Archiv für den Monat: September 2010

Neue studentische Hilfskraft

julia-saar

Frau Julia Saar arbeitet bereits seit Juli in der Bibliothek. Sie stammt aus Cottbus und studiert im 7. Semester Pharmazie. Unter 23 Studienorten hat sie sich für Münster entschieden: „Irgendwie war das so eine Eingebung. Aber alle, die ich gefragt habe, sagten auch, dass Münster ganz schön wäre“. Am Pharmaziestudium findet sie besonders den praktischen Teil gut und die Möglichkeit, Menschen durch eine geeignete Pharmakotherapie gesund zu machen. Wenn sie nicht im Labor steht, büffelt sie in der Bibliothek für ihre Prüfungen.

Neue iPad-App: RKU Compact

rku

Das App RKU Tutorium Compact für iPhone und iPad ist ein Tutorium für die periphere Regionalanästhesie, das sich an Fachärzte wendet und welches in Zusammenarbeit mit den Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm (RKU) erstellt wurde. Sie kostet 0,79 Euro und enthält Grundlagen und allgemeine Informationen zum Thema Nervenstimulation, Medikation, Sonographie, Anatomie und Anwendungstechniken. Übersichtliche Darstellung der Nervenblockaden für obere und untere Extremitäten. In der Rubrik Dual Guidance werden Erklärungen zum Einsatz ultraschallgestützter Blockaden aufgeführt. Die dritte Auflage des Tutoriums finden Sie auch im Internet unter www.nerveblocks.net. Die Entwicklung der App wurde von Braun Melsungen gefördert.


Zur Verbesserung der Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen leiht die ZB Med seit August 2010 mehrere iPads aus. Die obige Anwendung wurde in die Liste der installierten Anwendungen aufgenommen. Eine Liste aller medizinischen Apps steht sowohl alphabetisch als auch nach Fachgebiet zur Verfügung. iPads können bei Dr. Obst ausgeliehen werden.

Neues Online-Buch: Motor Vehicle Collisions – Medical, Psychosocial and Legal Consequences

mvc

Motor Vehicle Collisions: Medical, Psychosocial and Legal Consequences


Edited by: Melanie P. Duckworth, Tony Iezzi and William T. O’Donohue
ISBN: 978-0-08-045048-3
Copyright © 2008 Elsevier Ltd.

This book is a comprehensive review of the motor vehicle collision (MVC) experience and includes chapters relevant to the assessment and treatment of multiple consequences of MVC involvement, including medical, psychosocial, and legal difficulties. The book is designed to be accessible to both clinicians and researchers interested in the study of MVCs and in the management of MVC-related problems. The aim of this book is to capture the MVC experience from a multidisciplinary perspective, This book will serve as a necessary reference for physicians, rehabilitation specialists, allied medical professionals, psychologists, and lawyers.

Am 3. Oktober ist die Bibliothek geschlossen

schwarzrotgold
Sonntag, der 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, laut Einigungsvertrag seit 1990 Deutschlands Nationalfeiertag, ist ein gesetzlicher Feiertag. Die ULB sowie die Zweigbibliotheken bleiben an diesem Tag geschlossen. Am Montag, den 4. Oktober, öffnet die Zweigbibliothek Medizin wie gewohnt um 8 Uhr.

Neue iPad-App: Pocket Body

pocketbody

Pocket Body – Musculoskeletal von Pocket Anatomy ist eine ganz hervorragende iPad-Anwendung, was sich auch im stolzen Preis von 11,99 € niederschlägt (aber jeder Euro ist hier gut angelegt). Pocket Body bietet eine übersichtliche, intuitive Navigation des menschlichen Knochenbaus inklusive Skelettmuskulatur. In sechs Schritten kann der Körper schichtweise (Layer) von Haut und Muskelschichten befreit werden, bis man den puren Knochen sieht. Jede Schicht kann aus den vier Perspektiven anterior, posterior, lateral und plantar betrachtet werden. Anatomische Strukturen können mit oder ohne Beschriftungen (Pins) angezeigt werden und per Quiz gelernt werden. Die (englische) Beschreibung der anatomischen Strukturen umfasst 30.000 Wörter, also etwa 100 Buchseiten. Vom selben Anbieter ist die App Pocket Heart.


