sicht sind hier die Publikation der Münsteraner Fachtagungen zu „Konkurrenz und wechselseitiger Einfluss divergenter Rechtsordnungen im Alten Orient“ (12.-14. März 2008) in ZAR 16 (2010) und zum Thema „Neue Forschungen zur Altorientalischen Rechtsgeschichte. Traditionen – Probleme – Perspektiven“ anlässlich des 100. Geburtstages des Keilschriftrechtshistorikers Herbert Petschow am 26.12.2009 (10.-12. Februar 2010) in ZAR 18 (2012) sowie der gemeinsam von der Münsteraner Altorientalistik und der Frankfurter Rechtsgeschichte veranstalteten Tagung "Staatsverträge des Alten Vorderasien. Überlieferung - Funktion - Rechtshistorische Perspektive" (10.-12. September 2012) in ZAR 19 (2013) zu nennen. Der Band ZAR 21 (2015) enthält Beiträge der Tagung "Zwischen Abschreckung, Vergeltung und Wiedergutmachung - Strafen und Strafandrohungen in Kulturen des Altertums" (München, 19.-21. Februar 2014).

Vorwort ZAR 15 (PDF)
Verlagsseite Harrassowitz