385 views

Easystudium 2: Kommentare der Teilnehmer

banner_easystudium

easystudium ist ein Projekt, um allen Studierenden der Humanmedizin in Münster die besten verfügbaren Lernmedien mobil und digital zur Verfügung zu stellen. Für easystudium sind zur Zeit 1.280 Studierende aus allen Semestern angemeldet.

UMFRAGE

In einer Umfrage vom 6. – 10. Oktober 2015 wurden den Projektteilnehmern (ähnlich wie bei der Umfrage vor Projektbeginn) 22 Fragen gestellt, u.a. nach Gerätebesitz, Lernverhalten, Nutzung und Zufriedenheit mit gängigen Lern- und Arbeitsmedien, Erwartungshaltung usw. Die Umfrage wurde 674-mal beantwortet. Nach Abzug von 69 unvollständigen und 10 dubletten Antworten konnten 595 Antworten in die Auswertung einbezogen werden, darunter 121 iPad-Ausleiher und 428 Tablet-Besitzer. (16 Antwortende waren sowohl Besitzer als auch Ausleiher)

Kommentare

Die Umfrageteilnehmern hatten die Gelegenheit auf der letzten Seite im Freitext einen generellen Kommentar zum Projekt abzugeben. Dies wurde von 137 Teilnehmern – und damit fast jedem Vierten – genutzt. Die bekannten Probleme waren hier auch wieder vertreten. Im folgenden finden Sie alle Kommentare (alphabetisch sortiert) und die Antworten der Bibliothek.

Ihre Kommentare Antworten der Bib
All die Apps und Bücher nehmen unfassbar viel Speicherplatz auf meinem iPad2 ein. Ich kann mittlerweile nicht mehr alles (Apps, Bücher und Vorlesungsskripe des aktuellen Semesters) auf dem iPad haben, da der Speicherplatz nicht ausreicht. Gibt es da vielleicht eine Lösung? ja, iPads mit mehr Speicherplatz. Unser entsprechender Antrag wurde aber jüngst abgelehnt.
Alles in Allem ein top Angebot! Leider im ersten Semester nur bedingt nutzbar, weil: viel Physik und Chemie eher wenig Anatomie. Freu mich auf’s zweite Semester um mal mehr mit den Apps und eBooks arbeiten zu können. Wir haben einige Chemie- und Physik-Bücher für das Tablet. Wenn Sie gute Apps kennen, nur her damit!
alles war prima, habe ich die Bücher besonders gut gefunden. was ich nur vermisst habe ist das E-Book von Prometheus zu haben.. Das stellt Thieme nur online zur Verfügung
Amboss Für die Klinik ist das hilfreichste Tool was ich bisher getestet habe ! Einfach sehr gut u Danke für die Bereitsstelllung.hoffe sehr dass wir damit die Examensvorbereitung damit kostenlos machen können! Danke ja, wir haben jetzt eine Campus-Lizenz für Amboss!
Amboss ist wirklich ein super Programm und sollte unbedingt auch über die Laufzeit von „Easystudium“ angeschafft werden. Nicht nur für die Prüfungsvorbereitung sondern auch für den Vorlesungs- und Klinikalltag, wenn man schnell etwas nachschauen will, ist es zusammen mit UpToDate ein klasse Tool! Und es vermeidet unnötiges Suchen bei Google, etc., wo man sich nie sicher sein kann, ob die Daten/ Infos/ etc. auch wirklich korrekt sind! s.o.
Amboss ist wirklich herausragend gut !!! s.o.
Amboss unterwegs kreuzen zu könne wäre eine Verbesserung s.o.
Amboss Zugang war top, auch die Thieme App mit den vielen Lehrbüchern s.o., hören wir gerne
Amboss Zugange komplett s.o.
App für den Prometheus damit man den nicht immer „mitschleppen“ muss. Eine Funktion das man bei dem Reader und in der Thieme Campus App Notizen in die Bücher schreiben kann und markieren kann. Das ist nämlich der Hauptgrund weshalb ich alle Bücher immer selbst kaufe. Prometheus: s.o., Notizen gehen doch bei Reader und Thieme Campus App?!