Zur Verbesserung der Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen leiht die ZB Med seit August 2010 mehrere iPads aus. Die obige Anwendung wurde in die Liste der installierten Anwendungen aufgenommen. Eine Liste aller medizinischen Apps steht sowohl alphabetisch als auch nach Fachgebiet zur Verfügung. iPads können bei Dr. Obst ausgeliehen werden.

Neues Online-Buch: Molecular Photofitting

mpf

Molecular Photofitting: Predicting ancestry and phenotype using DNA


Author(s): Tony N. Frudakis
ISBN: 978-0-12-088492-6
Copyright © 2008 Elsevier Inc.

In the field of forensics, there is a critical need for genetic tests that can function in a predictive or inferential sense, before suspects have been identified, and/or for crimes for which DNA evidence exists but eye-witnesses do not. Molecular Photofitting fills this need by describing the process of generating a physical description of an individual from the analysis of his or her DNA. The molecular photofitting process has been used to assist with the identification of remains and to guide criminal investigations toward certain individuals within the sphere of prior suspects. Molecular Photofitting provides an accessible roadmap for both the forensic scientist hoping to make use of the new tests becoming available, and for the human genetic researcher working to discover the panels of markers that comprise these tests. By implementing population structure as a practical forensics and clinical genomics tool, Molecular Photofitting serves to redefine the way science and history look at ancestry and genetics, and shows how these tools can be used to maximize the efficacy of our criminal justice system.

Neue iPad-App: Herold 2010

herold

Herold Innere Medizin 2010 ist eine neue App im iTunes-Store, die das bekannte, 900-seitige Buch zur Inneren Medizin enthält. „Der Herold“ bietet eine vollständige, aktuelle, vorlesungsorientierte Darstellung des Gebietes unter Berücksichtigung des Gegenstandskataloges für die Ärztliche Prüfung und wird deshalb von Medizinstudenten intensiv genutzt.

Der Herold kostet in der iPhone bzw. iPad Version etwas weniger wie das gedruckte Buch: 44,99€, ist allerdings deutlich teurer als die Mobipocket-Variante. Einzelne Kapitel lassen sich für 0,79€ bis 11,99€ erwerben: Hämatologie, Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie, Wasser- und Elektrolythaushalt, Nephrologie, Rheumatologie, Stoffwechselkrankheiten, Endokrinologie, Angiologie, Infektionskrankheiten und weitere Themen stehen zur Auswahl. Da der gedruckte Herold 2011 bereits diesen Monat erscheinen soll (die Ausgabe 2010 ist vergriffen), bleibt abzuwarten, ob man mit der 2010er App lange glücklich sein wird, wenn eine Aktuslisierung nicht im Preis enthalten ist und eventuell schon bald wieder 44,99€ für ein Upgrade fällig werden.

Die App verfügt im Vergleich zum Buch über lediglich zwei nennnenswerte Zusatzfunktionen: Eine Volltextsuche und eine Bookmark-Funktion. Die Suche findet zwar die Seiten, auf denen ein Begriff steht, aber der Begriff selber wird nicht hervorgehoben. Es bleibt also nichts übrig, als die ganze Seite durchzulesen. Lob: Mit dem Herold steht eines der besten und meistgenutzten Lehrbücher als iPad-Anwendung zur Verfügung. Wie immer hat der Autor die Zeichen der Zeit erkannt und macht sein Lehrbuch auch mobil zugänglich. Kritik: Das Layout wurde nicht an die Möglichkeiten des iPad angepasst, die Schriftgröße ist winzig und nicht veränderbar, der Seitenumbruch ist fixiert und wie beim Buch, der Text fliesst also nicht um. Einzelne Textstellen können weder gebookmarkt noch hervorgehoben werden, da hat mittlerweile jedes einfache PDF-Datei mehr zu bieten. Der Herold fällt beim Craigmod-Readibility-Test mit 0 von 7 Punkten komplett durch.


