Logo

Angefangen hat 1961 alles mit einer Volleyballgruppe des Gymnasiums Paulinum in Münster.
Bereits 1965 bejubelte man in Münster die erste Deutsche Meisterschaft bei den Herren und dies war erst der Anfang. Insgesamt 26 Titel sowohl bei den Männern als auch den Frauen folgten in den nächsten Jahren. Bis heute errangen die Frauen sieben Meister- und neun DVV-Pokaltitel sowie vier Europapokal-Siege. Unerreicht auch die Erfolge bei den Männern: Sie gewannen von 1965 bis 1972 acht Mal in Folge die Meisterschaft und ein Mal (1976) den nationalen Pokal.

Ausgewählte sportliche Erfolge:
Olympia-Teilnehmer/innen 1972 in München:  
Annedore Richter, Margret Stender, Uschi Westphal
* Hans-Ullrich Graßhoff (Kapitän), Rüdiger Hild, Hatto Nolte, Hans-Georg von der Ohe, Uwe Zitranski, Karl Herzog und Manfred Kindermann (Trainer)

1984 in Los Angeles:   
* Beate Bühler, Ruth Holzhausen (beide damals Lohhof), Marina Staden (damals VfL Oythe), Sigrid Terstegge (USC)

1988 in Seoul:
* Ute Langenau und Ariane Radfan (damals SC Dynamo Berlin)

1996 in Atlanta 
* Nancy Celis und Christina Schultz (USC)

2000 in Sydney:
Judith Flemig und Angelina Grün (USC)