Apps für unbegrenzte Zeit wäre optimal, ansonsten bitte weiter so! 🙂 danke für das Lob. Wer weiss, wielange das Projekt noch läuft. Wir stellen Ihnen gerne alles bis zum Studienende zur Verfügung, ist halt alles eine Frage des Budgets …
Auch wenn das Projekt als solches ein sehr gutes ist, sollte man den Fokus überdenken. Dem 4. Semester IPads zum kreuzen zu stellen ist sehr sinnvoll. IPads an 2. Semester zu verteilen eher vo fragwürdigem Kosten/Nutzen. Insbesondere wenn einige 4. Semester keines erhalten konnten und sich deshalb, um Ausgleich bemüht, ein eigenes gekauft haben. Ja, das haben wir in der Taskforce auch lange diskutiert und uns schließlich für eine gleichmässige Verteilugn entschieden, Zum Schluß haben aber alle Studierenden des 4. Semester ein iPad bekommen.
Auf meinem Laptop haben die meisten Apps nicht funktioniert, das ist aber ok, da ich sowieso fast ausschließlich mit phase6 gelernt habe Bitte rückmelden, welche Apps nicht funktioniert haben, dann können wir sagen, woran es gelegen hat.
Bei der Ausgabe der iPads wurde uns gesagt, wenn wir eine Versicherung wollten müssten wir uns selbst darum kümmern. Ich hab entsprechend recherchiert und bei meiner eigenen Haftpflichtversicherung angefragt. Mir wurde durchgehend gesagt, dass eine Versicherung auf von mir ausgeliehene Sachen nicht zu haben sei und diese vom Verleiher angeboten werden müsse. Wenn man mal zu viel Zeit hat, könnte sich die ZB Med eventuell darum kümmern die iPads versichern zu lassen. Andererseits geht es auch gut ohne Versicherung. Danke für die Rückmeldung. Versicherung ist ein schwieriges Thema, stimmt! Wir hatten glücklicherweise bei 2.000 Ausleihen bisher nur einen Diebstahl.
bei mir war die visible body app leider komplett auf englisch. trotzdem tolle animationen, aber schwierig zum auswendig lernen, da man immer erst umdenken muss.vielleicht bin ich auch zu blöd es umzustellen 🙂 Die Sprache der VB App richtet sich nach der Grundeinstellung des iPad.
Beim Zugriff auf die Bücher der Thieme Campus App könnten nicht alle Seiten der gedruckten Bücher eingesehen werden. oops. Das darf nicht sein! Bitte umgehend melden!
Besonders geholfen hat mir der Amboss-Zugang! freut uns.
Besonders gut fand ich die Aufnahme von Amboss in das Programm! Es ist so praktisch, die Lernkarten in die App runterzuladen und dann ohne Internet z.B. im Zug darauf zurückgreifen zu können! Auch die direkte Verbindung mit dem Kreuztool ist einfach nur super gelöst! Vielen Dank, liebe ZBMed für die Bereitstellung der Amboss-Codes! danke, danke!
Besonders gut finde ich die sobotta app! Gewünscht hätte ich mir, manche Sachen nicht nur vom Uni-Wlan aus nutzen zu können, da ich überwiegend zu Hause lerne. man kann ja fast alles herunterladen und dann offline nutzen…
Besonders gut ist der Zugriff auf Lehrbücher über das Ipad yip
Besonders gut war der Zugang zu Thieme Examen online. Das Kreuzen hat mir persönlich sehr geholfen. 🙂
Besonders gut, dass man so unglaublich viel Geld spart, weil ich die Sobotta App für 70 Euro ziemlich überteuert finde, aber sehr nützlich! Ähnlich wie Visible Body! Weiter so! das war unsere Absicht
BibMitarbeiter bei technischen Fragen kompetenter als die eigendlichen Verlage haha, das werden wir den Verlagen mal unter die Nase reiben! 😀
Bitte bemühen Sie sich um Amboss-Zugänge für alle Studierenden. Amboss scheint das „kompletteste“ Lernpaket für die Klinik anzubieten. s.o.
Bitte die Amboss Campus Lizenz verlängern! s.o.
Bitte weiterhin zur Verfügung stellen. Vielen Dank! machen wir
Bücher (hauptsächlich thieme) waren zumindest über Windows/Android nur nutzbar über wlan bzw bei Internetverbindung und nicht offline…. schlecht für Zugfahrer…. ja, das ist ein gravierendes Manko. Wir arbeiten zusammen mit Thieme daran, das 2016 zu ändern
Campus Lizenz für Amboss!! s.o.
Codes funktionieren nicht mit Prometheus Lernkarten App die App ist nicht mehr Teil des Projekts, da Thieme uns dafür keine Code-Lösung anbieten konnte
Danke bitte
Danke! Das Projekt ist super, ich hoffe, es kommen noch mehr Inhalte dazu. bitte. Wir arbeiten dran und sind dabei auf Ihre Anregungen angewiesen
Danke! Ich habe letztes Semester so viel gelernt wie noch nie. Wahrscheinlich, weil es so leicht war, mal eben durch die Bücher zu wälzen. 🙂 bitte. Das wird den Studiendekan sehr freuen!
