Blockseminar mit Exkursion

Exkursion nach Rom vom 16.02.2020 bis zum 21.02.2020

Roma locuta, causa finita! Dieser in der katholischen Welt schon fast umgangssprachliche Ausspruch zur Beschreibung der Bedeutung der Römischen Kurie wird Augustinus zugeschrieben, jedoch ist im Original nicht die machtzentrierte hierarchische Verengung auf den römischen Primat zu erkennen, die diesem Zitat Augustinus' in der Tradition zugesprochen wird. Selbst c. 360 CIC/1983 und Art. 1 Pastor Bonus (Apostolische Konstitution zur Regelung der Kurie) weisen die Kurie nicht als Regierungsapparat aus, sondern als Hilfsorgan des Papstes.

Im Seminar werden die rechtlichen Grundlagen der Römischen Kurie in Beziehung zum Papst und die juridische Ausgestaltung der einzelnen Dikasterien und der Beziehungen untereinander und zu den Teilkirchen analysiert. Ein besonderer Augenmerk wird auf der für September angekündigten neuen Kurienordnung "Praedicare Evangelium" liegen.

Zum Abschluss des Seminars findet eine Exkursion nach Rom vom 16.02.-21.02.2020 statt. Die Teilnahme ist obligatorisch. Im Rahmen der Exkursion werden ausgewählte Dikasterien der Römischen Kurie und weitere Organe des "Vatikan" besucht. Dort werden die Präfekten und Mitarbeiter die Gruppe empfangen und nach kurzen Einführungen für Fragen zu Verfügung stehen. Nähere Informationen über die Exkursion werden in der ersten Sitzung am 14. Oktober mitgeteilt.

Es wird um Anmeldung zum Seminar bei Dr. Thomas Neumann (thomas.m.neumann@uni-muenster.de) gebeten.

Kurs im HIS-LSF

Semester: WiSe 2019/2020