© Sergey Nivens-Fotolia.com

Profil

  • Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

    Die Durchführung von Befragungen von der Konzeption bis zur Auswertung ist Kernbereich unserer Arbeit.
    Als Einrichtung des Instituts für Soziologie an der Universität Münster verfügt die Forschungsgruppe BEMA über eine ausgewiesene Expertise im Bereich der empirischen Sozialforschung. Bereits seit 1993 erarbeiten wir wissenschaftlich fundierte Umfragen zu vielfältigen Themen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Dabei realisieren und begleiten wir so unterschiedliche Projekte wie Wahlumfragen, Befragungen zur Demokratieverdrossenheit, Meinungsforschung zu moderner Architektur oder Erhebungen zum bürgerschaftlichen Engagement. Für die telefonische Befragung verfügen wir über ein eigenes CATI-Labor. Das Spektrum unserer Methoden deckt aber auch andere Umfrageformen ab, z. B. Online-Befragungen, persönliche Interviews oder Fragebögen per Post.
    Ein weiteres Arbeitsfeld ist die systematische Evaluation von externen Projekten, Kampagnen oder Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe unserer Kompetenzen im Bereich der Empirie und Statistik können wir bei der Bewertung und Beurteilung nach wissenschaftlichen Kriterien unterstützen. Falls Sie eigenständig ein Forschungsprojekt durchführen, beraten wir Sie gern in Fragen der Methodik. Als Sozialwissenschaftler/innen sind wir eng in die Statistik- und Methodenlehre der Universität Münster eingebunden. Für Examenskandidaten und interessierte Gruppen — auch nicht-studentische! — bieten wir spezielle Kurse. In diesen vermitteln wir vertieftes Wissen aus empirischer Sozialforschung und Statistik in kompakter Form. Die Themen wählen wir dabei immer praxisnah: "Fragebogenkonstruktion, Skalierungen und Gütekritieren", "Crashkurs Grundauswertung" oder "Baukasten zur eigenen empirischen Studie". Auch die Analyse bereits erhobener Daten gehört zu unseren Kompetenzen. Für die Aufbereitung von Rohdaten und komplexe Auswertungen von Datensätzen stehen wir mit unserer Expertise in Statistik-Programmen wie SPSS und R zur Verfügung. Die Ergebnisse präsentieren wir in allgemeinverständlicher und ansprechender Form.

    Wir würden uns freuen, den Dingen — Ihren Fragestellungen, Herausforderungen oder Projekten — wissenschaftlich fundiert auf den Grund zu gehen. Detailliertere Informationen dazu, wie wir Sie bei der Umsetzung Ihres Projekts unterstützen können, finden Sie im Reiter Leistungen.

  • Leistungsprofil

    Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Forschungsgruppe BEMA verfügen über langjährige Erfahrung in der empirischen Sozialforschung. Das Leistungsangebot gliedert sich in vier Forschungs- und Arbeitsbereiche:

    • Befragungen
    • Evaluationen
    • Methodenberatung
    • Analysen

    Alle hier beschriebenen Leistungen hat die Forschungsgruppe BEMA in zahlreichen Varianten und für eine Vielfalt an Auftraggebern bereits in die Tat umgesetzt. Falls auch Sie unsere Dienstleistungen bei einer Befragung oder Studie in Anspruch nehmen möchten, kontaktieren Sie uns hier.

    Befragungen

    Die Konzeption, Durchführung und Auswertung von Befragungen aller Art ist der Kernbereich des Leistungsangebots der BEMA. Für die Befragung via Telefon verfügen wir über ein projekteigenes CATI-Labor. Für Online-Umfragen, Fragebögen per Post oder persönliche Interviews auf der Straße, in Haushalten oder bei Veranstaltungen haben wir ebenfalls die erforderliche Infrastruktur. Im Zentrum unserer Arbeit steht immer die fundierte wissenschaftliche Beratung bei der Umsetzung von Befragungsprojekten. Neben der kompletten Konzeption einer Studie von der Fragebogenerstellung bis zum wissenschaftlichen Abschlussbericht mit ausführlicher Statistik bietet die BEMA je nach Anforderungsprofil und individuellen Bedürfnissen die folgenden Dienstleistungen an:

    • Methodische Beratung bei der konkreten Umsetzung von Forschungsfragen in einen Fragebogen
    • Zusammenstellung von Kontaktdaten der zu interviewenden Zielgruppe
    • Ziehung einer Stichprobe aus einer vorliegenden Grundgesamtheit
    • Durchführung von Interviews, persönlich, postalisch, online oder telefonisch
    • Statistische Auswertung der erhobenen Daten
    • Aufbereitung der Forschungsergebnisse (Bericht, Präsentation, Grafiken)