Danke!! bitte
Dankeschön für Ihr Engagement! :-))
Das Chemie Buch von „Schmuck“ als PDF oder vergleichbares wäre eine gute Ergänzug, da die Chemie Vorlesung auf diesem Buch 1:1 aufbaut. – Die Essential Anatomie App – Eine bessere Übersicht über die Zugänge zu den Online-Büchern. Das Angebot ist super, jedoch haben viele Bekannte das Angebot nicht genutzt da der Weg zu den Büchern über verschiedenste Seiten, Anmeldungen, Readern, … Zu undurchsichtig ist. Schmuck haben wir als PDF, das gibt es leider nicht als App. Essential Anatomy für Android haben wir, bitte nachfragen. Reichen Ihnen die Vorklinik- und Klinik-Listen im Wiki nicht? Die unübersichtlichkeit liegt auch daran, dass jeder Verlag es anders macht und sich noch keine Mainstream-App herausgebildet hat.
Das Projekt gefällt mir an sich sehr gut. Da ich bis jetzt noch kein iPad habe und mir die Bilder der Sobotta App auf dem Smartphone zu klein sind, hoffe ich mit den iPad Codes im nächsten Semester noch mehr von den Apps zu profitieren. guter Plan!
Das Projekt ist toll, v.a. weil es animiert unterwegs zu lernen und man platz- und gewichtssparend so viele Bücher zu Hause/ in der Handtasche haben kann. Auch über Leihfristen muss man sich keine Gedanken mehr machen und kann sogar Notizen in den E-books machen. yip!
Das Projekt wird als etwas sehr großes angepriesen, letztendlich ist es aber eine Sammlung von Apps, die zur Verfügung gestellt werden. Dies würde falschen Erwartungen vorbeugen. Gegenfrage: Was wäre denn für Sie was WIRKLICH Grosses?
Dass man in den Büchern leider nichts markieren konnte. Aber die Möglichkeit so viel kostenlos zu nutzen ist sehr hilfreich. Doch! Kann man! s.o.
Der Fokus auf Apple Produkte nervt ziemlich. Surface und Samsung Tablet mit Stiftunterstützung sind für Notizen deutlich besser. Ja, können Sie sich gerne selber kaufen. Nur: Ausleihen kann man diese Androids nicht in grossen Stückzahlen. Das geht nur bei iPads.
Der Testzugang Amboss ist sehr hilfreich für die Klinik s.o.
Der Zugang zu den Büchern von Thieme über das Tablet war wirklich hilfreich. Bitte weiten Sie dieses Angebot aus, so hat man wirklich alles in der Vorlesung oder auch auf Station zum Nachlesen dabei! Amboss und thiemeonline sind sehr unterschiedlich, aber haben ihre eigenen Vorzüge. Wenn es denn finanziell tragbar und möglich ist, wäre der Zugang zu beiden Portalen wirklich wünschenswert, um sich sowohl auf die Examina in der Uni als auch auf das Staatsexamen optimal vorbereiten zu können! Vielen Dank, dass Sie uns mit dem easystudium-Projekt den Einblick ermöglicht haben. vielen Dank Ihnen für die kompetente Rückmeldung! Mit Amboss UND Thieme sind wir 2016 auf einem sehr guten Weg, denke ich mal 🙂
Der Zugang zu Online-Büchern (z.B. Cardiologie: Auskultation, Echo) ist lieder eigeschränkt. Gerade in den Semesterferien wäre solche Bücher für Famulaturen außerhalb von Münster sehr praktisch. Wir haben ein Buchwunsch-Portal, wo Sie diese Titel gerne nennen können. Wir kaufen diese dann wenn möglich digital, so dass sie unterwegs genutzt werden können.
Die Amboss-Lernkarten sollten nicht nur für einen Zeitraum freigeschaltet sein, sondern grundsätzlich zugänglich für Studenten sein. s.o.
Die anfängliche Übersicht und Information könnte teilweise ein bisschen deutlicher sein. Jedoch: Vielen Dank für die Möglichkeiten und Mittel! Es ist sehr hilfreich und eine gute Unterstützung. bitte, wir arbeiten drasn.
Die Codes für Teilnehmer ohne IPads wurden nur sporadisch zugeteilt. Die Aktivierung ist auch etwas umständlich. Wir haben alle Codes in einer Woche rausgeschickt. Nachrücker haben die Codes sofort bekommen. Bei der Aktivierung muss (und wird) Thieme nachbessern – da core. Aber denken Sie daran, dass dies das erste Mal überhaupt ist, dass in Deutschland Thieme Campus-Bücher ALLEN Studierenden KOSTENLOS angeboten wurde!! Lassen Sie uns noch etwas Zeit, den Prozess zu verbessern!
