Reprint-Anfragen

Per E-Mail, Mendely oder ResearchGate kann man das Verlags-PDF seines eigenen Artikels anderen Wissenschaftlern problemlos zugänglich zu machen. Verlage reagieren auf diese Art der wissenschaftlichen Nachbarschaftshilfe oft nach dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter. Aber darauf sollte  man sich nicht verlassen, denn oft es das Teilen des Verlags-PDF nicht legal.

Da jede Zeitschrift und jeder Verlag dies unterschiedlich handhabt, muss man sich beim Herausgeber erkundigen, ob es erlaubt ist, das Verlags-PDF zu teilen oder nur das eigene Manuskript (Preprint). Alternativ helfen die folgenden Übersichtslisten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.