    Evaluationen

    Ein weiterer Schwerpunkt der Forschungsgruppe BEMA liegt in der Durchführung von Evaluationen. Wir evaluieren beispielsweise der Wirksamkeit von Informationskampagnen, überprüfen ihre Projektergebnisse oder ermitteln Stärken und Schwächen Ihrer Organisation oder Ihres Vereins. Auch hier gilt: Ausführliche Beratung und eine methodisch fundierte Durchführung sind Grundlage für aussagekräftige Ergebnisse zu Ihrem Projekt. Evaluierungen können zum Beispiel in den folgenden Bereichen angeboten werden:

    • Studium und Lehre (Absolventenbefragungen, Studiengang- oder Lehrevaluationen)
    • Projekte (begleitende Evaluationen, Abschlussevaluationen)
    • Gemeinnützige Organisationen (Stiftungs- und Vereinsevaluationen)
    • Informationskampagnen (Wirksamkeitsevaluationen)

    Methodenberatung

    Als Forschungsgruppe des Instituts für Soziologie sind die Wissenschaftler/innen der Forschungsgruppe BEMA eng in die Lehre zu Statistik und Methoden der Sozialwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität eingebunden. Dabei geben wir unser vertieftes Wissen aus empirischer Sozialforschung und Statistik nicht nur in Uni-Seminaren weiter. Auch außerhalb regulärer Lehrveranstaltungen können wir in Sachen Methodik beraten. Zudem vermitteln wir unsere methodische und statistische Expertise auch in Kompakt-Kursen an Interessenten innerhalb und außerhalb der Universität. Die Themen wählen wir dabei immer praxisnah: "Fragebogenkonstruktion, Skalierungen und Gütekritieren", "Crashkurs Grundauswertung" oder "Baukasten zur eigenen empirischen Studie". Folgende Angebote können Sie bei uns in Anspruch nehmen:

    • Individuelle Methodenberatung (Abschlussarbeiten, Forschungsprojekte)
    • Intensivkurse (Grundlagen, spezifische Methoden und Statistiksoftware)
    • Summerschools (Grundlagen, spezifische Methoden und Statistiksoftware)

    Analysen

    Das Angebot der Forschungsgruppe BEMA umfasst darüber hinaus auch die Analyse bereits erhobener Daten. Wenn Sie eine Studie selbst durchgeführt haben und die Rohdaten aufbereiten wollen, können wir Ihnen helfen. Und zu speziellen Themen werten wir große Datensätze wie ALLBUS, EUROBAROMETER oder Daten der amtlichen Statistik für Sie aus. Folgende Leistungen haben unsere Auftraggeber dabei üblicherweise bezogen:

    • Erstellen von Häufigkeits- und Kreuztabellen
    • Erstellen von Grafiken
    • Berechnung der wichtigsten Maßzahlen
    • Berechnung von multivariaten Modellen
    • Auswertung in Form von stichwortartigen Interpretationshinweisen bis hin zur kompletten Analyse
  • Geschichte

    Die Anfänge des am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität angesiedelten Soziobarometers gehen bis in das Jahr 1993 zurück. Entstanden aus dem DFG-Projekt "Nationale Identität der Deutschen. Messung und Erklärung der Veränderungsprozesse in Ost und West" wurde als „Nebenprodukt“ das Politbarometer Münster ins Leben gerufen. Damit ist das Münster-Barometer eine der ältesten regelmäßigen Lokalbefragungen Deutschlands. Die repräsentative Telefonbefragung unter der Bevölkerung von Münster firmiert seit 2004 unter dem neuen Namen Münster-Barometer. Zwei- bis dreimal jährlich wird die Meinung der Münsteraner abgefragt, etwa zu diversen Bauprojekten, Privatisierungen oder städtischen Sparplänen. Daneben prognostizieren wir kontinuierlich die politische Stimmung in der Stadt und messen die Beliebtheit der lokalen Politiker und Politikerinnen. Die Ergebnisse werden vom Projektpartner Westfälische Nachrichten und auf unserer Homepage des Münster-Barometers veröffentlicht. Darüber hinaus werden für die Methodenausbildung von Studierenden immer wieder allgemeine Themen abgefragt, aber auch Datenmaterial für eine ganze Reihe von Promotionen und Examensarbeiten gesammelt.

    Von unseren Kompetenzen als Experten der Sozialforschung haben seitdem auch viele externe Partner profitiert. In unserem projekteigenen CATI-Labor wurden diverse große und kleine Befragungen durchgeführt, unter anderem für zwei Bundesministerien, die Bundeswehrakademie München, das Europäische Zentrum für Kriminalprävention und die Stadt Göttingen. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Befragungen (sowohl telefonisch als auch postalisch oder online) in Zusammenarbeit mit Parteien, Schulen, der Stadt Münster oder gemeinnützigen Organisationen. Sie finden auf dieser Seite auch eine Übersicht über unsere Projektpartner.

    Die durch die kontinuierliche Arbeit geschaffene Infrastruktur und die Expertise der an den Projekten beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wird seit 2010 in der Forschungsgruppe BEMA gebündelt.