Die Idee mit den Tablets find ich klasse! Hilft mir sehr! Nach dem Physikum werde ich mir in jedem Fall ein Tablet kaufen! Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so weiterhilft vielen Dank Ihnen für die kompetente Rückmeldung! Mit Amboss UND Thieme sind wir 2016 auf einem sehr guten Weg, denke ich mal 🙂
Die Prometheus Lernkarten App s.o.
Die Sobotta App habe ich besonders viel genutzt und empfand sie als sehr hilfreich. Die Prometheus App konnte ich im Angebot auf der Website von Easystudium nicht finden, obwohl sie hier in der Umfrage evaluiert werden soll. s.o.
Die verschiedenen Lehrbuchformate der Verlage machen das Lernen unnötig kompliziert (auch wenn die ZB Med da nichts für kann!). Eine App zur Verwaltung von Mitschriften wie Notability wäre sinnvoll. Besonders gut ist die Auswahl bei Elsevier! danke für die positive Rückmeldung!
Die Visible Body App hat mir und weiteren Kommilitonen sehr genützt. Auch der kostenlose Download von Lehrbüchern war ausgesprochen hilfreich, umfangreich und sehr großzügig! bitte!
Die visible Body App hat sehr geholfen! Das Projekt hat mir sehr geholfen, vielen dank! bitte, bitte
Easy-Studium ist wirklich ein tolles Projekt!! Dankeschön! bitteschön
Ebooks im Campusreader laufen z. T. ab. Unnötig und beim längeren Lesen sehr störend. Sobotta-App ist nicht so gut wie die vergleichbare Prometheus-App. ja, das ist ein dummer Fehler in der Elsevier-App. Wir geben es weiter.
Ein Dankeschön für die Hilfsbereitschaft. Ein Bitteschön für die Beantwortung der Umfrage
Ein IPad ist eine große Erleichterung für den Lernalltag! Besonders im Hinblick auf die Physikumsvorbereitungen, v.a. für das Kreuzen unterwegs. Zum schnellen nachschlagen sind die EBooks sehr praktisch. danke für die positive Rückmeldung!
Ein langfristiger Zugang zu Amboss s.o.
Ein sehr gutes Projekt in Zeiten, in denen man Papierlos studiert! Danke! Going Green!
ein unbegrenzter Kreuzzugang für Amboss wäre super gewesen, aber so auch schon sehr gut s.o.
Eine gescheite Oberfläche für die Elsevirbücher Das es die Thieme App nur für das Tablet gibt ist blöd. Denn diese fand ich ziemlich gut. Es war schön, dass sie bei Problemen und Verzögerungen so ein Verständnis gezeigt haben! ja, sehe ich auch so. Ihre positive Rückmeldung zu unserem Helpdeks freut mich sehr!
Eine größere Auswahl an ebooks wäre schön. Vor allem als .pdf Version um Ausschnitte zu kopieren und so evtl. als Grundlage für Karteikarten nutzen zu können (spart Zeit). Die Auswahl an Tablets war gut. Die Ausleihdauer könnte etwas länger sein, gerade für Studenten die sich fürs Erste kein neues Gerät leisten können. Evtl. auch mit Leihgebühr. die Ausleihdauer beträgt nun max. 1,5 Jahre (bis Ende 4. Semester), Welche Bücher haben Ihnen denn als ebooks gefehlt, dann könne wir diese gezielt anschaffen. Wir haben ja schon 250, sollte das nicht reichen?
Eine Infoveranstaltung wie man was bzw welche Programme/Apps am sinnvollsten nutzen kann wäre schön gewesen. hatten wir mal im Frühjahr angeboten – gekommen ist keiner. Mal gucken, vielleicht probieren wir es nochmal in anderer Form
Einige Kurzlehrbücher von Thieme welche?
Elsevier Medien welche?
Es ist sehr schade, dass die Thieme-Bücher auf Android-Tablets nur mit Interzugang verfügbar sind und auf iPads auch offline sehr gut damit gearbeitet werden kann. wir arbeiten an einer Lösung, s.o.
