|
FB09

Reden schreiben für den Bundestag

Bundestagsreferent Oliver Vornbäumen hält am 16. Januar Gastvortrag an der WWU / Reihe "Germanistik im Beruf" im Wintersemester
Portrait Oliver Vornbäumen
Oliver Vornbäumen
© Oliver Vornbäumen

Die öffentliche Vortragsreihe "Germanistik im Beruf" des Germanistischen Instituts der WWU Münster endet in diesem Wintersemester mit einem Vortrag zum Thema "Reden schreiben für den Bundestag". Zu Gast ist der Koordinierende Bundestagreferent Oliver Vornbäumen. Sein Vortrag beginnt am Dienstag, 16. Januar, um 18.15 Uhr im Hörsaal H2, Schlossplatz 46. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Das gesprochene und das geschriebene Wort sind sehr verschieden. Was verständlich klingt, ist oft nicht druckreif. Die Aufgabe von Redenschreiberinnen und Redenschreibern ist es, in einer Sprache zu schreiben, die dafür gedacht ist, gesprochen zu werden. Angesichts der "Macht des Wortes" ist dieses für Studierende der Geisteswissenschaften interessante Berufsbild von wachsender Bedeutung für Politik und Wirtschaft.

Oliver Vornbäumen studierte Germanistik in Bonn, Galway (Irland) und Angers (Frankreich). Es folgten Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei verschiedenen Bundestagsabgeordneten. 2007 wechselte er als Redenschreiber und Referent für politische Planung in den Leitungsstab des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (heute: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur). Nach einem Wechsel ins Bundesministerium für Umwelt und Bau als persönlicher Referent eines Staatssekretärs arbeitet Oliver Vornbäumen inzwischen als Koordinierender Referent für Verkehr und digitale Infrastruktur der SPD-Bundestagsfraktion.

In den öffentlichen Vorträgen der Reihe "Germanistik im Beruf" berichten Referentinnen und Referenten aus ihrem Berufsleben und zeigen Berufsperspektiven auf. Im Wintersemester sprachen bereits Westfälische Nachrichten-Redakteurin Dr. Claudia Kramer-Santel sowie die ehemalige NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zum Thema "Politik".

Reihe "Germanistik im Beruf"