Münsters Experimentierlabor ExperiMINTe (MExLab ExperiMINTe)

MExLab ExperiMINTe ist die Dachorganisation für MINT-Experimentierlabore auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Campus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster). Seit der Eröffnung im Dezember 2011 bietet es allen Experimentierlaboren, die Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kurz MINT - für Schülerinnen und Schüler interessant und verständlich machen, eine Plattform, um ihre Angebote besser zu bündeln. Gleichzeitig erlauben die hervorragend ausgestatteten Räumlichkeiten von MExLab ExperiMINTe Schülerinnen und Schülern neue Möglichkeiten des Forschens und Experimentierens.

Bisher haben sich im Rahmen von MExLab ExperiMINTe die Initiative GI@School (Geoinformatik in der Schule) und Münsters Experimentierlabore MExLab Physik sowie MExLab Chemie zusammengeschlossen, um Jugendlichen aller weiterführenden Schulformen die Chance zu bieten, aktuelle Spitzenforschung in echter Uni-Atmosphäre hautnah zu erleben. So können Schülerinnen und Schüler zu jungen Forscherinnen und Forschern werden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen sowie eigenständig experimentieren.

MExLab ExperiMINTe ist eine geschützte Marke.

Beteiligte Labore

MExLab ExperiMINTe bildet die Dachorganisation der drei naturwissenschaftlichen Experimentierlabore der Universität Münster: MExab Physik des Fachbereichs Physik, GI@school des Fachbereichs Geowissenschaften, Institut für Geoinformatik und MExLab Chemie des Fachbereichs Chemie. Sie stellen sich im Folgenden kurz vor.

  • MExLab Physik

    MExLab Physik ist ein außerschulischer Lernort auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Campus der WWU in Münster. An der Schnittstelle Schule - Hochschule eröffnet es Schüler/innen weiterführender Schulen die Möglichkeit in echter Uni-Atmosphäre spannende Phänomene der Physik aus dem Alltag und der Spitzenforschung der Universität durch selbstbestimmtes, spielerisches Experimentieren zu entdecken. In interdisziplinären Workshops werden innovative Themen wie zum Beispiel die Holographie, optische Datenübertragung und organische Solarzellen erforscht. Kooperationen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft einen besonders authentischen Einblick in die Forschung.

  • GI@school

    GI@School bietet für Schulklassen und Oberstufenkurse Workshops und Projektbetreuung rund um die Geoinformatik an. Dieses Angebot richtet sich vor allem an die Fächer Informatik, Geographie, aber auch an alle anderen MINT-Fächer. Zu flexiblen Themen, die auch an Unterrichtsinhalte anknüpfen können, erarbeitet das GI@School-Team mit den Schülerinnen und Schülern eine Forschungsfrage und unterstützen sie bei der Umsetzung mit der professionellen Ausstattung und den Methoden aus der Geoinformatik. Mit Smartphones, iPads, Quadrocoptern, Sensoren, GPS-Empfängern und natürlich Computern können Schülerinnen und Schüler lokale oder auch globale Herausforderungen annehmen sowie eigene individuelle Lösungen entwickeln und umsetzen, z.B. Apps, Interaktive Karten oder selbstgebaute Umweltsensoren. Zu den Workshops gehört natürlich auch Studien- und Berufsinformation und die Möglichkeit zu Gesprächen mit Studierenden.

  • MExLab Chemie

    Am Fachbereich Chemie und Pharmazie der WWU Münster haben Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen verschiedene Möglichkeiten, sich über die unterschiedlichen Studienfächer zu informieren und einmal Laborluft zu schnuppern. Das MExLab Chemie bereitet Interessierte zum Beispiel gezielt auf die Teilnahme an der Internationalen Chemie-Olympiade vor, organisiert jährlich einen umfangreichen Workshop für Schüler/-innen von MINT-EC-Gymnasien und vermittelt einzelnen Schülerinnen und Schülern in begrenztem Umfang Praktika in den Forschungslaboren des Fachbereichs Chemie.