Es sollte mehr in die Erweiterung des Ebook Angebot investiert werden, da doch letzendlich mit einem Buch am besten gelernt werden kann. Sagen Sie das mal den Nutzern von gedruckten Büchern! Die steinigen mich zu Recht, wenn ich nur noch E-Books kaufen würde…
Es war schade, dass die Sobotta App nur auf einem Medium installiert werden konnte. Ich hätte sie oft auch in Momenten gebrauchen können, bei denen ich das Tablet nicht dabei hatte bzw. ich dieses nicht mitnehmen wollte. In ungeplanten Wartezeiten oder beispielsweise bei der Arbeit. da müssen wir mal bei Elsevier nachfragen, ob das nicht auch anders geht …
Es wäre gut, wenn es eine Sprechstunde gebe, wo man an Informationen kommt, wie man bestimmte Seiten nutzen kann. Sie können jederzeit zu unserer „Information“ kommen oder einen Termin mit mir ausmachen (Tel.: 83-58560)
Es wäre schön wenn man online thieme codes und die app haben könnte, falls man einen windows pc und ein tablet hat. Das wäre schön. Aber das wäre doppelt so teuer.
Es wäre super, wenn es einen zeitl. unbegrenzten Amboszugang gäbe! s.o.
Exzellente Betreuung! danke
Für die Nutzung des easystudium-Projekts ist ein Tablet unerlässlich. Ich gehörte glücklicherweise zu denjenigen, die ein Tablet zugelost bekommen haben. Ich vermute allerdings, dass ich mir nicht extra ein Tablet zugelegt hätte, wenn ich nicht ausgelost worden wäre. Ich hoffe daher, dass in Zukunft noch mehr Gelder mobilisiert werden, damit jeder, der kein Tablet besitzt, sich ein Tablet bis zum Physikum ausleihen kann. Das Projekt erleichtert nämlich deutlich das Lernen für die Prüfungen und ebnet somit auch einen erfolgreichen Weg für das Studium. Vielen Dank an das Bibliotheksteam, das Sie dieses Projekt gestartet haben! danke für den ausführlichen Kommentar, der uns in unserem Weg bestätigt. Nur leider sind die Gelder limitiert und unsere diesbzgl. Anträge bisher imemr abgelehnt worden.
Für die papierbasierten Lerner wie mich sind nur die Zugänge zu den Online-Büchern sinnvoll. aha
Ganz großartiges Projekt! Leider sollen verschiedene Studierende mit altem Ipad oder Windows-/Androidtablet den Studierenden Ipads bekommen haben. Dadurch konnten Studierende ohne Baföganspruch die trotzdem kein Ipad finanzieren konnten kein Ipad nutzen. Nein, das stimmt nicht. Es haben alle, die ein iPad brauchten, auch eins bekommen.
Gerne auch vorklinische Inhalte für den klinischen Abschnitt bekommen, v. a. für SHKs in z. B. Anatomie bitte wenden Sie sich an uns, dann versuchen wir eine Lösung zu finden
hervorragendes Projekt!! danke
Hilfreich wäre eine App wie pdf Expert und eine um handschriftlich Notizen machen zu können. Wenn man selbst kein Tablet besitzt lohnt es sich nicht wirklich, diese für ein Semester zu erwerben. geht das nicht auch mit dem kostenlosen Adobe Reader?
hmmm… besserer Kaffeeautomat? ok, dann kostet der Kaffee aber mehr! Was hat das eigentlich mit easystudium zu tun?
Ich als Mediziner bin voll und ganz zufrieden mit dem Projekt. Da mir bekannt ist, dass allerdings auch viele Studenten der Pharamzie die Bibliothek nutzen und meiner Meinung nach eine stärkere Verknüpfung von Medizin und Pharmazie im Studium für beide Seiten pädagogisch wie auch bildungspolitisch sinnvoll ist, würde ich die Ausweitung des Projekts easystudium auf Studierende der Pharmazie im Grund und Hauptstudium gutheißen. Die Lehrenden des pharmazeutischen Instituts legen ihren persönlichen Schwerpunkt leider allzuoft auf die eigene Forschung. Ein Vorstoß der ZB Med in die eben genannte Richtung würde daher möglicherweise eine Verbesserung der Studienverhältnisse und Qualität der Lehre für die Pharmaziestudenten der WWU bedeuten. ja, das könnte sein. Die Initiative und Geldmittel müssten aber von der Pharmazie kommen. Wir sind für alles offen.
Ich bin mir nicht mehr sicher, aber sollte es der Fall sein, dass wir Zugang zu der VisibleBodyApp nur für 1 Jahr haben, dann fände ich es gut, würde dieser verlängert werden. machen wir, Sie bekommen dafür neue Codes
Ich bin sehr zufrieden! Die Möglichkeit kostenlos Bücher digital zu bekommen und sie somit immer dabei zu haben ist einfach grandios. Schont den Geldbeutel und den Rücken 😉 Auch dass ich meine Vorlesungsunterlagen immer dabei hab ist super. Vor allem da MensaCopy oft nicht die aktuellsten Unterlagen hat…so kann man sie auch eben noch schnell in der Vorlesung runterladen, sich Zusatzinformationen suchen und sich auch besser organisieren ja, das ist wirklich genial.