Zur Verbesserung der Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen leiht die ZB Med seit August 2010 mehrere iPad-Computer aus. Herold 2010 wurde in die Liste der auf diesen Bibliotheks-iPads installierten Anwendungen aufgenommen. Eine Liste aller medizinischen Apps steht sowohl alphabetisch als auch nach Fachgebiet zur Verfügung. iPads können bei Dr. Obst ausgeliehen werden.

Thieme: 20.000 Prüfungsfragen online

logo-examen

Rechtzeitig zur 2.ÄP im Oktober hat die Bibliothek das Prüfungstool Thieme Examen online lizenziert. Es konnte heute freigeschaltet werden. Examen online untergliedert sich in einen Vorklinik- und einen Klinikbereich für die 1. und 2. Ärztliche Prüfung (Physikum/Hammerexamen), für die man sich separat registrieren muss. Thieme’s Examen online enthält insgesamt 7.994 Original-Prüfungsfragen der 1. ÄP und 12.527 der 2. ÄP von Frühjahr 1998 bis Frühjahr 2010. Die Bezahlung erfolgte aus Studienbeiträgen gleich für 2 Jahre.

Für Registrierung (unter Vorklinik und Klinik) und Nutzung müssen Sie sich im Hochschulnetz befinden.

Nach erfolgreicher Registrierung unter Angabe von Namen, Studienort, Email und Adresse kann man sich komfortabel und detalliert Fragensammlungen aus den Examina der vergangenen 12 Jahre zusammenstellen. Man kann nicht nur Detailbereiche aus dem Gegenstandskatalog auswählen (Anatomie, Biochemie, …) sondern auch nach Organen, Erkrankungen, Symptomen etc. einschränken.

Nach Anklicken kann man sich dafür entscheiden weiterzugehen oder sich direkt die Lösung und einen ausführlichen Kommentar anzeigen zu lassen. Desweiteren kann man bei jeder Frage eigene Notizen eingeben oder sie einfach markieren. Man muss aber für die nächste Frage immer auf „weiter“ klicken. Nach Beendung der Übungssitzung wird die Zahl der richtig beantworteten Fragen angezeigt. Man muß sich vorab entscheiden, ob man eine Prüfungs- oder eine Übungssitzung durchführen will. Sehr gut: In den Einstellungen kann nicht nur geregelt werden, in welcher Reihenfolge die Fragen kommen, sondern auch, ob in einer Übungssitzung die Lösung sofort nach der Beantwortung einer Frage angezeigt wird oder erst nach Anforderung. Einen speziellen Lernmodus ermöglicht die Einstellung „Lösung sofort anzeigen“.

Bei Prüfungssitzungen fehlen Lösungen und Kommentare (aber nicht die Möglichkeit zu markieren), dafür läuft eine Uhr mit. Die Statistik ist wieder gleich, schade: Hier wäre eine Angabe der benötigten Zeit wünschenswert gewesen. Dafür lassen sich offizielle und persönliche Ergebnisstatistiken miteinander vergleichen, „so dass man immer weiß, wo man steht“. Schlecht gelöst: Übungs- und Prüfungssitzungen können zwar abgespeichert, aber nicht einfach per Mausklick wiederholt werden. Das Abspeichern dient lediglich dazu, einzelne Fragen noch einmal aufzurufen und seine Antwort zu überprüfen.

Achtung:
Die Zahl der Nutzer ist auf 250 pro Jahr pro Prüfung beschränkt. Nutzen Sie das Prüfungsmodul also bitte nicht zum Spielen, sondern nur, wenn Sie wirklich vor einer Prüfung stehen, damit auch die nachfolgenden Semester noch Zugang zum Modul haben. Und melden Sie sich bitte nach bestandener Prüfung ab!

Neues Online-Buch: Microcirculation (Second Edition)

hpc

Microcirculation (Second Edition)


Edited by: Ronald F. Tuma, Walter N. Durán and Klaus Ley
ISBN: 978-0-12-374530-9
Copyright © 2008 Elsevier Inc.

