Sun-header

Soziologie und Nachhaltigkeit

Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung

Profil

Die digitale Schriftenreihe „Soziologie und Nachhaltigkeit – Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung“ (SuN) wird seit Januar 2015 vom Arbeitskreis Gemeinschafts- und Nachhaltigkeitsforschung am Institut für Soziologie der WWU Münster herausgegeben, um sozialwissenschaftliche Perspektiven in der Nachhaltigkeitsforschung zu bündeln und zu fördern. Der Schwerpunkt der SuN liegt dabei auf einer stärkeren Verankerung und Verknüpfung sozialwissenschaftlicher Theorietraditionen mit aktuellen Entwicklungen des Nachhaltigkeitsdiskurses. Die Schriftenreihe richtet sich primär an Sozial-, Human- und Geisteswissenschafler/-innen, die zur Nachhaltigkeitsproblematik forschen und lehren, aber auch an interessierte Praktiker/-innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.

In der Netzpublikation SuN werden in unregelmäßigen Abständen Beiträge veröffentlicht, deren Qualität durch ein Peer-Review-Verfahren sichergestellt wird. Die Herausgeberschaft der Reihe liegt beim Arbeitskreis Gemeinschafts- und Nachhaltigkeitsforschung.

Editorial

„Der dritte Call for Papers der Beitragsreihe „Soziologie und Nachhaltigkeit – Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung“ (SuN) befasst sich mit dem Thema „Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit – Gerechtigkeit, soziale Ungleichheit und Macht“. Interessierte Autor*innen hatten wir dazu eingeladen, bis zum 31.10.2017 Abstracts einzureichen. Die SuN ist eine Online-Zeitschrift mit Peer-Review-Verfahren, deren Ziel es ist sozialwissenschaftliche Pers­pektiven in der Nachhaltigkeitsforschung zu bündeln und zu fördern.“

Benjamin Görgen, Matthias Grundmann, Dieter Hoffmeister und Björn Wendt

Ausgaben

Reviewboard

  • 2017

    • Dr. Daniela Gottschlich (Trier)
    • Dr. Melanie Jaeger-Erben (Berlin)
    • Prof. Dr. Klaus Kraemer (Graz)
    • Dr. Christa Müller (München)
    • Prof. Dr. Jana Rückert-John (Fulda)
    • Prof. Dr. Petra Teitscheid (Münster)
    • Dr. Karin Werner (Bielefeld)

Hinweise für Autorinnen und Autoren