Ich fand die Betreuung gut, allerdings wäre es bestimmt für manche meiner Kommilitonen von Vorteil eventuell einen 1 bis 2-stündigen Einführungskurs in das iOS System zu bekommen, da ich öfter von Benutzungsschwierigkeiten gehört habe. Sonst alles sehr gut gelaufen! Gut gemacht! s.o.
Ich fand es schade, dass es für mich kein Leih-iPad gab, während Kommilitonen, die bereits ein Tablet besitzen, eins zur Verfügung gestellt bekommen haben. s.o.
ich fand es schade, dass nicht zuerst alle 4. Semester, die vor dem Physikum stehen ein Ipad bekamen und statt dessen niedrigere Semester, die sie vielleicht noch nicht so dringend brauchten, ausgestattet wurden s.o.
Ich fand super wie viele Apps uns freigegegen worden sind und es wurde sich viel mühe gegeben bei der Anleitung. Mir hätten dabei noch Bilder gefehlt (beim ziv sind die Anleitungen verständlicher) und hätte am liebsten einen Service gehabt zu dem ich in der Bib kommen kann und mir direkt bei der Installation helfen lassen kann. Ich möchte mich dennoch für das Projekt bedanken und wünsche noch viel Erfolg! wir haben so einen Service: Er heißt Information oder Auskunft. Hier wird Ihnen geholfen!
Ich fände es schön, wenn zukünftig alle Medizinstudenten mit einem iPad ausgestattet werden könnten. ja, wir auch. Wissen Sie, wo wir das nötige Kleingeld dafür herbekommen können?
Ich finde das Projekt total klasse!! Vielen lieben Dank! Ich habe sehr davon profitiert!!! danke, danke!
Ich finde die Idee wirklich sehr gut und freu mich über so ein gutes Engagement der Bib. Leider hatte ich zu Gunsten anderer auf ein Leih-IPad verzichtet, weil mir versichert wurde, dass alles auch für Android verfügbar sei. Aber gerade die App von Thieme-Campus gab es für mein Tablet nicht. V.a. die Bücher von Thieme über den Browser zu nutzen war doch sehr umkomfortable und bot weniger Möglichkeiten (Markierungen etc.). Fand ich doch sehr schade. Aber vielleicht habe ich auch Funktionen übersehen… Dennoch super Projekt! Auf jeden Fall weiter so!!!!!! Mit LernApps ist vieles deutlich leichter! Danke 🙂 danke für die positive Rückmeldung! Bzgl. Thieme Campus App s.o.
Ich finde es nicht selbstverständlich, dass eine Bibliothek seinen Studenten so etwas anbietet. Das iPad hat mir wirklich das Lernen und das Mitschreiben in den Vorlesungen vereinfacht. Meiner Meinung nach ist das ein super Angebot, um Studierenden, die kein Geld für ein eigenes Tablet haben, auch solche Lernvoraussetzungen zu schaffen. Vielen Dank und weiter so! danke!
Ich finde es sehr gut, dass uns die Nutzung der Amboss-Lernkarten ermöglicht wird. Dabei handelt es sich meiner Meinung nach um den nützlichsten Inhalt von easystudium, gleichauf mit den Büchern in der Thieme Campus-App. ja, das denken wir auch
Ich habe bisher keinen Zugang für die App „Visible Body“ erhalten. Wäre schön, wenn alle easystudium-Projekt-Teilnehmer diesen Zugang erhalten könnten. Schreiben Sie uns eine Mail. Es sollten wirklich alle Vorkliniker einen Zugang bekommen haben.
