Stiftungen


Die Universitätsgesellschaft Münster e.V. verwaltet das Vermögen von insgesamt zehn Stiftungen mit einem Vermögen von über 2,6 Mio. Euro, deren Zweck jeweils in der Förderung verschiedener universitärer Einrichtungen liegt. Zudem werden vier Stiftungspreise verliehen. Darüber hinaus bestehen zwei Stiftungslehrstühle, die von der Universitätsgesellschaft ins Leben gerufen und mittlerweile verstetigt wurden. Die Universitätsgesellschaft begleitet die Stiftungen und ihre Tätigkeiten kontinuierlich und ist ihnen zum Teil durch Universitätsgesellschaftsmitglieder in den Stiftungsgremien verbunden.

Die Universitätsgesellschaftsmünster verwaltet folgende Stiftungen und Stiftungspreise:

Cordes

"Noch heute erinnere ich mich mit Freude der Immatrikulation an der Universität Münster. Als gebürtiger Sauerländer nahm ich dort das Studium der Medizin auf. Die beiden Semester dort wurden für mich bedeutsam, stellten sich doch die Weichen für mein weiteres Leben: Gott schenkte mir Klarheit über meine geistliche Berufung. So begann ich in Paderborn die Ausbildung für den priesterlichen Dienst. Freilich hinterließ die Wende ihre Spuren - nicht zuletzt weil ich als Student treue und liebe Freunde gefunden hatte, die mich bis heute begleiten. Darum freue ich mich immer wieder über Anlässe, der "schönen Stadt im Lindenkranze" einen Besuch machen zu können."

Paul Josef Kardinal Cordes

Gerhard Domagk-Stiftung

Die Stiftung "Krebsforschung Professor Dr. Gerhard Domagk" dient dem Zweck der Krebsbekämpfung. Es werden wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet, die sich um die Forschung zur Bekämpfung des Krebses verdient gemacht haben.

Hans Großmann-Stiftung

Diese Stiftung wurde zum Zwecke der Förderung von Arbeiten junger Forscher auf dem Gebiet der klinisch orientierten Diagnostik in der medizinischen Mikrobiologie errichtet. Die Förderung erfolgt durch Stipendien oder Zuschüsse an die Forscher.

Fritz Wilhelm Hardach-Stiftung

Die Stiftung dient der Förderung der betriebswirtschaftlichen Forschung am Institut für Anlagen- und Systemtechnologie (Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

F.-W. Hauss-Lipperheide-Stiftung

Friedrich-Wilhelm Hauss gründete diese Stiftung im Jahre 1997 innerhalb der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Stiftungszweck ist insbesondere die Förderung der Kinderheilkunde an der WWU Münster.

Wilhelm Klemm-Stiftung

Die Wilhelm Klemm-Stiftung ermöglicht Diplomanden und Doktoranden der anorganischen Chemie den Besuch wissenschaftlicher Tagungen und vergibt darüber hinaus aus Stiftungserträgen Stipendien oder Zuschüsse für Forschungsaufenthalte im In- oder Ausland.

Erich Kummer-Stiftung

Die Erich Kummer-Stiftung dient dem Unterhalt des Landhauses Rothenberge als Tagungsstätte für die WWU Münster. Sie übernimmt die Kosten für den Unterhalt, die Instandhaltung und Pflege der Villa und des Grundstücks.

Stiftung Medizinische Lehre

Die Stiftung Lehre an der Medizinischen Fakultät dient der Förderung der Lehre an der Medizinischen Fakultät der WWU Münster. Im Kuratorium sind Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Hochschullehrer der Medizinischen Fakultät vertreten.

Stiftung "Harry Westermann-Preis"

Der Harry Westermann-Preis ist nach dem 1986 verstorbenen münsterschen Juristen Prof. Dr. Harry Westermann benannt und wird für herausragende Doktorarbeiten an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der WWU Münster vergeben.

Ewald Wicke-Stiftung

Zweck dieser Stiftung ist es, Diplomanden und Doktoranden sowie in besonders begründeten Fällen auch promovierten Nachwuchswissenschaftlern bzw. Habilitanden der physikalischen Chemie den Besuch wissenschaftlicher Tagungen und Workshops im In- und Ausland zu ermöglichen.

Stiftungslehrstühle

Zu den Stiftungslehrstühlen zählen derzeit der Lehrstuhl "Unternehmensgründung und Entrepreneurship - Management von Klein- und Mittelbetrieben" von Prof. Dr. T. Ehrmann sowie der Lehrstuhl "Betriebswirtschafts- lehre im Fachbereich Chemie und Pharmazie" von Prof. Dr. J. Leker.