Sc Preussen Adler Mit Schrift Kl

SC Preußen 06 e.V. Münster

Alles begann mit einer Schülermannschaft. Am 30. April 1906 wurde der Münsteraner Traditionsverein als FC Preußen Münster durch Schüler des heutigen Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasiums gegründet. Erste Spielstätte war ein vom Militär bereitgestellter Exerzierplatz an der Loddenheide. Die Umbenennung in den Sportclub Preußen Münster fand im Jahre 1921 statt. Seit 2008 heißt der Verein offiziell SC Preußen 06 e.V. Münster. Das Aushängeschild des Vereins ist die 1. Mannschaft der Fußballabteilung, die in der 3. Liga aktiv ist.

Die Adlerträger gehören zu einem der 16 deutschen Vereine, die sich als Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga bezeichnen können. Am 24. August 1963 bestritten die Münsteraner eines der ersten Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse gegen den Hamburger SV. Das Spiel vor 40.000 Zuschauern im Preußenstadion endete 1:1. Am Ende der Spielzeit stiegen die Preußen aus der 1. Liga ab.

Neben dem sportlichen Erfolg liegt dem Verein die Jugendförderung am Herzen. Stolz blicken die Münsteraner auf Spieler, die den Sprung aus der Jugendabteilung der Preußen in die erste Liga oder in die Nationalmannschaft geschafft haben. Prominentestes Beispiel ist Christoph Metzelder. Der gebürtige Halterner wechselte von den Preußen zu Borussia Dortmund und später zu Real Madrid und nahm für die Nationalmannschaft unter anderem an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland teil.

Den größten sportlichen Erfolg feierte der Verein im Jahre 1951 mit der deutschen Vizemeisterschaft. Erst im Finale mussten sich die Adlerträger dem 1. FC Kaiserslautern geschlagen geben.