Ich habe das Angebot am Ende kaum genutzt, weil ich im letzten Semester war, das neue „Ausleihsystem“ noch nicht kannte und schließlich über das Amboss-Programm gefühlt mehr als genug zu lesen hatte. Ich hätte mir einmal am Anfang die Mühe machen sollen, zu schauen, welche Angebote des easystudiums für mich sinnvoll sind und wie ich zu entsprechenden Büchern komme. Diese Hürde war für mich letztlich offensichtlich zu groß, was evtl. an anfangs nach und nach eintrudelnden Informtionen und Zugangscodes lag. Dennoch finde ich, ist ein entscheidender Vorteil, dass man bei Bedarf auf Bücher zugreifen kann und nicht „sicherheitshalber“ viele davon ausleihen muss, bevor es keine mehr gibt, o.ä. Letztlich ist es ja leider so, dass für Prüfungen vor allem von den slides der Vorlesungen gelernt wird, weil solch spezielle Fragen gestellt werden, dass es schlicht nicht sinnvoll ist, auf den großen Überblick in einem Fach hin zu lernen. Damit reduzieren sich Bücher aber natürlich zu reinen Nachschlagewerken, falls doch mal etwas nicht klar ist. Dies wiederum ist ein wichtiger Vorteil von ebooks, wenn man leicht zwischen Themen wechseln oder Begriffe finden kann. Für mich war der entscheidende Vorteil also, im Fall der Fälle die Möglichkeit, also Zugriff auf Bücher zu haben – mehr als ich es am Ende wirklich genutzt habe, weil es sich vermeintlich nicht mehr gelohnt hat, sich für das letzte Semester mit dem System vertraut zu machen… Danke trotzdem für das Engagement!! danke für die ausführliche Rückmeldung! Das hilft uns sehr!
Ich habe ein iPad vermisst. Wollten Sie eins ausleihen, haben aber keins bekommen?
Ich habe einen Amboss Zugang aber konnte ihn nicht richtig nutzen, da die Anleitungen sehr verworren waren. Auch nach den Büchern (Außer denen in der App) musste ich lange suchen und probieren. Bei Elsevier kann man nur per VPN auf die Bücher zugreifen. Das war vielen von uns nicht klar und hat langes Probieren erfordert. danke für die Rückmeldung, wir bemühen uns die Anleitungen immer besser zu machen.
Ich habe es vermisst bei der Prometheus App noch eigene Annotationen machen zu können. Wie, kann man da keine Notizen machen und eigene Pins einfügen?
Ich konnte kein Tablett zur Verfügung gestellt bekommen, habe dann aber erfahren, dass niedrigere Semester anscheinendwelche erhalten haben sollen Das hat mich verärgert, da ein Tablet im 4. Semester dringender benötigt wird als in denen davor. Das haben mir auch Mitstudenten bestätigt, die von Anfang an ein eigenes Tablet besaßen und meinten, dass das zuvor zwar angenehm war zu besitzen, aber erst im 4. Semester wirklich nützlich wurde. Deswegen finde ich die Aufteilung nicht sehr gelungen, gehe aber davon aus, dass es dafür gute Gründe gibt, die mir nur leider nicht bekannt sind. s.o.
Ich war mit allem sehr zufrieden, besonders gefallen hat mir, dass es nicht mit endlosem Papierkram verbunden war. Wir mögen auch keinen unnötigen Papierkram 😉
Ich würde mir Endspurt Skripte in der Bib wünschen. gibt es leider nicht digital
In der Campus-App von Thieme und dem iPublishCentral Reader von Elsevier werden Abbildungen beim Heranzoomen leider unscharf, weshalb ich stattdessen lieber die PDFs (v.a. Duale Reihe) von der Thieme-Website über VPN heruntergeladen habe. aha, das wusste ich nicht. Ging es um anatomische Abbildungen?
Insgesamt ein sehr gelungenes Projekt! Bei mir persönlich hat alles problemlos funktioniert. danke, das freut uns
Kein Galaxy Note Tablett im Bestand (Vorteil der Stifteingabe); ok, wir überlegen mal eins zu Testzwecken anzuschaffen
langfristig wäre es toll, die vorlesungsskripte alle an einem ort zu sammeln damit man sie nicht von den verschiedenen instituten zusammen sammeln muss. Das ist der Hintersinn von medicampus, leider machen nicht alle Institute mit
Last minute Anatomie fehlt bei Elsevier das haben wir! hier
Macht bitte ganz genau weiter so. vielen Dank! gut, machen wir!
Man hätte darauf hinweisen können, dass diese Umfragen auch zu Publikationszwecken verwendet werden. Wofür denn sonst? Soll ich die Ergebnisse in meiner Schublade einschliessen? Was meinen Sie, wie neues Wissen entsteht!?
Mehr lernkarten apps wären klasse! Zum unterwegs lernen wäre das perfekt. Nennen Sie uns bitte welche
Mehrere Zugänge für mehr Bücher bei der Thieme App, da nicht so viele Bereiche abgedeckt wurden Für jedes Fachgebiet hatten wir eigentlich (mindestens) ein Buch, was fehlte Ihnen denn?
Mir gefielen besonders gut die Bücher zum runterlasen, weil ich so nicht immer alle Bücher mit nach Hause nehmen musste. aha, danke für die Rückmeldung
Mir haben die 500 Fragen zum Kreuzen nicht gereicht, sodass ich doch ein eigenes Abo brauchte s.o.
