Pharmacampus 2016 2-1
© PharmaCampus - Dziemba

Willkommen auf den Webseiten des PharmaCampus

Im Jahr 2013 wurden die drei Einzelstandorte der Pharmazeutischen Institute der Universität Münster zugunsten eines gemeinsamen Neubaus aufgegeben. Nach dem Umzug in das Gebäude an der Corrensstraße 48 ist nun die Lehreinheit Pharmazie der Universität Münster unter einem Dach, dem PharmaCampus, vereint.

Wissenschaftler der WWU und der Universität São Paulo tauschen sich über "vernachlässigte Krankheiten" aus

Workshop und Summer School an der WWU / Öffentlicher Vortrag am 26. September
Kaiser_
© Schmidt IPBP

Rund 50 Wissenschaftler aus Münster und São Paulo (Brasilien) tauschen sich vom 25. bis 29. September über sogenannte vernachlässigte Krankheiten aus. Zum Auftakt des Programms spricht am Montag Dr. Marcel Kaiser vom "Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut" in Basel. Gäste sind herzlich willkommen. Beginn: 9.30 Uhr (Mikroskopiersaal).
[Bitte lesen Sie weiter]

Innere Welten – Zellen in Bewegung

C Dsc 7185 1-1
© Dziemba - PharmaCampus

Mehr als 13.000 Menschen haben die Ausstellung des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ der Universität Münster im vergangenen Jahr bereits in der Dominikanerkirche in Münsters Innenstadt besucht. Die 27 farbenprächtigen Bilder konnten vom 24.05.-22.06.2016 auch im Foyer des PharmaCampus bewundert werden.

[Bitte lesen Sie weiter...]

Daejeon-09 2-1
© PharmaCampus - K.L. Poppenberg

Zwischen weißen Kitteln und Kimchi - unsere Zeit an der Chungnam National University

Auslandspraktikum in Daejeon, Südkorea: ein Erfahrungsbericht von Kim Linda Poppenberg und Mana Julia Emami (7. Semester Pharmazie)

Wir beide entschieden uns dazu, die Semesterferien nach dem 6. Semester dazu zu nutzen, ein Praktikum an der CNU (Chungnam National University) in Daejeon, Südkorea zu absolvieren, mit deren School of Pharmacy das Institut für Pharmazeutische Biologie und Phytochemie der WWU eine Partnerschaft verbindet. Unsere Praktika dauerten jeweils drei Wochen und wir hatten die Gelegenheit uns den Betrieb in der öffentlichen Apotheke, der Krankenhausapotheke und in den Arbeitskreisen verschiedener Professoren anzusehen und aktiv daran teilzunehmen. In jedem dieser Bereiche wurde uns ein koreanischer Student, der selbst gerade im „Praktischen Jahr“ war, zugeteilt, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

[Bitte lesen Sie weiter...]

Vf 04 2016 2-1 A
© PharmaCampus - Hensel

Zeugnisübergabe und festliche Verabschiedung der Kandidatinnen und Kandidaten

Am 27. April fand die seit vielen Jahren in Münster zur guten Tradition gewordene Verabschiedung der Pharmazeutinnen und Pharmazeuten nach bestandenem zweiten Staatsexamen in festlichem Rahmen statt. Der große Hörsaal war weitgehend gefüllt, was die seit Jahren anhaltende Tendenz bestätigt, dass dieser Tag in Münster ein ganz spezieller Anlass ist, der in großem Stil zusammen mit Familie und Freunden gefeiert wird.
[Bitte lesen Sie weiter...]

Doktorandinnen der Pharmazie mit Preisen der Verspohl-Stiftung ausgezeichnet
Shabnam Sarshar und Dr. Wilhelmine V. Weckenbrock haben für ihre herausragenden Doktorarbeiten in der Pharmazie jeweils einen mit 3000 Euro dotierten Preis der Verspohl-Stiftung erhalten. Die Preise wurden im Rahmen einer Feierstunde auf dem Pharma-Campus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) von Stiftungsgründer Prof. Dr. Eugen J. Verspohl überreicht.
[Bitte lesen Sie weiter...]

Lehrpreis der WWU für PharMSchool

Teamsose15 480px 2-1
© PharmaCampus - Dziemba

Aus der Pressemitteilung der WWU: "Die PharMSchool, ein neues Konzept für die Lehre in der Pharmazie an der WWU, erhält den mit 30.000 Euro dotierten Lehrpreis, mit dem herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung von Studierenden ausgezeichnet werden. Mit der "PharMSchool" ist es gelungen, neue fächerübergreifende Lehrveranstaltungen zu konzipieren. Die PharMSchool begleitet die Studierenden durch das gesamte viersemestrige Hauptstudium. Indem fächerübergreifende Lehrveranstaltungen neu aufgebaut, bestehende Lehrangebote verbessert und die Studierenden umfassender betreut werden, gewährleistet das Lehrkonzept ein hohes Maß an Interdisziplinarität. Der Lehrpreis wird stellvertretend an den Sprecher der PharMSchool, Prof. Dr. K. Langer, sowie an Dr. N. Henrichmann, C. Thöle, Dr. F. Weber und L. Wessels vom Koordinationsteam verliehen."