Fotolia 33167860 S 1 1
© contrastwerkstatt-Fotolia.com

Präsenzdienst des Forschungslabors

Mi, 11.00 – 15.00
Do, 10.00 – 13.00

Hinweis: Der Präsenzdienst des Forschungslabors vom 06.09. fällt aus und wird auf den 08.09., 11.00 – 15.00 Uhr verschoben. Vom 16.09. – 23.09. bleibt das Forschungslabor geschlossen.

Kontakt
Jana Haack

Bispinghof 9-14, E 002
48143 Münster
forschungslabor@uni-muenster.de


Forschungslabor02

DAS FORSCHUNGSLABOR

Das mit 10 Arbeitsplätzen ausgestattete Forschungslabor bietet Studierenden und MitarbeiterInnen des IfK die erforderliche Infrastruktur zur Datenerhebung und -analyse. Während der Präsenzzeiten berät die Studentische Hilfskraft bei der Durchführung und Auswertung von Forschungsprojekten sowie bei der Anwendung der verfügbaren Software.

Der Raum kann während der Präsenzzeiten oder nach Vereinbarung beispielsweise für die Durchführung von Inhaltsanalysen, Onlinebefragungen, Telefoninterviews oder Workshops genutzt werden. Bei Bedarf sichern Trennwände ungestörtes Arbeiten. Auch für Experimente oder Gruppendiskussionen können exklusive Termine per E-Mail reserviert werden.

Aufnahmegeräte und Kameras für die Aufzeichnung von Interviews sowie Fußpedale für die Transkription von Audiodateien können nur während der Präsenzzeiten des Studios dort entliehen werden. Die SHKs des Studios beraten und helfen auch bei technischen Fragen.

  • Software auf 10 PCs

    • MAXQDA [qualitative Datenanalyse]
    • F4 [Transkription]
    • FOLKER [Transkription]
    • SPSS [quantitative Datenanalyse]
    • Atlas.ti [qualitative Datenanalyse; ältere Programmversion]
    • EvaSys [Befragung mit digitaler Erfassung]
    • MediMach [Mediaplanung]
    • Top 2.0 [Mediaplanung]
    • mds [Mediaplanung]

  • Aufzeichnung von Fernsehsendungen

    Über einen digitalen Recorder besteht die Möglichkeit, Fernsehsendungen in HD-Qualität zu Lehr- und Forschungszwecken aufzeichnen zu lassen. Richten Sie hierfür bitte rechtzeitig im Vorfeld Ihre Anfrage per E-Mail an die zuständige SHK.

  • Zugang zu Sekundäranalysen

    Die Stelle für Sekundäranalyse hilft bei der Recherche relevanter Studien, bietet Zugriff auf Datensätze und berät bei wissenschaftlichen Fragestellungen.

    Ausstattung, Datensätze und Publikationen

    Im Forschungslabor können freigegebene Datensätze über die Datenbank für Sekundäranalyse eingesehen und analysiert werden. Das Angebot umfasst Studien aus den Themenfeldern Politik und Wahlen, Mediennutzung, Konsum, Kinder/Jugendliche, Bevölkerungs-/Sozialstruktur sowie Medienentwicklung.

    Ein Zugriff auf die Datensätze ist nur vor Ort möglich.