Mit meinem Windows Tablet konnte ich keine Apps benutzen, nur die Internetseiten und das geht nicht offline, also beispielsweise nicht im Zug ja, das ist ein Nachteil von Windows.
Nach Möglichkeit ein medizinisches Wörterbuch zum Angebot hinzufügen reicht da nicht Wikipedia?
Noch einfachere und ausführlichere Informationen, wie man kostenlose Apps herunterladen kann bzw. welche Apps vorhanden sind s.o.
Nochmal übersichtliche Informationsmail, auch für die die erst später zum Projekt dazugekommen sind, welche Apps/Lehrmedien etc. nun zur Verfügung stehen und wiee man diese installiert! ok, wir geben uns Mühe 😐
ohne ipad ist man schon stark benachteiligt, was Funktionen angeht. das liegt aber wahrscheinlich nicht in Ihrer Hand… nein, nicht wirklich. Aber bald wird es von Thieme ein neues Angebot geben, das auch für Android- und Windows-Nutzer attraktiv ist
Optimal wäre natürlich ein komplettes Amboss Abonnement inklusive unlimitiertem Kreuzen haben wir!
Ptometheus Letnkarten- App: gibt es auch dazu Zugangscodes ? leider nein, das ist nicht mehr im Projekt
Sehr guter Weg, bitte weiter so! danke
Sehr gutes Projekt! Vor allem dass es die (damals) aktuellste Ipad Generation ausgeteilt wurde, war besonders gut. ja, fanden wir auch gut
Teils war es umständlich die verschiedenen zugänge anzulegen. Thieme campus funktionierte nicht einwandfrei. ansonsten sehr hilfreich mehr lernkarten zu vorklinikfächern, abfrage programme, Kenhub Anatomie Videos sind sehr hilfreich, das wäre als account sehr nützlich, da es doch recht teuer zu nutzen ist. Welche Lernkarten meinen Sie? Benutzen viele diese Kenhub Videos? Lohnt sich das?
Teilweise schlechte Navigation in den Ebooks (beispiel speckmann physiologie: springt teilweise komisch hin und her) ja, die ipublish central App ist nicht wirklich gut
Thieme App für Android s.o.
Thieme App hat sehr geholfen danke
toll wären Codes für die Prometheus Lern-Karten-App, da diese sehr teuer ist s.o.
Tolle App-Auswahl danke!
Tolle Betreuung, Hilfe bei allen Problemen, einfach super, vielen Dank!! bitte!
Tolles Projekt! bitte!
Tolles Projekt, vielen Dank für alles! bitte!
Vielen Dank für die Möglichkeit die Bücher zu laden!! bitte!
Vielen Dank für die umfangreichen Lernmedien und die Hilfsbereitschaft, als ich ein Problem mit den Zugangscodes hatte! bitte, machen wir gerne!
Vielen Dank für die Unterstützung im Studium. Ich kann mich daran erinnern, dass ein Buchcode der Thieme-Campus-App bei mir nicht funktionierte. Bevor ich jedoch überhaupt eine Nachfrage an die Bibliothek senden konnte, wurde mir per Mail schon ein neuer Code von Ihnen zugesendet. Ich war beeindruckt. bitte!
Vielen Dank für Ihre Mühe! Vor allem die Thieme App ist super praktisch, wenn man auch unterwegs mal etwas nachschlagen muss! bitte!
Vielen lieben Dank für die Ermöglichung dieses Projekts! bitte!
Vielleicht könnte man bei Amboss einen erweiterten Zugang erhalten, denn 500 Fragen pro Monat in der Klausurzeit sind meiner Meinung nach zu wenig. s.o.
Vor allem die Apps, die nicht selbst heruntergeladen wurden, sollten auch upgedatet werden können. das haben wir geändert
Vor dem Projekt hatte ich kein Tablet. Seit dem Projekt lerne ich aber regelmäßig mit meinem LeihPad. Auch als es am Anfang Probleme bei der Einrichtung gab, könnten diese durch engagiert Bibliotheksmitarbeiter gelöst werden. Für mich ist es praktisch, sämtliche Bücher auf Zugfahrten und im Rucksack zur Uni nicht schwer mitschleppen zu müssen. Aber auch die interaktiven Apps (Sobotta-App, Visible Body) waren super zum Lernen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Projekt und wirklich dankbar, Zugang zu diesem zu haben! danke für die ausführliche Rückmeldung!
Vor allem Kreuztools sind sehr wichtig wenn es auf Examina zugeht! das haben wir auch gehört…