Growth in knowledge about the microcirculation has been explosive with the field becoming fragmented into numerous sub-disciplines and subspecialties. This volume pulls all of the critical information into one volume eliminating the need to search through numerous books and journals which can be exhaustive and demanding. It provides cardiovascular physiologists with an integrated, in-depth evaluation of the latest research developments and will aide in developing new pathways of research and scholarship. This book is meticulously edited and reviewed. It provides investigators a unique tool to explore the significance of their findings in the context of other aspects of the microcirculation. In this way, the updated edition has a direct role in helping to develop new pathways of research and scholarship.It highlights the explosive growth in the knowledge about microcirculation including the biology of nitric oxide synthase (NOS), endothelial cell signaling, angiogenesis, cell adhesion molecules, lymphocyte trafficking, ion channels and receptors, and propagated vasomotor responses. Microcirculatory biology has become fragmented into numerous sub-disciplines and subspecialties, and these reference reintegrates the information in one volume. (Amazon)

Neuer Internetauftritt von Springerlink

springer-esm

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, hat Springerlink eine komplette Überarbeitung und ein neues Layout bekommen (Pressemeldung). Springer bietet nun gut fünf Millionen Dokumente aus E-Books und Zeitschriften an, von denen sicher einige Hundertausende (nicht gezählt) über die nationalen und die Lizenzen der ZB Med in Münster zur Verfügung stehen (german books, englisch books, journals) . Wichtigste Veränderungen sind das seitenweise Blättern („PDF-Vorschau“) und die semantische Suche (allerdings noch nicht bei allen Büchern implementiert). Diese semantischen Verlinkungen (Related Documents) wiesen auf inhaltlich ähnliche Beiträge aus Zeitschriftenartikeln und Buchkapiteln hin. Man kann also aus einem Zeitschriftenartikel auf ein verwandtes Buch gelangen oder umgekehrt. Eine verschlankte Fachgebietsstruktur soll die Suche ebenfalls erleichtern.


SpringerLink bietet derzeit elektronische Inhalte aus über 2.250 Wissenschafts- und Fachzeitschriften, nahezu 40.000 eBooks, über 1.100 Buchreihen und 170 Nachschlagewerken. Die Publikationen decken zwölf verschiedene Fachgebiete ab, darunter Computerwissenschaften, Medizin, Technik, Physik, Wirtschaft, Jura und Geistes- und Sozialwissenschaften. Außerdem bietet die Wissenschaftsplattform 20.000 Laborprotokolle aus Life Science und Biomedizin.

Neues Online-Buch: Microbial Glycobiology

mg

Microbial Glycobiology: Structures, Relevance and Applications


Edited by: Otto Holst, Patrick J. Brennan and Mark von Itzstein
ISBN: 978-0-12-374546-0
Copyright © 2009 Elsevier Inc.

Microbiologists Infectious disease specialists are trying to understand how certain microbial pathogens (protozoa, bacteria, fungi, viruses etc) cause disease in humans. With insights from microbial glycobiology new diagnostic methods can be designed to detect the infectious agent and also to determine if one bug is more virulent than another, thus, helping disease diagnosis. Microbial glycobiology allows them to examine the role that sugars play in the disease process and help them determine a way to prevent a pathogen causing disease. Hence, new insights will be gained that could aid boost the immune system, thereby new biotheraputics and vaccines are being developed. By determining the structure of glycosylated proteins, lipids and other natural products from microbes, researchers can reveal the location of the sugars. They then have the ability to modify and control which sugars are attached and exactly how they are attached. This is important as it enables them to modify glycosylated biomolecules that are important in disease processes and turn these into better drugs.

Neue Online-Bücher von Springer im August/September

s15s14s13s12s11

Alle 885 medizinischen Springer e-Books von 2005 bis 2010 finden Sie unter dieser Adresse. Im OPAC, dem Buchkatalog der Universitätsbibliothek, kann man gezielt nach Online-Büchern suchen. Die Bibliothek hat die Lehrbücher unter den obigen Titeln der Liste aller Online-Lehrbücher hinzugefügt. Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.