Ökumene der dritten Art: von der Theorie zur Praxis

Einblicke und Erfahrungen aus Sachsen-Anhalt

  • Daniela Bethge Exerzitienhaus am Karmel Birkenwerder

Abstract

Vorgestellt wird ein zweijähriges Pilotprojekt, welches im Rahmen der Erwachsenenbildung die Forderungen der Ökumene der dritten Art, d. h. den Dialog und Austausch zwischen Christ*innen und sogenannten Religionslosen, im Land Sachsen-Anhalt in der Praxis erprobt hat. Fünf identifizierte Arbeitsbereiche (Religiöse Bildung für Religionslose, Tourismus und Freizeit, Segensfeiern zur Hochzeit, Sensibilisierung des kirchlichen Personals für die Thematik, Fachaustausch) werden kurz vorgestellt. Erste reflektierte Erfahrungen sowie vertiefende kommunikative, theologische und spirituelle Überlegungen schließen den Beitrag ab.

This article presents a two-year pilot project that looked at the requirements of ecumenism of the third kind in the state of Saxony-Anhalt, within the framework of further education. This entails creating and maintaining a dialogue and exchange between Christians and the so-called nonreligious. Five areas of operation were identified and introduced here: religious education for the nonreligious, tourism and leisure activities, the blessing of weddings, raising the awareness of church personnel for this topic, and the exchange of expertise. The article concludes by describing the initial experiences as well as further communicative, theological, and spiritual considerations that emerged.

Veröffentlicht
2021-01-18