Wildwuchs als kreativer Impuls für ein zeitgemäßes ekklesiologisches Programm

  • Ralph Kunz Lehrstuhl für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Homiletik, Liturgik und Poimenik Theologische Fakultät der Universität Zürich / Zentrum für Kirchenentwicklung (ZKE) Kirchgasse 9 CH-8001 Zürich

Abstract

Was den einen als Auswuchs der Häresie erscheint, ist für andere ein frischer Trieb, und was
diese als Verwachsung der Tradition verachten, ist für jene der Stumpf, aus dem neues Leben
für die Kirche kommt. Sowohl die Angst vor dem Wildwuchs wie auch die Hoffnung auf
ihn lassen sich historisch relativieren, theologisch klären und soziologisch differenzieren.


What one perceives as the outgrowth of heresy is for the other a newly grown branch. What
one despises as an intrusion into their tradition is for others a stump from which new life for
the church comes. Both the fear of uncontrolled growth and the hope for it fit into a historical
perspective, can be theologically reasoned, and sociologically differentiated.

Rubrik
Hauptbeiträge